Jochen Schneider

Jochen Schneider

Jochen Schneider: Verkorkste Saison mit einem Heimsieg abschließen

Beim 1:1-Unentschieden am Samstag (11.5.) in Leverkusen sah Jochen Schneider zwei Gesichter der Königsblauen. „Die erste Halbzeit war nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben. Das wirkte ein wenig wie im Freundschaftsspiel-Modus. Da hat die Spannung gefehlt“, blickt der 48-Jährige zurück. Die zweiten 45 Minuten hingegen gefielen dem Sportvorstand.

190413_nuernberg_schalke

Enttäuscht von der Leistung, Verständnis für die Fans

Wie wichtig der eine Punkt ist, den der FC Schalke 04 am Freitagabend (12.4.) beim 1. FC Nürnberg geholt hat, wird sich wohl erst am Ende der Saison final zeigen. Klar ist: Spieler und Verantwortliche waren mit der Darbietung auf dem Platz nicht zufrieden und konnten den Unmut der königsblauen Anhängerschaft auf den Rängen nach dem Abpfiff verstehen.

190411_schneider

Jochen Schneider: Von Entscheidungen zu 100 Prozent überzeugt sein

Jochen Schneider hat sich vor dem Bundesliga-Duell der Königsblauen beim 1. FC Nürnberg am Freitag (12.4.) mit Schalke TV über die derzeitige Situation bei den Knappen unterhalten. Der Sportvorstand verrät im Interview, wie der aktuelle Stand bei der Suche nach den neu zu besetzenden Stellen ist.

190407_Stambouli

„Zusammen kommen wir aus dieser Situation heraus!“

Unmittelbar nachdem die ewig lange Nachspielzeit durch den Abpfiff beendet worden war, schallten langgezogene „Schalke“-Rufe aus der Nordkurve durch die gesamte VELTINS-Arena. Wenig später wurde die königsblaue Mannschaft mit lautstarken Gesängen und tosendem Applaus in der Kurve empfangen. Um Feierlichkeiten nach einem Heimsieg handelte es sich dabei am Samstag (6.4.) jedoch nicht: Nach der denkbar unglücklichen 1:2-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt erhielt das Team Aufmunterung von den Rängen.

190331_nuebel

Alexander Nübel: Gesamte Mannschaft ist der Gewinner

Die Chef-Trainer beider Clubs waren sich nach dem Schlusspfiff am Sonntag (31.3.) einig: Königsblau hatte das Quäntchen Glück auf seiner Seite und zudem einen sicheren Rückhalt zwischen den Pfosten. schalke04.de hat die Aussagen von Huub Stevens und Thomas Doll notiert. Auch Alexander Nübel und Sportvorstand Jochen Schneider äußerten sich zur Partie in Hannover.

Jochen Schneider

Jochen Schneider: Karren war festgefahren und nicht mehr herauszuziehen

Die Trennung von Domenico Tedesco fiel Jochen Schneider alles andere als leicht. „Domenico ist nicht nur ein exzellenter Arbeiter, sondern auch ein feiner Kerl, der an jedem einzelnen Tag 100 Prozent für Schalke gegeben hat“, sagt der Sportvorstand, der in den vergangenen zwei Wochen stets einen offenen und transparenten Austausch mit dem Coach geführt hatte. „Deshalb war es auch für mich sehr emotional, als ich ihm die Entscheidung mitgeteilt habe“, berichtet der 48-Jährige.

Jochen Schneider

Jochen Schneider: Können nicht zur Tagesordnung übergehen

Der Auftritt der Mannschaft bei der 0:7-Niederlage am Dienstag (12.3.) in Manchester hat Jochen Schneider alles andere als gefallen. „Es war ein bitterer Abend für den gesamten Verein“, sagte der Sportvorstand kurz vor der Rückreise nach Deutschland. „Die Fans tun mir dabei am meisten leid, da sie viel auf sich genommen haben, um uns nach England zu begleiten und vor Ort zu unterstützen. Und dann sind sie so von uns enttäuscht worden.“

190311_skryzbski

Kein Ausflug, sondern eine kleine Chance, die genutzt werden soll

Der FC Schalke 04 reist nach der 2:3-Niederlage im ersten Duell als Außenseiter zum Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League bei Manchester City, dennoch schenken die Königsblauen die Partie am Dienstag (12.3., 21 Uhr) im Etihad Stadium nicht ab. „Wir haben eine kleine Chance, die wollen wir nutzen“, sagt Steven Skrzybski.

Jochen Schneider

Jochen Schneider: Gemeinsam sportliche Trendwende herbeiführen

Mittel- sowie langfriste Aufgaben und Ziele sind für Schalkes neuen Sportvorstand Jochen Schneider erst einmal zweitrangig. Was derzeit zähle, sei die Gegenwart. Und die heißt: Auswärtsspiel bei Werder Bremen. Im Weser-Stadion kämpfen die Königsblauen am Freitag (8.3.) um wichtige Punkte, um den Kurs in der Bundesliga zu korrigieren.

190305_schneider_toennies

Clemens Tönnies: Fachliche Qualifikation und menschliche Komponente

Mit Jochen Schneider wurde am Dienstag (5.3.) der neue Sportvorstand des FC Schalke 04 offiziell vorgestellt. Clemens Tönnies, Vorsitzender des Aufsichtsrats, betont, dass der 48-Jährige die erste Wahl für die Nachfolge von Christian Heidel gewesen sei.

Jochen Schneider

Jochen Schneider: Es geht nur als Team

Der neue Sportvorstand Jochen Schneider hat sich am Montag (4.3.) den Mitgliedern des Aufsichtsrats persönlich vorgestellt. Im Interview mit schalke04.de skizziert der 48-Jährige seine ersten Aufgaben und personellen Überlegungen, zudem spricht er über die aktuelle sportliche Situation und eine seit Kindertagen anhaltende Faszination für Königsblau.

Jochen Schneider

Jochen Schneider soll neuer Sportvorstand von Schalke 04 werden

Am vergangenen Samstag (23.2.) hatte Manager Christian Heidel angekündigt, dass er seinen Arbeitsvertrag mit den Königsblauen auflösen wird, nun soll Jochen Schneider, aktuell Leiter Sport und Internationalisierung bei RasenBallsport Leipzig, das Amt des Sportvorstands des FC Schalke 04 bekleiden.