Rouven Schröder

Rouven Schröder

Rouven Schröder über die Vorbereitung in Gelsenkirchen, Corona und Personal

Die Königsblauen befinden sich seit Sonntag (2.1.) in der Vorbereitung auf die Rückrunde. Statt in Belek werden in Gelsenkirchen die Grundlagen für den zweiten Saisonteil gelegt. Dass das Trainingslager in der Türkei aufgrund der aktuellen Coronalage abgesagt werden musste, bedauert Sportdirektor Rouven Schröder, sieht dies aber nicht als Nachteil für die kommenden Monate.

Rouven Schröder

Rouven Schröder: Sind ambitioniert und wollen was gewinnen!

Mit einem hochverdienten 1:1-Unentschieden beim Hamburger SV hat sich der FC Schalke 04 am vergangenen Wochenende in die kurze Winterpause verabschiedet. Rouven Schröder zieht nach dem ersten Saisonteil ein weitestgehend positives Resümee. „Die vergangenen Auftritte, insbesondere die Spiele zuletzt gegen Nürnberg und Hamburg, haben gezeigt, dass wir auf einem guten Weg sind“, sagt der 46-Jährige. „Jetzt gilt es, nicht nachzulassen. Wir müssen weiter hart an uns arbeiten, damit wir auch am Ende der Saison zufrieden sein können.“

Rouven Schröder

Rouven Schröder: Darko hat viel Spielfreude versprüht und ist im Eins-gegen-eins sehr schwer zu verteidigen

Im Anschluss an den 4:1-Erfolg gegen den 1. FC Nürnberg am Freitag (10.12.) sprachen unter anderem Sven Piepenbrock, FCN-Chef-Trainer Robert Klauß sowie Marvin Pieringer und S04-Sportdirektor Rouven Schröder über die 90 Minuten auf dem Platz. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen notiert.

Rouven Schröder

Rouven Schröder im Kreisel-Interview: Ich brauche dieses Feuer

Nach dem harten Aufprall in der Zweiten Liga stand Rouven Schröder im Juni gleich zum Auftakt seiner königsblauen Karriere vor einem Scherbenhaufen. Im ausführlichen Interview mit dem Schalker Kreisel erklärt der 46-jährige Sportdirektor, warum er die Aufräumarbeiten nicht gescheut hat, welche Arbeitsphilosophie er bevorzugt und was ihn generell antreibt im Leben.

Rouven Schröder

Rouven Schröder: Probleme kritisch beäugen, aber die Ruhe behalten

Sportdirektor Rouven Schröder hat sich am Montag (1.11.) in einer Medienrunde zu aktuellen Themen rund um die Lizenzmannschaft der Königsblauen geäußert. Der 46-Jährige sprach unter anderem über die Aufarbeitung der Partien in München und Heidenheim sowie mögliche Transferaktivitäten im Winter und die Stimmung im Schalker Umfeld.

Podcast mit Rouven Schröder

Podcast #26 mit Rouven Schröder: Sportdirektor und Teamplayer

Spannender Gast im Schalke 04 Podcast: In Folge 26 – präsentiert von UMBRO – gibt Rouven Schröder einen Einblick in seine Arbeit als Sportdirektor. Der 45-Jährige erklärt dabei unter anderem, wie er gemeinsam mit seinen Mitstreitern den Kader geplant hat, welche Hürden es dabei zu nehmen gab und wie ein Transfer abläuft. Zudem gewährt der gebürtige Sauerländer auch Einblicke in sein Privatleben und erzählt dabei so manch kuriose Anekdote.

210831_schroeder

Positives Fazit nach insgesamt 45 Transferbewegungen

Seit Dienstagabend (31.8.) ist das Transferfenster in Deutschland und den meisten europäischen Ligen geschlossen. Im Kader des FC Schalke 04 hat es nach dem Gang in die Zweite Liga zahlreiche personelle Veränderungen gegeben. Insgesamt 30 Spieler – einige nach Leihende, einige endgültig, einige auf Leihbasis – haben den Verein verlassen. Demgegenüber stehen 15 Zugänge.

Rouven Schröder

Rouven Schröder: Wir müssen unsere PS auf die Straße bringen

Sportdirektor Rouven Schröder hat sich am Donnerstag (26.8.) zu aktuellen Themen rund um die Lizenzmannschaft des FC Schalke 04 geäußert. Der 45-Jährige sprach unter anderem über die zurückliegende Partie gegen Jahn Regensburg, das anstehende Duell mit Fortuna Düsseldorf und die bisherigen sowie eventuell noch anstehende Transfers.

Rouven Schröder

Rouven Schröder: Wollen, dass die Steine schnell passen

Sportdirektor Rouven Schröder hat im Interview mit Schalke TV unter anderem über die aktuelle Entwicklung der Mannschaft gesprochen. Zudem äußerte sich der 45-Jährige zu Neuzugang Darko Churlinov sowie einem weiteren Transfer, der in Kürze bevorstehen könnte.

Rouven Schröder

Rouven Schröder: Der Markt kommt immer mehr in Bewegung

Eine Vertragsanpassung, ein Abgang, der Einzug in Runde zwei des DFB-Pokals – und dazu zahlreiche Telefonate in der Transferphase. Hinter Rouven Schröder liegen ereignisreiche Tage. In einer Medienrunde am Dienstag (10.8.) äußerte sich der Sportdirektor zu aktuellen Themen. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen notiert.

Rouven Schröder

Rouven Schröder: Ich bin ein positiv denkender Mensch

Mit der Verpflichtung von Rodrigo Zalazar hat Rouven Schröder ein weiteres wichtiges Puzzleteil für den Kader der Königsblauen gewinnen können. In einer digitalen Medienrunde am Donnerstag (5.8.) hat der Sportdirektor über die allgemeine Situation auf dem Transfermarkt gesprochen. Weitere Themen waren unter anderem die Rückkehr von Matthew Hoppe und das anstehende Pokalspiel beim FC 08 Villingen. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen notiert.

210729_schroeder

Rouven Schröder: Das werden noch spannende Wochen

In einer Medienrunde äußerte sich Sportdirektor Rouven Schröder am Donnerstag (29.7.) zu aktuellen Themen. Der 45-Jährige sprach unter anderem über das Auftaktspiel gegen den Hamburger SV, mögliche Transferbewegungen und den Ausfall von Danny Latza. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen notiert.