Ralf Fährmann

Ralf Fährmann

Ralf Fährmann: Wir sitzen gemeinsam in einem Boot

Nach seiner starken Leistung beim 4:0-Sieg gegen Hoffenheim wusste Ralf Fährmann auch am Sonntag (17.1.) in Frankfurt zu überzeugen. Trotz einiger starker Paraden konnte der Schlussmann die 1:3-Niederlage der Königsblauen aber nicht verhindern. „Die Frankfurter waren die bessere Mannschaft, deshalb haben sie verdient gewonnen“, erklärt der 32-Jährige.

Jubel nach dem Sieg gegen Hoffenheim

Ralf Fährmann: Wir müssen jetzt nachlegen!

Mit einigen starken Paraden verhinderte Ralf Fährmann am Samstag (9.1.) in der ersten Halbzeit gegen die TSG 1899 Hoffenheim einen Rückstand. Für seinen Auftritt gegen die Kraichgauer erntete der Torhüter viel Lob und schaffte gleich bei mehreren großen Portalen den Sprung in die ‚Elf des Tages‘. Der 32-Jährige selbst ist nach der beendeten Negativserie einfach nur erleichtert. „Die drei Punkte fühlen sich überragend an“, sagt der Keeper der Königsblauen.

Ralf Fährmann mit seinem Hund Manni

Ralf Fährmann im Kreisel-Interview: Wieder zu Hause

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt, das weiß auch Ralf Fährmann nach der vergangenen Spielzeit, in der er auf Leihbasis zum Premier-League-Aufsteiger Norwich City wechselte. Mit dem Schalker Kreisel, der zum Heimspiel gegen Werder Bremen erscheint, hat der Keeper über Umwege, Erfahrungen, seine Liebe zur Heimat und zu seinem neuen Mitbewohner gesprochen.

Ralf Fährmann und Markus Schubert

Entscheidung in der Torwartfrage: Ralf Fährmann wird die Nummer 1

Wenn der FC Schalke 04 am Sonntag (13.9.) im DFB-Pokal gegen den 1. FC Schweinfurt 05 das erste Pflichtspiel der neuen Saison bestreitet, wird Ralf Fährmann zwischen den Pfosten stehen. Der 31-Jährige, der im Vorjahr zunächst an Norwich City verliehen war und anschließend drei Monate für den SK Brann Bergen auflaufen sollte, dann aber durch die Corona-Pandemie gestoppt wurde, geht als Nummer 1 in die Spielzeit 2020/2021.

200809_faehrmann_schubert

Fährmann und Schubert: Zwei Keeper, ein Ziel

Rivalen auf dem Rasen, Freunde abseits des Feldes. Und beide mit einem klaren Ziel: als Nummer eins in die Saison 2020/2021 gehen. Ralf Fährmann und Markus Schubert kämpfen in der Vorbereitung um den Platz zwischen den königsblauen Pfosten. Schalke TV hat das Duo zum Interview getroffen.

Ralf Fährmann

Ralf Fährmann trainiert wieder auf Schalke

Vorzeitige Rückkehr an die alte Wirkungsstätte: Ralf Fährmann, aktuell bis zum 30. Juni an den norwegischen Erstligisten Brann Bergen ausgeliehen, wird ab sofort wieder an den Übungseinheiten der S04-Profis teilnehmen.

Ralf Fährmann

Ralf Fährmann spielt bis Ende Juni für den SK Brann Bergen

Neue Aufgabe für Ralf Fährmann: Der Schlussmann wird bis zum 30. Juni 2020 das Tor des SK Brann Bergen hüten. Darauf hatten sich Norwich City, die den Keeper für diese Saison ausgeliehen hatten, und der dreimalige norwegische Meister geeinigt. Der FC Schalke 04 hatte diesem Wechsel ebenfalls seine Zustimmung erteilt.

Ralf Fährmann

Ralf Fährmann verlängert und wechselt leihweise zu Norwich City

Königsblauer Abschied auf Zeit: Ralf Fährmann wird für die aktuelle Saison an den englischen Erstligisten Norwich City ausgeliehen. Gleichzeitig hat der FC Schalke 04 den Vertrag mit seinem Mannschaftskapitän, der bis 2022 datiert war, vorzeitig um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2023 verlängert.

Ralf Fährmann

Zwangspause für Ralf Fährmann

Der FC Schalke 04 muss vorerst auf Ralf Fährmann verzichten. Eine MRT-Untersuchung am Montag (18.3.) hat ergeben, dass der Torhüter einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich erlitten hat. Der 30-Jährige hatte bereits in der vergangenen Woche über Adduktorenprobleme geklagt.

Ralf Fährmann

Ralf Fährmann: Anpacken und versuchen, die Hinrunde wiedergutzumachen

Mehr als die Hälfte des Trainingslagers in Benidorm haben die Knappen bereits absolviert. Kapitän Ralf Fährmann äußert sich überaus zufrieden mit dem Verlauf der bisherigen Tage an der spanischen Costa Blanca. Es werde „sehr konzentriert und akribisch“ gearbeitet, sagt der Schalker Schlussmann und ergänzt: „Es sind sehr harte Einheiten, wir befinden uns auf dem richtigen Weg.“

Mark Uth

Momente des Jahres: Mannschaftsfahrt, Premierentreffer und ein neuer Vertrag

Was waren die Höhepunkte im Jahr 2018? schalke04.de hat sich in der Mannschaft umgehört. Im ersten Teil der Umfrage berichten Ralf Fährmann, Alessandro Schöpf, Mark Uth, Sascha Riether und Omar Mascarell von ihren persönlichen Highlights.

181222_tedesco

Domenico Tedesco: Verdienter Sieg, Konter müssen aber besser ausgespielt werden

Glückliche Gesichter bei Königsblau nach dem 3:1-Sieg in Stuttgart! Auf der Pressekonferenz nach dem Abpfiff blickte Domenico Tedesco gemeinsam mit VfB-Coach Markus Weinzierl auf die Partie zurück. Auch Ralf Fährmann und Steven Skrzybski äußerten sich zum Geschehen sowie zur Hinrunde. schalke04.de fasst die Aussagen des Quartetts zusammen.