Bülter wuchtig, Hanraths mit dem Knie: S04 gewinnt Testspiel in Lübeck mit 2:0

Die Königsblauen haben die aktuelle FIFA-Abstellungsperiode am Donnerstag (7.10.) für ein Testspiel beim VfB Lübeck genutzt. Nach 90 Minuten im Stadion Lohmühle stand es 2:0 für den S04. Marius Bülter und Mika Hanraths hießen die Torschützen in der Hansestadt.

VfB Lübeck - FC Schalke 04

19-Mann-Kader mit fünf Knappenschmiede-Kickern

Die Knappen waren mit einem 19-Mann-Kader in Richtung Schleswig-Holstein aufgebrochen. Neben den derzeit verletzten Profis fehlten dem S04 Ko Itakura, Darko Churlinov, Victor Pálsson, Yaroslav Mikhailov und Malick Thiaw, die mit ihren Nationalteams unterwegs sind. Eine Vorsichtsmaßnahme gab es bei Mehmet Can Aydin, der nicht zur U20-Nationalmannschaft gereist ist, sowie Marc Rzatkowski. Beide waren leicht angeschlagen nicht mit zum Testspiel nach Lübeck gefahren. Das Knappenschmiede-Quintett Rufat Dadashov, Jimmy Kaparos, Mika Hanraths, Stanislav Fehler und Joey Müller komplettierte das Schalker Aufgebot.

Vor heimischer Kulisse und insgesamt 3.003 Fans kamen zunächst die Gastgeber besser in die Partie. Keine 120 Sekunden waren gespielt, als Mirko Boland – einst in der Jugend des S04 aktiv – Cemal Sezer am Strafraumrand in Szene setzte. Ralf Fährmann kam rechtzeitig aus seinem Kasten, der Lübecker Stürmer stand aber ohnehin knapp im Abseits. In der elften Minute passte Morten Rüdiger auf der rechten Seite in den Lauf von Samuel Abifade, dessen Hereingabe entschärfte Timo Becker im Strafraum per Kopf.

VfB Lübeck - FC Schalke 04

Pieringer mit zwei guten Möglichkeiten

Beim S04 kam in der Anfangsphase der finale Ball im Angriffsdrittel auf den Mitspieler zu selten an. Nach einer Viertelstunde gab es dann die bis dato beste Chance für die Knappen. Reinhold Ranftl fing einen Pass in der gegnerischen Hälfte ab, die Kugel sprang zu Marvin Pieringer der im Strafraum von rechts aus zwölf Metern die lange Ecke anvisierte, VfB-Keeper Julius Schmid machte sich lang und parierte.

In der Folge übernahmen die Knappen mehr und mehr die Spielkontrolle und kamen kurz darauf zur nächsten Gelegenheit. Nach einem langen Ball von Marcin Kaminski in den Strafraum legte Dominick Drexler für Marvin Pieringer ab, der mit links aus 17 Metern in die linke Ecke zielte – dieses Mal rauschte das Spielgerät knapp am linken Pfosten vorbei (18.). 04 Minuten später schlenzte Rodrigo Zalazar den Ball bei seinem Schussversuch rechts am Tor vorbei.

VfB Lübeck - FC Schalke 04

Bülter gekonnt und mit Wucht zur Führung

In der 33. Minute setzte Kerim Calhanoglu einen noch leicht abgefälschten Versuch von der linken Seite aus zwölf Metern ans Außennetz, vier Zeigerumdrehungen später klingelte es dann aber doch im Lübecker Gehäuse. Rodrigo Zalazar schnappte sich im Mittelfeld den Ball und schickte Marius Bülter auf der linken Seite. Der Stürmer stieg doppelt über die Kugel, legte sich diese auf den rechten Fuß und zog von links mit dem rechten Fuß aus acht Metern unhaltbar für Julius Schmid ab. Mithilfe der Unterkante der Latte flog das Spielgerät zum 1:0 in den Kasten. Mit diesem Zwischenstand aus Schalker Sicht pfiff Schiedsrichter Eike-Robert Kawen nach kurzer Nachspielzeit die erste Hälfte ab.

VfB Lübeck - FC Schalke 04

Vier Wechsel zum zweiten Durchgang

Zur zweiten Hälfte nahm Dimitrios Grammozis vier Wechsel vor. Für Marcin Kaminski, Florian Flick, Dominick Drexler und Marius Bülter kamen Mika Hanraths, Jimmy Kaparos, Stanislav Fehler und Rufat Dadashov ins Spiel.

Nach 90 Sekunden in Halbzeit zwei hatten die Knappen bereits die erste große Chance aufs 2:0. Rodrigo Zalazar spielte im Sechzehner Doppelpass mit Rufat Dadsahov und legte zurück an den Elfmeterpunkt zu Stanislav Fehler, der das Spielgerät, das noch entscheidend durch Morten Rüdiger abgefälscht wurde, knapp übers Tor bugsierte. Nach dem anschließenden Eckball köpfte Timo Becker knapp neben das Tor (48.). Wiederum drei Minuten später legte Marvin Pieringer für Rufat Dadashov im Strafraum ab, dessen Flachschuss ins linke Eck parierte Julius Schmid.

Königsblau hatte das Geschehen auch im zweiten Durchgang größtenteils im Griff und ließ in der Defensive nur wenig zu. Der Ball lief durch die Schalker Reihen, gefährlich vors gegnerische Tor kam der S04 bis zur 72. Minute aber selten. Dann zog Kerim Calhanoglu aus gut 22 Metern ab – wieder einmal hatte aber Julius Schmid aufgepasst.

VfB Lübeck - FC Schalke 04

Hanraths stellt mit dem Knie den Endstand her

Fünf Zeigerumdrehungen später bot sich dann die Großchance für die Gastgeber zum überraschenden Ausgleich. Mika Tom Urbanski flankte von links hoch durch den Strafraum, Ben Bäßler kam aus acht Metern Torentfernung frei zum Abschluss, schoss die Kugel aber knapp rechts neben das Tor.

Besser machten es wenige Minuten vor dem Abpfiff die Königsblauen. Nach einem Eckball von Kerim Calhanoglu setzte sich Marvin Pieringer in der Luft gegen Julius Schmid durch, der Ball sprang Richtung Torlinie, Mika Hanraths staubte mit dem Knie zum 2:0 ab (85.), das letztlich auch den Endstand darstellen sollte. Ein letzter Schussversuch von VfB-Stürmer Malek Fakhro aus der Distanz flog links am Tor vorbei (87.).

VfB Lübeck - FC Schalke 04

Freitagabendspiel in Hannover

In acht Tagen geht es für den S04 in der Zweiten Liga weiter. Am Freitag (15.10.) gastiert Königsblau zum 10. Spieltag bei Hannover 96, Anpfiff der Partie ist um 18.30 Uhr.

Statistik

Lübeck: Schmid – Rüdiger (55. Gyamenah), Grupe (65. Neca), Brackelmann (63. Jetz) – Abifade (46. Uzun), Amamoo (55. Bäßler), Ciapa (63. Urbanski), Boland (65. Tsimba-Eggers), Lippegaus (63. Freitag), Taritas (65. Melo) – Sezer (46. Fakhro)
Schalke: Fährmann – Becker, Matriciani, Kaminski (46. Hanraths) – Ranftl (46. Kaparos), Flick, Calhanoglu – Zalazar (65. Müller), Drexler (46. Fehler) – Pieringer, Bülter (46. Dadashov)
Tore: 0:1 Bülter (37.), 0:2 Hanraths (85.)
Schiedsrichter: Kawen (Bad Schwartau)
Zuschauer: 3.003


VfB Lübeck - FC Schalke 04: die Highlights

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Galerie: Testspiel beim VfB Lübeck

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

211008_matriciani

Reizvoller Test mit wichtigen Erkenntnissen fürs Trainerteam

Ein wuchtiger Schuss von Marius Bülter unter die Querlatte und ein Treffer von Mika Hanraths mit dem Knie haben dem FC Schalke 04 am Donnerstag (7.10.) einen 2:0-Sieg beim VfB Lübeck beschert. Chef-Trainer Dimitrios Grammozis spricht von einem insgesamt gelungenen Test, bei dem sich einige Spieler präsentieren durften, die zuletzt keine oder nur wenig Einsatzzeiten in der Zweiten Liga erhalten haben.

Dimitrios Grammozis

Dimitrios Grammozis: Duell mit Lübeck ein wichtiger Test für Rhythmus und Spielfitness

Die Königsblauen nutzen die aktuelle FIFA-Abstellungsperiode für ein Testspiel. Am Donnerstag (7.10.) gastiert die Mannschaft von Chef-Trainer Dimitrios Grammozis beim VfB Lübeck. Der Anpfiff der Partie, die im Livestream auf sport1.de übertragen wird, erfolgt um 18 Uhr.

VfB Lübeck

VfB Lübeck: Norddeutscher Traditionsverein im Umbruch

46 Transferbewegungen haben die Königsblauen nach dem Gang in die Zweitklassigkeit realisiert. Der kommende Testspiel-Gegner VfB Lübeck, auf den der S04 am Donnerstag (7.10., 18 Uhr) trifft, kann diese Zahl sogar um eine Personalie toppen. Aufgrund des Abstiegs von der 3. Liga in die Regionalliga Nord hat der Traditionsclub ebenfalls einen Umbruch hinter sich und 27 Spieler abgegeben - 20 Zugänge wurden dafür in die Hansestadt gelotst. Der Erfolg hat sich allerdings noch nicht vollends eingestellt.

VfB Lübeck vs. Schalke 04

VfB Lübeck empfängt FC Schalke 04 zum Testspiel

Die kommende Länderspielpause wird erneut für ein Testspiel genutzt: Am Donnerstag, den 7. Oktober, gastiert der FC Schalke 04 beim VfB Lübeck. Die Hansestädter, für die Sportdirektor Rouven Schröder während seiner aktiven Laufbahn einige Jahre am Ball gewesen ist und zwischenzeitlich sogar deren Kapitän war, empfangen die Knappen im Stadion Lohmühle. Der Anstoß ist für 18 Uhr geplant.