Doppelpack Terodde und einmal Idrizi: S04 gewinnt letztes Testspiel mit 3:2

Der FC Schalke 04 hat sein abschließendes Testspiel der Vorbereitung gegen Vitesse Arnheim am Freitag (16.7.) mit 3:2 gewonnen. Die Tore für die Königsblauen vor 1.000 Zuschauern im Parkstadion erzielten Simon Terodde per Doppelpack und Blendi Idrizi. Vor dem Anpfiff der Partie wurde mit einer Schweigeminute der Opfer der durch Starkregen verursachten Unwetterkatastrophe in Deutschland gedacht.

FC Schalke 04 - Vitesse Arnheim

S04 im 3-5-2-System, Fährmann hütet das Tor

Chef-Trainer Dimitrios Grammozis schickte seine Mannschaft gegen die Niederländer, die die Vorsaison auf dem vierten Tabellenplatz der Eredivisie abgeschlossen hatten und an der Qualifikation zur Europa Conference League teilnehmen werden, erneut in einem 3-5-2-System aufs Feld. Ralf Fährmann hütete von Beginn an das Tor, Florian Flick spielte zentral in der Dreierkette, Marcin Kaminski und Malick Thiaw verteidigten links und rechts neben ihm. Yaroslav Mikhailov, der erst vor wenigen Tagen von einem Gast- zum Lizenzspieler wurde, begann im zentralen Mittelfeld an der Seite von Danny Latza. Simon Terodde und Marius Bülter bildeten das Sturm-Duo. Amine Harit (muskuläre Probleme), Omar Mascarell (Zeh), Matija Nastasic (Erkältung) und Nassim Boujellab (Rückenprobleme) fehlten dem S04.

FC Schalke 04 - Vitesse Arnheim

Bülter setzt den Ball aufs Tornetz

Es entwickelte sich schnell ein intensives Duell, in dem beide Mannschaften engagiert in die Zweikämpfe gingen und immer wieder versuchten, bei Ballgewinn Tempo aufzunehmen. In der Anfangsviertelstunde standen die Defensivreihen sehr kompakt, sodass es für beide Teams zunächst kaum ein Durchkommen gab. In der elften Minute schaltete sich Reinhold Ranftl auf der rechten Seite mit nach vorne ein, suchte Simon Terodde mit einer Hereingabe, der Stürmer stand allerdings im Abseits (11.). Fünf Zeigerumdrehungen später entwickelte sich für die Gäste eine Kontersituation über Lois Openda, der Toni Domjgoni im Rückraum suchte. Thomas Ouwejan kam rechtzeitig zurück und verhinderte einen ernsthaften Schussversuch des Arnheimer Mittelfeldspielers.

In der 22. Minute war der 24 Jahre alte Linksfuß offensiv in Aktion und dribbelte von der linken Seite in den Strafraum. Matus Bero ging mit dem Fuß dazwischen, Ouwejan fiel zu Boden. Schiedsrichter Nico Fuchs entschied, dass dies kein elfmeterwürdiges Foulspiel gewesen sei. 180 Sekunden später kamen die Knappen dann zur ersten Großchance der Partie. Reinhold Ranftl flankte aus dem rechten Halbfeld mit Schnitt in den Sechzehner, wo Marius Bülter gleich zwei Gegenspielern entwischte. Der Angreifer machte das linke Bein lang und spitzelte die Kugel aus sechs Metern auf das Tornetz.

FC Schalke 04 - Vitesse Arnheim

S04 lässt im ersten Durchgang keine Großchance zu

Das Spiel verlagerte sich immer mehr in die Arnheimer Hälfte. In der 28. Minute ließ sich Marius Bülter auf die linke Außenbahn fallen, flankte flach in die Mitte zu Yaroslav Mikhailov, der den Ball zu Thomas Ouwejan weiterleitete. Der Niederländer kam unter Bedrängnis der Arnheimer Verteidigung aber nicht zum Abschluss. Vitesse tat sich in der ersten Halbzeit hingegen schwer, Chancen herauszuspielen. Im entscheidenden Moment hatten die Knappen immer ihren Körper dazwischen, sodass Ralf Fährmann kaum geprüft wurde. Bei einem langen Ball auf Lois Openda kam der Schalker Schlussmann rechtzeitig aus dem Kasten und klärte mit dem Fuß. Der Stürmer der Gäste stand allerdings ohnehin im Abseits (35.).

Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff schlug Thomas Ouwejan einen Eckball in Richtung Victor Pálsson, der den Kopfball aus sechs Metern über den Kasten setzte. Kurz vor der Pause kamen dann die Gäste zu ihrer ersten Halbchance der Partie. Innenverteidiger Thomas Hajek war für eine Freistoß-Hereingabe aufgerückt, setzte den Ball aus 15 Metern aber deutlich mit dem Kopf übers Tor (44.). Mit einem 0:0 ging es dementsprechend in die Pause.

FC Schalke 04 - Vitesse Arnheim

Auch die erste Möglichkeit im zweiten Durchgang erspielten sich die Knappen. Simon Terodde nahm im Mittelfeld Danny Latza mit, der auf der rechten Seite Reinhold Ranftl einsetzte. Der Österreicher spitzelte den Ball an Thomas Hajek vorbei und passte in den Rückraum zu Latza. Der S04-Kapitän nahm das Spielgerät mit dem rechten Fuß direkt aus 15 Metern, zielte aber über das Tor (47.). Aus einem Eckball für Vitesse entwickelte sich 180 Sekunden später eine Konterchance für die Königsblauen. Danny Latza trieb den Ball nach vorne, passte zu Yaroslav Mikhailov, der Simon Terodde mit einem Pass in den Strafraum suchte. Der Versuch war etwas zu ungenau, sodass Gäste-Keeper Jeroen Houwen die Kugel aufnehmen konnte.

Terodde schnürt den Doppelpack

Kurz darauf klingelte es dann im Arnheimer Kasten. Marius Bülter verlängerte einen Einwurf von Reinhold Ranftl per Kopf zu Simon Terodde, der nicht lange fackelte und den Ball aus der Drehung mit links aus acht Metern zum 1:0 im linken Eck platzierte (53.). Es war eine verdiente Führung für die Schalker Mannschaft, die den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen ließ und in der 56. Minute beinahe den zweiten Treffer nachlegte. Einen langen Ball des in der Halbzeitpause eingewechselten Timo Becker nahm Terodde gekonnt mit und zog aus spitzem Winkel mit links aus sechs Metern ab – Jeroen Houwen riss noch rechtzeitig die Arme nach oben. Beim sich daraus entwickelnden Konter für die Gäste passte Florian Flick auf und fing den Pass von Lois Openda ab (57.).

Die beiden Außenspieler Thomas Ouwejan und Reinhold Ranftl schalteten sich auch im zweiten Durchgang immer wieder vorne ein und kreierten gefährliche Momente in der Offensive. Nach einem Zuspiel von Danny Latza in den Lauf von Ouwejan nahm dieser den Ball direkt, die Kugel rutschte aber etwas über den Fuß und flog somit ein gutes Stück über das Arnheimer Tor (63.). Kurz darauf war dann erneut Simon Terodde zur Stelle. Einen hohen Ball von Timo Becker verlängerte Reinhold Ranftl per Kopf zu Marius Bülter, der von der rechten Strafraumseite quer zu Terodde passte. Mit dem linken Fuß überwand der Torjäger Jeroen Houwen per Aufsetzer aus sieben Metern – das 2:0 (65.).

FC Schalke 04 - Vitesse Arnheim

Erstes Gegentor der Vorbereitung – Wouters gibt sein Debüt

Acht Minuten später mussten die Knappen das erste Gegentor der Vorbereitung hinnehmen. Nach einem Zuspiel in die Spitze parierte Ralf Fährmann den Schuss von Nikolai Baden Frederiksen noch stark, doch Million Manhoef verwertete den Abpraller aus vier Metern ins leere Tor. Eine Viertelstunde vor Schluss feierte Dries Wouters sein Debüt für den S04, der Neuzugang wurde für Florian Flick eingewechselt und übernahm die Rolle in der Abwehrzentrale.

Idrizi trifft für den S04, Oroz für Vitesse

In der 81. Minute machte Reinhold Ranftl erneut Meter auf der rechten Seite, wurde von Danny Latza in Szene gesetzt, verzog aber mit dem rechten Fuß. 120 Sekunden später sollte aber dann doch das dritte Tor für Königsblau folgen. Der kurz zuvor eingewechselte Blendi Idrizi fing einen Pass in der Arnheimer Verteidigung ab, zog in den Strafraum und überwand Jeroen Houwen mit einem Linksschuss zum 3:1. Kurz darauf fand Levent Mercan Mehmet Can Aydin, der das Tor aus 16 Metern gegen den herausstürmenden Gäste-Keeper Houwen verfehlte (85.). Überraschend zappelte der Ball dann auf der anderen Seite im Netz. Dominik Oroz zog aus 20 Metern ab und traf wuchtig in den Winkel – Fährmann hatte keine Abwehrchance (88.). Die letzte Gelegenheit war dem S04 vorbehalten: In der 90. Minute kam Marius Bülter zum Abschluss, Jeroen Houwen war beim Versuch des Angreifers zur Stelle. Die Partie endete somit mit einem verdienten 3:2-Erfolg für die Knappen.

FC Schalke 04 - Vitesse Arnheim

Zweitliga-Auftakt gegen den HSV

Die Partie gegen Vitesse Arnheim kennzeichnete das letzte Testspiel der Vorbereitung. Am kommenden Freitag (23.7.) eröffnet der S04 die Zweitliga-Saison mit einem Heimspiel gegen den Hamburger SV. Anpfiff in der VELTINS-Arena ist um 20.30 Uhr.

Statistik

Schalke: Fährmann – Thiaw, Flick (75. Wouters), Kaminski (45. Becker) – Ranftl (81. Aydin), Pálsson (81. Mercan), Ouwejan (81. Calhanoglu) – Latza (81. Idrizi), Mikhailov (81. Bozdogan) – Terodde (81. Pieringer), Bülter
Arnheim: Houwen – Doekhi (78. Cornelisse), Oroz, Hajek – Dasa, Tronstad (78. Darfalou), Wittek (64. Vroek), von Moos (82. Huisman), Bero (64. Manhoef), Domgjoni (62. Duenas) – Openda (78. Tannane)
Tore: 1:0 Terodde (53.), 2:0 Terodde (65.), 2:1 Manhoef (73.), 3:1 Idrizi (83.), 3:2 Oroz (88.)
Schiedsrichter: Fuchs (Odenthal)
Zuschauer: 1000

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

VfB Lübeck vs. Schalke 04

VfB Lübeck empfängt FC Schalke 04 zum Testspiel

Die kommende Länderspielpause wird erneut für ein Testspiel genutzt: Am Donnerstag, den 7. Oktober, gastiert der FC Schalke 04 beim VfB Lübeck. Die Hansestädter, für die Sportdirektor Rouven Schröder während seiner aktiven Laufbahn einige Jahre am Ball gewesen ist und zwischenzeitlich sogar deren Kapitän war, empfangen die Knappen im Stadion Lohmühle. Der Anstoß ist für 18 Uhr geplant.

Yaroslav Mikhailov

S04 unterliegt KAS Eupen im Testspiel

Die Königsblauen haben am Donnerstag (2.9.) die aktuelle FIFA-Abstellungsperiode zu einem Testspiel genutzt. Auf dem Gelände am Ernst-Kuzorra-Weg traf der S04, bei dem auch einige Akteure aus der Knappenschmiede zum Einsatz kamen, auf den belgischen Tabellenzweiten KAS Eupen. Nach 90 Minuten stand es 5:1 für die Gäste.

FC Schalke 04 – SSVg Velbert

Pieringer-Hattrick und Fraisl-Debüt: S04 erzielt sieben Treffer bei Testspiel gegen Velbert

Der FC Schalke 04 hat am Dienstag (27.7.) ein Testspiel gegen die SSVg Velbert bestritten und klar für sich entschieden. Gegen den Oberligisten kamen die Königsblauen zu einem 7:0-Erfolg. Die Treffer für den S04 erzielten Marvin Pieringer (3), Amine Harit (2), Kerim Calhanoglu und Can Bozdogan. Die kurzfristig angesetzte Partie, die auf einem der Trainingsplätze am Ernst-Kuzorra-Weg ausgetragen wurde, musste aufgrund organisatorischer Gründe ausnahmsweise ohne Zuschauer stattfinden. Künftige Testspiele sollen wie gewohnt vor Fans absolviert werden.

FC Schalke 04 – Vitesse Arnheim

DurchGEklickt: #S04VIT in Bildern

Die Königsblauen haben in ihrem letzten Testspiel der Vorbereitung am Freitag (16.7.) mit 3:2 gegen Vitesse Arnheim gewonnen. Eine Galerie zeigt Impressionen vom Heimspiel gegen den niederländischen Erstligisten.