Alessandro Schöpf

EM-Achtelfinale: Schöpf scheidet aus, Rönnow zieht in nächste Runde ein

EM-Achtelfinale: Schöpf scheidet aus, Rönnow zieht in nächste Runde ein

Mit Alessandro Schöpf hat am Samstag (26.6.) ein Knappe – der Mittelfeldmann steht noch bis zum 30. Juni beim FC Schalke 04 unter Vertrag - bei der Europameisterschaft beinahe für eine große Überraschung gesorgt. Im Achtelfinale gegen Favorit Italien unterlag Österreich nach starkem Fight mit 1:2 nach Verlängerung.

Alessandro Schöpf und Frederik Rönnow ziehen ins EM-Achtelfinale ein

Alessandro Schöpf und Frederik Rönnow ziehen ins EM-Achtelfinale ein

Alessandro Schöpf und Frederik Rönnow ist am Montag (21.6.) mit Österreich bzw. Dänemark der Sprung ins Achtelfinale der Europameisterschaft gelungen. Für Ozan Kabak und die Türkei ist das Turnier nach der dritten Niederlage im dritten Spiel hingegen nach der Gruppenphase beendet.

Markus Schubert wird mit Deutschland U21-Europameister

Markus Schubert wird mit Deutschland U21-Europameister

Die DFB-Junioren haben sich am Sonntag (6.6.) den Titel bei der U21-Europameisterschaft in Ungarn und Slowenien gesichert. Im Finale gegen Portugal schoss Lukas Nmecha das entscheidende Tor. Mit im Kader der deutschen Auswahl war Markus Schubert, der in der abgelaufenen Saison von Königsblau an Eintracht Frankfurt ausgeliehen worden war.

Alessandro Schöpf und Frederik Rönnow: Knappe Niederlage, knappes Remis

Alessandro Schöpf und Frederik Rönnow: Knappe Niederlage, knappes Remis

Bald startet die Europameisterschaft, vorher stehen noch Testspiele auf dem Programm. Alessandro Schöpf traf dabei am Mittwochabend (2.6.) mit Österreich auf England, Frederik Rönnow und die dänische Auswahl duellierten sich mit der DFB-Elf.

Testspiele und EM-Endrunden – Knappen international im Einsatz

Testspiele und EM-Endrunden – Knappen international im Einsatz

Für einen Großteil der königsblauen Profis hat nach dem Duell beim 1. FC Köln der Urlaub begonnen. Einige Spieler sind aber auch nach dem Ende der Saison noch gefordert. Sie wurden von ihren Heimatverbänden für die anstehenden Länderspiele nominiert.

Zehn Spieler und drei Staff-Mitglieder verlassen den Lizenzbereich

Zehn Spieler und drei Staff-Mitglieder verlassen den Lizenzbereich

Königsblau verabschiedet sich in der letzten Woche der Saison 2020/2021 von zehn Spielern und drei Mitarbeitern der Lizenzabteilung, die den Club nach Abschluss der Spielzeit definitiv verlassen werden.

Kolasinac unterliegt mit Bosnien-Herzegowina dem Weltmeister – Keine Einsätze für Schöpf und Rönnow

Kolasinac unterliegt mit Bosnien-Herzegowina dem Weltmeister – Keine Einsätze für Schöpf und Rönnow

Sead Kolasinac hat in der WM-Qualifikation am Mittwoch (31.3.) mit Bosnien-Herzegowina knapp gegen den amtierenden Weltmeister Frankreich verloren. Alessandro Schöpf und Frederik Rönnow kamen im Duell zwischen Österreich und Dänemark nicht zum Einsatz. schalke04.de hat die Länderspiele mit S04-Beteiligung zusammengefasst.

Schöpf bei Heimerfolg eingewechselt, Rönnow bei Kantersieg auf der Bank

Schöpf bei Heimerfolg eingewechselt, Rönnow bei Kantersieg auf der Bank

Zwei Siege gab es am Sonntag (28.3.) für die Spieler des FC Schalke 04 in der WM-Qualifikation. Beim 3:1 der österreichischen Auswahl gegen die Färöer wurde Alessandro Schöpf nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit eingewechselt. Frederik Rönnow konnte sich derweil über ein 8:0 gegen Moldawien freuen, blieb dabei allerdings ohne Einsatz.

WM-Qualifikation: Alessandro Schöpf und Frederik Rönnow ohne Einsatz

WM-Qualifikation: Alessandro Schöpf und Frederik Rönnow ohne Einsatz

Alessandro Schöpf und Frederik Rönnow sind mit ihren Nationalmannschaften am Donnerstag (25.3.) in die WM-Qualifikation gestartet. In den Auftaktpartien kamen beide Knappen allerdings nicht zum Einsatz. Österreich spielte 2:2-Unentschieden in Schottland, Dänemark gewann 2:0 in Israel.

Alessandro Schöpf: Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung

Alessandro Schöpf: Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung

Mit 4:1 setzten sich die Knappen am Dienstag (3.11.) gegen den 1. FC Schweinfurt 05 durch. Nach dem Abpfiff des DFB-Pokal-Duells äußerten sich Chef-Trainer Manuel Baum und sein Schweinfurter Kollege Tobias Strobl zu den 90 Minuten in der VELTINS-Arena. Zudem sprachen Alessandro Schöpf und Steven Skrzybski vor den TV-Kameras über den Sieg. schalke04.de hat die Aussagen des Quartetts notiert.

Nations League: Alessandro Schöpf wird zum Matchwinner

Nations League: Alessandro Schöpf wird zum Matchwinner

Erfreulicher Länderspielabend aus königsblauer Sicht: Alessandro Schöpf erzielte am Mittwoch (14.10.) den entscheidenden Treffer für Österreich, Rabbi Matondo verteidigte mit Wales die Tabellenführung. schalke04.de fasst die Partien zusammen.

Nations League: Ozan Kabak spielt 90 Minuten

Nations League: Ozan Kabak spielt 90 Minuten

Von den vier Knappen, die am Sonntag (11.10.) mit ihren Heimatverbänden in der Nations League gefordert waren, durfte nur Ozan Kabak mitwirken. schalke04.de fasst die Partien des Tages zusammen.

Länderspiele mit S04-Beteiligung: Zwei Siege und ein Last-Minute-Remis

Länderspiele mit S04-Beteiligung: Zwei Siege und ein Last-Minute-Remis

Die Türkei, für die Ozan Kabak 15 Minuten und Ahmed Kutucu nicht zum Einsatz kam, hat gegen die DFB-Elf am Mittwoch (7.10.) ein spätes 3:3-Unentschieden errungen. Alessandro Schöpf und Can Bozdogan bejubelten Siege. schalke04.de fasst die Partien mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Auftakt in Längenfeld: „Heimspiel“ für Schöpfi

Auftakt in Längenfeld: „Heimspiel“ für Schöpfi

Die erste Einheit im Trainingslager ist geschafft! Am Freitag (21.8.) trainierte der FC Schalke 04 am frühen Abend mehr als 90 Minuten auf dem sauber hergerichteten Platz des SV Längenfeld, der sich unweit des Mannschaftshotels „Aqua Dome“ befindet. Für Alessandro Schöpf kein unbekanntes Terrain: Der Mittelfeldmann begann einst als Fünfjähriger bei eben diesem Club mit dem Fußballspielen.

Alessandro Schöpf: Haben zu viele Fehler gemacht und Tore hergeschenkt

Alessandro Schöpf: Haben zu viele Fehler gemacht und Tore hergeschenkt

Die Königsblauen mussten sich am Samstag (20.6.) dem VfL Wolfsburg mit 1:4 geschlagen geben. Insbesondere über die Gegentreffer nach Standardsituationen ärgerten sich die S04-Profis. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

Jonjoe Kennys Faible für Tore gegen Teams aus Berlin

Jonjoe Kennys Faible für Tore gegen Teams aus Berlin

Zwei Saisontore hat Jonjoe Kenny erzielt – beide gegen Clubs aus der Hauptstadt. Alessandro Schöpf spulte erneut zahlreiche Kilometer ab und mit Can Bozdogan wurde ein talentierter Spieler aus der Knappenschmiede erstmals für den Lizenzspielerkader nominiert. Die Nachbetrachtung zum 1:1-Unentschieden des S04 bei Union Berlin.

David Wagner: Die Jungs haben sich gewehrt und gefightet

David Wagner: Die Jungs haben sich gewehrt und gefightet

Nach zuvor vier Niederlagen in Serie haben die Königsblauen am Sonntag (7.6.) einen Punkt beim 1. FC Union Berlin geholt. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

Alessandro Schöpf: Wir müssen wieder effektiver werden

Alessandro Schöpf: Wir müssen wieder effektiver werden

David Wagner und Bremens Coach Florian Kohfeldt analysierten nach dem Schlusspfiff die Partie in der VELTINS-Arena. Auch Alessandro Schöpf äußerte sich zum Geschehen. schalke04.de hat die Aussagen des Trios notiert.

Alessandro Schöpf: Habe den einen oder anderen Spruch bekommen

Alessandro Schöpf: Habe den einen oder anderen Spruch bekommen

In der Bundesliga ruht weiterhin der Ball. Alessandro Schöpf und seine Mitspieler lernten deshalb zuletzt mit dem Cyber-Training ganz neue Trainingsmethoden kennen. Im Interview mit schalke04.de spricht der österreichische Nationalspieler aber nicht nur über das aktuelle sportliche Programm, sondern auch über seine jüngsten Posts in sozialen Netzwerken, mit denen er den einen oder anderen Mitspieler zum Lachen brachte.

David Wagner: Traurig über das Ergebnis, absolut einverstanden mit der Leistung

David Wagner: Traurig über das Ergebnis, absolut einverstanden mit der Leistung

Ein Treffer kurz vor der Pause entschied am Dienstag (3.3.) den Pokal-Klassiker zwischen dem FC Schalke 04 und Bayern München. Im Anschluss an die Partie blickten David Wagner und Gäste-Coach Hansi Flick auf der Pressekonferenz gemeinsam auf das Viertelfinale zurück. Parallel dazu äußerten sich Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf in der Mixed Zone zum Geschehen.

Bastian Oczipka: Wir gewinnen zusammen, wir verlieren zusammen

Bastian Oczipka: Wir gewinnen zusammen, wir verlieren zusammen

Nach der Niederlage am Samstag (29.2.) in Köln äußerte sich Chef-Trainer David Wagner nicht nur zum Spielverlauf, sondern auch zur personellen Situation. Darüber hinaus blickten auch Bastian Oczipka und Alessandro Schöpf auf das 0:3 am Rhein zurück. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

Alessandro Schöpf: Versäumt, das zweite Tor nachzulegen

Alessandro Schöpf: Versäumt, das zweite Tor nachzulegen

Die Königsblauen haben am Samstag (8.2.) trotz Führung nur 1:1-Unentschieden gegen den SC Paderborn 07 gespielt. Insbesondere in der ersten Halbzeit fehlten Zielstrebig- und Genauigkeit in der gegnerischen Hälfte. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

Podcast #6: Alessandro Schöpf über Kindheit, Karriereplan und Konkurrenzkampf

Podcast #6: Alessandro Schöpf über Kindheit, Karriereplan und Konkurrenzkampf

Seit nunmehr fast vier Jahren ist Alessandro Schöpf ein Knappe. In dieser Zeit musste der Mittelfeldmann aufgrund von Verletzungen schon so manchen Rückschlag verkraften. Im Schalke 04 Podcast unterstreicht der Österreicher aber mehrfach, dass er ein Kämpfer ist und 2020 voll angreifen möchte.

EM-Auslosung: Hammergruppe für Deutschland – Königsblaues Duell möglich

EM-Auslosung: Hammergruppe für Deutschland – Königsblaues Duell möglich

In Bukarest sind am Samstag (30.11.) die sechs Vorrundengruppen für die Europameisterschaft ausgelost worden. Mehr als ein halbes Dutzend Knappen war in der Qualifikation für seine Heimatverbände am Ball und darf sich demnach berechtigte Hoffnungen machen, auch beim Endturnier im kommenden Sommer dabei zu sein. Die EM beginnt am 12. Juni 2020.

Königsblaue Duelle möglich: Alle Infos zu EM-Auslosung und Playoffs

Königsblaue Duelle möglich: Alle Infos zu EM-Auslosung und Playoffs

Rabbi Matondos Waliser haben sich am Dienstag (19.11.) als letzte Mannschaft über die Gruppenphase der EM-Qualifikation für die Endrunde im kommenden Jahr qualifiziert. Auch andere Schalker sind mit ihren Nationalmannschaften sicher dabei, während ein Knappe den Umweg über die Playoffs gehen muss. schalke04.de gibt einen Überblick zur anstehenden Auslosung sowie den Playoffs um die verbliebenen vier EM-Tickets.

Entscheidende Spiele in der EM-Qualifikation mit S04-Beteiligung

Entscheidende Spiele in der EM-Qualifikation mit S04-Beteiligung

In der letzten FIFA-Abstellungsperiode des Jahres sind sieben Knappen für ihre Heimatverbände am Ball. Ein Trio kämpft dabei um die Qualifikation für die Europameisterschaft 2020. schalke04.de gibt einen Ausblick auf alle Partien mit königsblauer Beteiligung.

Alessandro Schöpf: Eines der schönsten Tore meiner Karriere

Alessandro Schöpf: Eines der schönsten Tore meiner Karriere

Mehr als ein Jahr lang hat Alessandro Schöpf auf ein Pflichtspieltor für den FC Schalke 04 warten müssen – und in Bielefeld dann den womöglich schönsten Treffer seiner Profi-Laufbahn erzielt. Im Interview mit schalke04.de spricht der Mittelfeldspieler über seinen Kunstschuss, seine Fitness, und verrät, wieso die Knappen aus der Partie bei der Arminia umso mehr lernen können.

David Wagner: Haben die Räume im letzten Drittel nicht bespielt

David Wagner: Haben die Räume im letzten Drittel nicht bespielt

Enttäuschte Gesichter auf Schalker Seite: Trotz einer guten Leistung mussten sich die Knappen der TSG 1899 Hoffenheim zum Abschluss des 8. Spieltags mit 0:2 geschlagen geben. Nach dem Abpfiff waren sich alle Beteiligten einig, dass die Zielstrebigkeit im letzten Drittel fehlte. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

Alessandro Schöpf: Freue mich riesig, wieder zurück zu sein

Alessandro Schöpf: Freue mich riesig, wieder zurück zu sein

Neben der sportlich überzeugenden Darbietung, die am Samstag (31.8.) in einem verdienten 3:0-Heimsieg gegen Hertha BSC mündete, war sie ein weiteres Highlight des Spiels: die Einwechslung von Alessandro Schöpf in der 88. Minute. Sieben Monate musste der Mittelfeldspieler auf einen Einsatz bei den Profis warten, nachdem er sich im Januar – ausgerechnet beim Auswärtsspiel in Berlin – schwer am Knie verletzt hatte.

Alessandro Schöpf: U23-Spiele waren gut für die Beine und den Kopf

Alessandro Schöpf: U23-Spiele waren gut für die Beine und den Kopf

Mehr als sieben Monate nach seinem letzten Bundesligaspiel könnte Alessandro Schöpf am Samstag (31.8.) sein Comeback in der höchsten deutschen Spielklasse feiern - und das ausgerechnet gegen Hertha BSC. Im Interview mit schalke04.de spricht der Mittelfeldmann über wichtige Einsatzminuten in der U23, die Zuschauerrolle an den ersten beiden Spieltagen und die österreichische Nationalmannschaft.

Einsatzminuten für Mark Uth zum Geburtstag

Einsatzminuten für Mark Uth zum Geburtstag

Nach mehr als vier Monaten ohne Pflichtspieleinsatz durfte sich Mark Uth am Samstag (24.8.) über Spielminuten unter Wettkampfbedingungen freuen. An seinem 28. Geburtstag kam der Angreifer – ebenso wie erneut Alessandro Schöpf – für die königsblaue U23-Mannschaft in der Regionalliga West zum Einsatz.

Alessandro Schöpf mit 45-Minuten-Einsatz in der U23

Alessandro Schöpf mit 45-Minuten-Einsatz in der U23

Fast sieben Monate nach seinem letzten Pflichtspiel im S04-Trikot sammelte Alessandro Schöpf am Samstag (17.8.) wichtige Matchpraxis in der Regionalliga West.

Alessandro Schöpf: Freue mich auf jede Trainingseinheit

Alessandro Schöpf: Freue mich auf jede Trainingseinheit

Dass das Testspiel gegen den FC Bologna am Montag (29.7.) nicht mit einem Sieg endete, war für Alessandro Schöpf zweitrangig. Der Mittelfeldmann ist einfach froh, dass er wieder auf dem Platz stand. „Es war ein gutes Gefühl“, sagt der 25-Jährige, der gegen den italienischen Erstligisten nach siebenmonatiger Verletzungspause sein Comeback feierte. Er wurde - wie vorher mit David Wagner abgesprochen - nach der Hälfte der ersten Halbzeit eingewechselt und spielte insgesamt 23 Minuten.

Trio zurück im Mannschaftstraining

Trio zurück im Mannschaftstraining

Gute Nachrichten aus Mittersill: Daniel Caligiuri, Alessandro Schöpf und Mark Uth, die aufgrund unterschiedlicher Blessuren zuletzt nicht oder nur teilweise am Mannschaftstraining teilnehmen konnten, haben am Samstag (27.7.) wieder das komplette Programm mit dem Team abgespult.

Alessandro Schöpf muss länger pausieren

Alessandro Schöpf muss länger pausieren

Keine gute Nachricht für Alessandro Schöpf: Der Österreicher, der sich im Spiel bei Hertha BSC einen Riss des Außenbandes zuzüglich einer Kapselverletzung im linken Knie zugezogen hatte, muss länger mit dem Training aussetzen als zunächst angenommen.

Alessandro Schöpf wird operiert – erfolgreicher Eingriff bei Benjamin Stambouli

Alessandro Schöpf wird operiert – erfolgreicher Eingriff bei Benjamin Stambouli

Mit drei verletzten Spielern sind die Königsblauen am vergangenen Freitag (25.1.) nach dem Auswärtsspiel bei der Hertha (2:2) zurück nach Gelsenkirchen gereist. Vor allem Alessandro Schöpf und Benjamin Stambouli hatte es schlimm erwischt.

Schöpf, Stambouli und Skrzybski fallen aus

Schöpf, Stambouli und Skrzybski fallen aus

Gleich drei Spieler musste Trainer Domenico Tedesco beim 2:2 am Freitagabend in Berlin verletzungsbedingt auswechseln. Bei den eingehenden medizinischen Untersuchungen am Samstag gab es für Alessandro Schöpf, Benjamin Stambouli sowie Steven Skrzybski - und damit für Schalke 04 - keine guten Nachrichten.

Alessandro Schöpf: In jedem Training an die Grenzen gehen

Alessandro Schöpf: In jedem Training an die Grenzen gehen

Das Abspulen von Kilometern ist Alessandro Schöpf gewöhnt, regelmäßig liefert der Österreicher in Spielen für den S04 in diesem Bereich Top-Werte ab. In Benidorm sind anstrengende Lauf- und Sprintübungen natürlich vermehrter Bestandteil, für den 24-Jährigen ist das kein Problem – im Gegenteil. „Es sind intensive Einheiten, aber das ist im Trainingslager ganz normal. Wir wollen uns hier unsere Fitness für die Rückrunde holen.“

Momente des Jahres: Mannschaftsfahrt, Premierentreffer und ein neuer Vertrag

Momente des Jahres: Mannschaftsfahrt, Premierentreffer und ein neuer Vertrag

Was waren die Höhepunkte im Jahr 2018? schalke04.de hat sich in der Mannschaft umgehört. Im ersten Teil der Umfrage berichten Ralf Fährmann, Alessandro Schöpf, Mark Uth, Sascha Riether und Omar Mascarell von ihren persönlichen Highlights.

Alessandro Schöpf: Sieg wichtiger als mein erstes Champions-League-Tor

Alessandro Schöpf: Sieg wichtiger als mein erstes Champions-League-Tor

Mit elf Punkten aus sechs Spielen stehen die Knappen verdient im Achtelfinale der Champions League. Nach dem 1:0-Sieg gegen Lokomotive Moskau unterstrich Domenico Tedesco noch einmal, wie gut der dreifache Punktgewinn seiner Mannschaft tat. Sein russischer Kollege Juri Sjomin wünschte dem Coach der Königsblauen viel Erfolg für die kommenden Aufgaben. In der Mixed Zone äußerten sich zudem Torschütze Alessandro Schöpf, Debütant Benjamin Goller und Comebacker Cedric Teuchert zur Partie.

Alessandro Schöpf: Dürfen uns nicht runterziehen lassen

Alessandro Schöpf: Dürfen uns nicht runterziehen lassen

Die Niederlage im Derby ist aufgearbeitet, nun gilt die volle Konzentration dem Kräftemessen mit Lokomotive Moskau. „Die Champions League ist ein anderer Wettbewerb, in dem wir gut unterwegs sind“, sagt Alessandro Schöpf vor der Partie am Dienstag (11.12.) in der VELTINS-Arena. „Dass wir bereits vor dem Anpfiff im Achtelfinale stehen, ist ein gutes Gefühl. Dennoch wollen wir auch gegen Moskau gewinnen, um die Gruppenphase mit einem Erfolgserlebnis abzuschließen.“

Alessandro Schöpf: Kampf und Mentalität!

Alessandro Schöpf: Kampf und Mentalität!

Kurz nach dem Schlusspfiff in Sinsheim schworen sich Mannschaft und Fans gemeinsam auf das anstehende Duell mit den Schwarz-Gelben ein. „Ein Derby ist immer etwas ganz Besonderes“, sagt Alessandro Schöpf vor der Partie am Samstag (8.12.) in der VELTINS-Arena. „Gerade im Ruhrgebiet hat dieses Duell eine riesengroße Bedeutung.“

Domenico Tedesco: In schwerer Gruppe für das Achtelfinale qualifiziert

Domenico Tedesco: In schwerer Gruppe für das Achtelfinale qualifiziert

Froh über den Einzug in das Achtelfinale, aber enttäuscht aufgrund des Resultats in Porto. So lautete der Tenor am Mittwoch (28.11.) nach dem Schlusspfiff bei Chef-Trainer Domenico Tedesco sowie Daniel Caligiuri und Alessandro Schöpf. schalke04.de hat die Aussagen des Trios ebenso notiert wie die Analyse von Portos Coach Sergio Conceicao.

Sané spielt bei Senegal-Sieg durch – Schöpf bei ÖFB-Erfolg auf der Bank

Sané spielt bei Senegal-Sieg durch – Schöpf bei ÖFB-Erfolg auf der Bank

Österreich hat sein abschließendes Gruppenspiel in der Nations League am Sonntag (18.11.) gewonnen, Alessandro Schöpf kam dabei nicht zum Einsatz. Bereits am Samstag (17.11.) feierte Salif Sané mit dem Senegal einen Erfolg. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Sieg, Remis und Niederlage für Schalker Nationalspieler

Sieg, Remis und Niederlage für Schalker Nationalspieler

Sebastian Rudy durfte beim klaren Erfolg der DFB-Elf gegen Russland am Donnerstag (15.11.) rund eine halbe Stunde mitwirken. Alessandro Schöpf und Weston McKennie erlebten mit ihren Nationalteams keinen allzu erfolgreichen Abend. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Domenico Tedesco: Bis zur 60. Minute ein Duell auf Augenhöhe

Domenico Tedesco: Bis zur 60. Minute ein Duell auf Augenhöhe

In ihren Beurteilungen des 3:0-Sieges der Frankfurter Eintracht waren sich Domenico Tedesco und Adi Hütter weitestgehend einig. Die Chef-Trainer beider Clubs machten die 60. Minute als Knackpunkt aus und sprachen über einen verdienten Sieger. Auch Alessandro Schöpf äußerte sich zum Geschehen in der Commerzbank-Arena. schalke04.de hat die Aussagen des Trios notiert.

Konoplyanka steigt auf – DFB-Team verliert ohne Uth und Rudy

Konoplyanka steigt auf – DFB-Team verliert ohne Uth und Rudy

Zwei Siege, ein Remis und drei Niederlagen: Bei den Schalker Profis herrschten nach den Länderspielen am Dienstag (16.10) gemischte Gefühle vor. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Siege für S04-Quintett – Nübel und Teuchert führen U21 zur EM

Siege für S04-Quintett – Nübel und Teuchert führen U21 zur EM

Alexander Nübel und Cedric Teuchert haben die deutsche U21-Nationalmannschaft am Freitag (12.10.) mit starken Leistungen zum Sieg und damit zur EM-Endrunde in Italien und San Marino geführt. Auch Guido Burgstaller, Alessandro Schöpf und Nabil Bentaleb durften jubeln. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Ohne Harit und Schöpf nach Moskau

Ohne Harit und Schöpf nach Moskau

Der FC Schalke 04 ist am Dienstag (2.10.) ohne Amine Harit und Alessandro Schöpf zum Champions-League-Spiel bei Lokomotive Moskau aufgebrochen. Das gab Sportvorstand Christian Heidel kurz vor dem Abflug in die russische Hauptstadt bekannt.

Der erste Schritt auf einem langen Weg

Der erste Schritt auf einem langen Weg

Ob Mannschaft, Trainer, Vorstand oder Fans – allen königsblauen Gesichtern war am Samstag abzulesen, welch große Anspannung nach dem erlösenden Schlusspfiff abgefallen war. Die königsblauen Profis wussten, bei wem sie sich nach dem 1:0-Erfolg gegen den 1. FSV Mainz 05 zu bedanken hatten.

Alessandro Schöpf: Bin nicht gerade als Kopfballungeheuer bekannt

Alessandro Schöpf: Bin nicht gerade als Kopfballungeheuer bekannt

Domenico Tedesco zeigte sich auf der Pressekonferenz nach dem Duell mit den Mainzern erleichtert. FSV-Coach Sandro Schwarz ärgerte sich hingegen, da er einen Punktgewinn im Bereich des Möglichen sah. Torschütze Alessandro Schöpf und sein Kumpel Guido Burgstaller witzelten derweil über die Entstehung des goldenen Tores.

Fünf Tore! S04-Duo glänzt bei U21-Kantersieg

Fünf Tore! S04-Duo glänzt bei U21-Kantersieg

Cedric Teuchert, Suat Serdar und Alexander Nübel feiern mit der U21 einen deutlichen Sieg in Irland und haben maßgeblichen Anteil am Erfolg. Für vier weitere Knappen verlaufen die Länderspiele weniger erfreulich. schalke04.de fasst die Auftritte der Königsblauen zusammen.

Yevhen Konoplyanka trifft in der UEFA Nations League

Yevhen Konoplyanka trifft in der UEFA Nations League

Drei Knappen waren am Donnerstag (6.9.) für ihre Heimatverbände am Ball - und das äußerst erfolgreich. schalke04.de fasst die Auftritte von Yevhen Konolyanka sowie Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf zusammen.

13 Knappen für Länderspiele nominiert

13 Knappen für Länderspiele nominiert

In der ersten FIFA-Abstellungsperiode der Saison sind 13 Schalker mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Im Fokus steht dabei der Start in die neu geschaffene UEFA Nations League. Zudem stehen wichtige Partien in der Qualifikation für den Afrika-Cup auf dem Plan.

Domenico Tedesco: Sieg im ersten Spiel immer wichtig

Domenico Tedesco: Sieg im ersten Spiel immer wichtig

Nach dem 2:0-Erfolg in Schweinfurt stellten sich Chef-Trainer Domenico Tedesco sowie Alessandro Schöpf und Mark Uth den Fragen der Medienvertreter. schalke04.de hat die Aussagen des Trios notiert.

Alessandro Schöpf: Diese Mentalität ist enorm wichtig

Alessandro Schöpf: Diese Mentalität ist enorm wichtig

Mit dem bisherigen Verlauf des Trainingslagers ist Alessandro Schöpf zufrieden. Zumal der Aufenthalt in Mittersill für den Mittelfeldmann so etwas wie ein Heimspiel ist. „Für einen Österreicher gibt es nichts Schöneres als in den Bergen zu trainieren“, sagt der 24-Jährige.

Alessandro Schöpf über ein besonderes Spiel und Qualitäten als Torjäger

Alessandro Schöpf über ein besonderes Spiel und Qualitäten als Torjäger

Nach Länderspielen im Juni und anschließendem Urlaub ist Alessandro Schöpf am Montag (16.7.) wieder ins Mannschaftstraining der Königsblauen eingestiegen. Im Interview mit schalke04.de spricht der Mittelfeldspieler über seine Torjägerqualitäten auf internationalem Parkett, seinen Urlaub als WM-Zuschauer, das anstehende Trainingslager in seiner österreichischen Heimat und die Vorfreude auf das Duell mit dem 1. FC Nürnberg.

Erste Einheit nach China: Trio ins Mannschaftstraining eingestiegen

Erste Einheit nach China: Trio ins Mannschaftstraining eingestiegen

Die Königsblauen sind am Montag (16.7.) in den zweiten Teil der Vorbereitung gestartet. Bei der ersten Einheit in Gelsenkirchen nach der Rückkehr aus China konnte Domenico Tedesco die beiden Österreicher Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf, die bis Mitte Juni noch in Länderspielen für ihr Heimatland im Einsatz waren, wieder im Mannschaftstraining begrüßen.

Dank Alessandro Schöpf: Österreich bezwingt Deutschland

Dank Alessandro Schöpf: Österreich bezwingt Deutschland

Für Alessandro Schöpf läuft es derzeit rund im österreichischen Nationaltrikot. Nachdem der 24-Jährige bereits beim jüngsten 1:0-Sieg gegen Russland getroffen hatte, knipste er auch am Samstag (2.6.) im Testspiel gegen Deutschland. Beim 2:1-Erfolg der ÖFB-Auswahl gegen den amtierenden Weltmeister, bei dem Leon Goretzka kurz nach dem Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde, erzielte Schöpf in der 69. Minute das Siegtor.

Alessandro Schöpf schießt Österreich zum Sieg

Alessandro Schöpf schießt Österreich zum Sieg

Im Testspiel gegen den WM-Gastgeber Russland avancierte Alessandro Schöpf am Mittwoch (30.5.) zum Matchwinner. Beim 1:0-Sieg der Österreicher, die die Qualifikation für das anstehende Turnier verpasst hatten, erzielte der Mittelfeldmann der Königsblauen in der 28. Minute mit einem Schuss aus elf Metern in den Winkel das Tor des Tages.

Alessandro Schöpf: Sind verdient Vizemeister geworden

Alessandro Schöpf: Sind verdient Vizemeister geworden

Nach der Partie in Augsburg knallten die Korken. Auf schalke04.de verrät Alessandro Schöpf, dass die Mannschaft die Vizemeisterschaft nach der Rückkehr nach Gelsenkirchen noch etwas länger gefeiert hat. Zudem spricht der Österreicher über die erfolgreiche Saison seiner Mannschaft, den Aufstieg seines Ex-Clubs und das abschließende Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt.

Ralf Fährmann: Sind alle sehr enttäuscht

Ralf Fährmann: Sind alle sehr enttäuscht

Der Traum von Berlin ist geplatzt. Dementsprechend niedergeschlagen waren Ralf Fährmann, Leon Goretzka und Alessandro Schöpf nach dem Schlusspfiff. schalke04.de hat die Einschätzungen des Trios zu den 90 Minuten in der VELTINS-Arena notiert.

Breel Embolo trifft, Yevhen Konoplyanka bereitet vor

Breel Embolo trifft, Yevhen Konoplyanka bereitet vor

79 Tage vor dem Start der Weltmeisterschaft in Russland haben viele Teams am Dienstag (27.3.) noch einmal getestet und ihre Form überprüft. Zudem waren auch zahlreiche andere Nationen im Einsatz. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

S04-Profis mit unterschiedlichem Länderspielauftakt

S04-Profis mit unterschiedlichem Länderspielauftakt

Insgesamt acht Schalker waren am Freitag (23.3.) international im Einsatz. Neben zwei Niederlagen und zwei Unentschieden sprangen drei Siege für Teams mit königsblauer Beteiligung heraus. schalke04.de fasst die Partien zusammen.

Alessandro Schöpf verlängert Vertrag vorzeitig bis 30. Juni 2021

Alessandro Schöpf verlängert Vertrag vorzeitig bis 30. Juni 2021

Ein weiterer Profi sieht seine Zukunft unverändert auf Schalke: Alessandro Schöpf hat seinen bis zum 30. Juni 2019 datierten Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2021 verlängert.

Alessandro Schöpf: Ein guter Auftritt allein bringt uns nichts

Alessandro Schöpf: Ein guter Auftritt allein bringt uns nichts

In München spielte Alessandro Schöpf nach dem Seitenwechsel auf der Sechs. Eine Variante, die auch im anstehenden Spiel gegen Hoffenheim möglich ist. Auf schalke04.de spricht der österreichische Nationalspieler über das Duell mit den Kraichgauern, den Glauben an eine Serie und das Halbfinale im DFB-Pokal.

Alessandro Schöpf: Jeder Spieler wird gebraucht

Alessandro Schöpf: Jeder Spieler wird gebraucht

Im letzten Spiel der Hinserie bei Eintracht Frankfurt feierte Alessandro Schöpf sein Comeback in der Anfangsformation. Wenn es nach dem Österreicher geht, sollen im zweiten Saisonteil möglichst viele Partien von Beginn an hinzukommen. „Ich gebe in jedem Training Vollgas und möchte zeigen, dass ich eine Option für die Startelf bin“, sagt der Mittelfeldmann.

Weston McKennie trifft bei Länderspieldebüt

Weston McKennie trifft bei Länderspieldebüt

Erste Nominierung für die Nationalmannschaft, direkt der erste Startelf-Einsatz und 20 Minuten bis zum ersten Treffer – Weston McKennie feierte am Dienstag (14.11.) einen Einstand nach Maß für die USA. Beim 1:1 im Testspiel in Portugal kam der Mittelfeldmann 84 Minuten zum Einsatz und glänzte bei seinem Länderspieldebüt gleich mit einem Tor.

Alessandro Schöpf: Habe hart gearbeitet

Alessandro Schöpf: Habe hart gearbeitet

Erstmals seit Ende April durfte er am Wochenende wieder Bundesligaluft schnuppern. Beim Sieg in Berlin wirkte Alessandro Schöpf in den letzten Minuten mit. Da für ihn auch der Sonntag nach Plan lief, blickt der Österreicher auf ein erfolgreiches Wochenende zurück.

Alessandro Schöpf: Möchte wieder Fußball spielen

Alessandro Schöpf: Möchte wieder Fußball spielen

Nur vier Monate benötigte Alessandro Schöpf, um sich nach seiner Kreuzband-Teilruptur wieder zurück zu kämpfen. Das Ende seiner Leidenszeit war damit aber noch nicht erreicht. Auf schalke04.de erklärt der 23-Jährige, was ihm in den vergangenen Wochen Probleme bereitete, wie sein persönlicher Plan für die kommenden Tage aussieht und wie er den Saisonstart bewertet.

Alessandro Schöpf: 28 als Zeichen für Neuanfang

Alessandro Schöpf: 28 als Zeichen für Neuanfang

m Benefizspiel gegen den FC Gütersloh kam Alessandro Schöpf erstmals nach seiner Kreuzband-Teilruptur wieder zum Einsatz. Auf schalke04.de spricht der österreichische Nationalspieler über die 45 Minuten gegen den Oberligisten, die Zeit nach seiner Verletzung und seine neue Rückennummer.

Alessandro Schöpf: Im September wieder angreifen

Alessandro Schöpf: Im September wieder angreifen

Es war einer seiner besten Auftritte in der vergangenen Saison. Beim 4:1-Sieg in Leverkusen bereitete Alessandro Schöpf zwei Tore vor und krönte seinen Gala-Auftritt zudem mit einem eigenen Treffer. Trotzdem würde der 23-Jährige das Duell mit der Werkself am liebsten aus seinem Kopf streichen.

Kreuzband-Teilruptur: Saisonaus für Alessandro Schöpf

Mit einem Treffer und zwei Torvorlagen gehörte er zu den Matchwinnern beim 4:1-Sieg in Leverkusen am vergangenen Freitag (28.4.). Nun ist klar, dass es für Alessandro Schöpf bei dieser Partie auch einen sehr bitteren Beigeschmack gab.

Guido Burgstaller: Als Team Chancen genutzt

Nach dem 4:1-Erfolg in Leverkusen war schalke04.de auf Stimmenfang. Und es war keine Überraschung, dass Guido Burgstaller, Alessandro Schöpf sowie Christian Heidel zufrieden und glücklich waren.

Alessandro Schöpf: Ein gebrauchter Tag

Groß war die Enttäuschung über die Niederlage in Bremen. schalke04.de war nach dem Abpfiff im Weser-Stadion auf Stimmenfang.

Alessandro Schöpf: Einen Fight abliefern!

Nach der Niederlage in der Bundesliga empfangen die Knappen die Fohlen bereits am Donnerstag (9.3.) zu einer weiteren Partie - dieses Mal auf europäischem Parkett und in der VELTINS-Arena. Alessandro Schöpf spricht auf schalke04.de über das 2:4 bei Borussia Mönchengladbach, die Europa League und das deutsche Duell.

Guido Burgstaller: Keinen guten Tag erwischt

Nach der Punkteteilung gegen Hoffenheim war schalke04.de bei Guido Burgstaller, Alessandro Schöpf und Holger Badstuber auf Stimmenfang.

Festina sucht den Spieler des Monats Februar

Welcher Knappe sichert sich den Titel „Spieler des Monats Februar“? Alle User von schalke04.de sind bis Dienstag (7.3.) dazu aufgerufen, aus vier Vorschlägen ihren Sieger zu küren. Schalke-Partner Festina verlost unter allen Voting-Teilnehmern eine nagelneue Uhr. Folgende Spieler stehen zur Wahl:

Sead Kolasinac: Freuen uns auf die nächste Runde

Ziel erreicht. Die Knappen stehen unter den letzten 16 Teams in der Europa League. schalke04.de war nach dem 1:1 gegen PAOK Saloniki auf Stimmenfang.

Alessandro Schöpf: Schnellstes Tor meiner Karriere

Nach der Punkteteilung beim 1. FC Köln war schalke04.de bei Alessandro Schöpf, Guido Burgstaller und Ralf Fährmann auf Stimmenfang.

Alessandro Schöpf: Das 1:0 war der Dosenöffner

Gute Laune herrschte nach dem 4:1-Sieg beim SV Sandhausen im königsblauen Lager. Auf schalke04.de blicken Alessandro Schöpf, Guido Burgstaller und Christian Heidel auf die Partie zurück.

Alessandro Schöpf: Ich war selbst überrascht

Alessandro Schöpf: Kein Weg ist umsonst

Benedikt Höwedes: Ein Sieg des Willens

Benedikt Höwedes trägt Kapitänsbinde des DFB-Teams

Die deutsche Nationalmannschaft hat das Länderspieljahr 2016 am Dienstag (15.11.) mit einem Freundschaftsspiel in Italien abgeschlossen. Der Klassiker in Mailand endete 0:0. Eine große Ehre kam dabei Benedikt Höwedes zuteil. Denn der 28-Jährige übernahm nach der Auswechslung von Thomas Müller in der 60. Minute die Kapitänsbinde.

Sieg, Unentschieden, zwei Niederlagen und ein Tor

Die Spiele mit königsblauer Beteiligung in der WM-Qualifikation verliefen am Samstag (12.11.) mit unterschiedlichen Resultaten. Yevhen Konoplyanka konnte einen Sieg feiern, Matija Nastasic spielte unentschieden. Niederlagen mussten indes Alessandro Schöpf und Nabil Bentaleb hinnehmen. schalke04.de fasst die Auftritte zusammen.

Alessandro Schöpf: Das macht mir Riesenspaß

Mit seinen beiden Toren hatte Alessandro Schöpf maßgeblichen Anteil am Heimerfolg über Werder Bremen. Anschließend zeigte sich der Österreicher zufrieden und interpretierte im Gespräch mit schalke04.de seine Position auf der rechten Seite.

Alessandro Schöpf: Gut gespielt, verdient gewonnen

Die Aufholjagd geht weiter. Nach dem 3:1-Sieg gegen Werder Bremen haben die Königsblauen einen weiteren Schritt Richtung ruhigere Tabellenregionen gemacht und gehen mit einem positiven Gefühl in die Länderspielpause. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

Elf Knappen international im Einsatz

Mit Benedikt Höwedes, Max Meyer, Breel Embolo, Abdul Rahman Baba, Eric Maxim Choupo-Moting, Sead Kolasinac, Yevhen Konoplyanaka, Matija Nastasic und Alessandro Schöpf sind gleich neun Knappen an den kommenden Tagen in der WM-Qualifikation gefordert. Zudem wurden Phil Neumann und Fabian Reese für ein Vier-Nationen-Turnier der deutschen U20-Auswahl nominiert.

Alessandro Schöpf: Nachlegen und wichtigen Schritt machen

Zwei Siege, ein Unentschieden - nach dem schwachen Saisonauftakt sind die Königsblauen seit drei Pflichtspielen ungeschlagen. In allen drei Partien war Alessandro Schöpf in der Startelf. Auf schalke04.de spricht der 22-Jährige über das 1:1 beim FC Augsburg, die anstehende Partie beim FK Krasnodar und seine aktuelle Form.

Matija Nastasic gewinnt königsblaues Duell

In der WM-Qualifikation gab es am Sonntag (9.10.) ein königsblaues Duell. Dabei konnte Matija Nastasic am Ende einen Erfolg gegen Alessandro Schöpf bejubeln. Auch Yevhen Konoplyanka und Eric Maxim Choupo-Moting waren mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. schalke04.de blickt auf die Partien der vier Knappen zurück.

Ein Sieg und zwei Unentschieden für S04-Profis

Mit Matija Nastasic, Alessandro Schöpf und Yevhen Konoplyanka waren am Donnerstag (6.10.) drei Knappen in der WM-Qualifikation am Ball. schalke04.de blickt auf die Begegnungen mit königsblauer Beteiligung zurück.

Sead Kolasinac: Auf diese Leistung aufbauen

Gute Laune herrschte nach dem 3:1-Sieg gegen den FC Salzburg bei den Königsblauen. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

Alessandro Schöpf: Freue mich riesig auf das Spiel

Am Donnerstag (29.9.) steht für die Knappen das erste Heimspiel in der Europa League an. Auf schalke04.de spricht Alessandro Schöpf über den FC Salzburg, seine persönliche Vorfreude auf die Begegnung, die derzeitige Situation in der Bundesliga und seine Rolle im Offensivspiel.

Zwei Unentschieden und ein Sieg für S04-Profis

Yevhen Konoplyanka, Matija Nastasic und Alessandro Schöpf sind am Montag (5.9.) in die WM-Qualifikation gestartet. Dabei gab es für das Trio der Knappen zwei Unentschieden und einen Sieg.

Alessandro Schöpf: Es geht immer ums Team

Als Österreicher ist Alessandro Schöpf während des Trainingslagers in Mittersill vor allem bei den einheimischen Fans ein gefragter Mann. Immer wieder schallen während den Übungseinheiten „Schöpfi“-Rufe von der Tribüne, wenn der Mittelfeldmann am Ball ist. Der EM-Teilnehmer freut sich über die Unterstützung der Anhänger und sieht dieses als Ansporn, in jedem Training bis ans Limit zu gehen.

Alessandro Schöpf: Gebe Gas, um mich anzubieten

Nach seinem verdienten Urlaub im Anschluss an die Europameisterschaft ist Alessandro Schöpf unlängst wieder ins Training bei den Knappen eingestiegen. Auf schalke04.de spricht der Mittelfeldmann über das Turnier in Frankreich, sein erstes halbes Jahr in Blau und Weiß und seine Lieblingsposition.

Aus in der Vorrunde: Schöpf-Tor reicht Österreich nicht

Die Europameisterschaft in Frankreich ist für Alessandro Schöpf bereits nach der Vorrunde vorbei. Mit der österreichischen Nationalmannschaft musste sich der Schalker am Mittwoch (22.6.) im letzten Vorrundenspiel der Gruppe F Island mit 1:2 geschlagen geben.

EURO 2016: Erster Punktgewinn für Alessandro Schöpf

Alessandro Schöpf hat mit Österreich bei der Europameisterschaft in Frankreich den ersten Punkt eingefahren. Nach der 0:2-Auftaktniederlage gegen Ungarn haben sich die Österreicher am Samstag (18.6.) gegen Portugal ein 0:0 erkämpft. Schalkes Mittelfeldspieler wurde dabei in der 65. Minute für Bayern Münchens David Alaba eingewechselt.

Auftaktpleite für Alessandro Schöpf

Alessandro Schöpf hat am Dienstag (14.6.) zum Auftakt der Europameisterschaft in Frankreich eine Niederlage mit Österreich einstecken müssen. Gegen Ungarn unterlag der Schalker Mittelfeldmann etwas überraschend mit 0:2.

Euro 2016: Benedikt Höwedes‘ Position noch offen

Der Startschuss für die Europameisterschaft 2016 ist gefallen. Gastgeber Frankreich ist am Freitag (10.6.) mit einem 2:1 gegen Rumänien ins Turnier gestartet.

Auch Schöpf dabei: 04 Schalker fahren zur EM

Nachdem Benedikt Höwedes und Leroy Sane in das deutsche sowie Roman Neustädter in das russische EM-Aufgebot berufen worden sind, darf sich nun auch Alessandro Schöpf als 04. Schalker auf die Endrunde in Frankreich freuen. Der 22-Jährige gehört dem endgültigen Kader Österreichs an, wie Chef-Trainer Marcel Koller am Dienstagabend (31.5.) bekannt gab.

Alessandro Schöpf: Wir glauben daran!

Viel besser hätte Alessandro Schöpf am Samstag (30.4.) beim 3:1-Erfolg in Hannover nicht ins Spiel finden können. Denn keine 120 Sekunden nach seiner Einwechslung traf der Mittelfeldspieler zum Endstand. Auf schalke04.de spricht der österreichische Nationalspieler über die Partie in Niedersachsen, den Endspurt in der Bundesliga und die anstehende Europameisterschaft.

Mit Meyer und Sane: Deutsche U21 siegt weiter

Die Deutsche U21-Nationalmannschaft behält in der EM-Qualifikation die weiße Weste. Angeführt von Kapitän Max Meyer und Leroy Sane setzten sich die DFB-Junioren am Dienstag (29.3.) mit 2:0 gegen Russland durch. Vor 3000 Zuschauern in Rostow am Don sorgte Meyer in der 79. Minute mit einem platzierten Schuss in die rechte Ecke für den 2:0-Endstand. Zuvor hatte Leipzigs Davie Selke (12.) das 1:0 für Deutschland erzielt.

Alessandro Schöpf: Das gibt Rückenwind

Nach dem Sieg gegen den HSV stellten sich Klaas-Jan Huntelaar, Alessandro Schöpf und Roman Neustädter den Fragen der Medienvertreter. schalke04.de hat die Aussagen des Trios notiert.

Alessandro Schöpf feiert Länderspieldebüt

Beim 2:1-Sieg der österreichischen Nationalelf im Freundschaftsspiel gegen Albanien feierte Alessandro Schöpf am Samstag (26.3.) sein Länderspieldebüt. Der Winterpausen-Zugang der Königsblauen wurde in der 87. Minute für David Alaba von Bayern München eingewechselt. „Für mich ist ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen“, freute sich der Mittelfeldmann.

Alessandro Schöpf: Als Kind schon davon geträumt

Als Alessandro Schöpf vor einigen Tagen nach dem Training auf sein Mobiltelefon schaute, wusste er, dass etwas Besonderes passiert sein musste. Denn auf seinem Display erschienen zahlreiche SMS und Whatsapp-Nachrichten. Es waren Glückwünsche von Freunden und Bekannten zur erstmaligen Nominierung für die österreichische A-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Knappen international im Einsatz

Rund um die Ostertage wird der FC Schalke 04 mit einem dezimierten Kader trainieren. Denn gleich zehn Spieler wurden von ihren Heimatverbänden für die ersten Länderspiele des Kalenderjahres berufen. Winterpausen-Zugang Alessandro Schöpf könnte dabei sein Debüt im Trikot der österreichischen A-Nationalelf feiern.

Horst Heldt: Neuzugänge sehr gut integriert

Binnen kürzester Zeit haben die beiden Winterpausen-Zugänge Younes Belhanda (ausgeliehen von Dynamo Kiew) und Alessandro Schöpf (fest verpflichtet vom 1. FC Nürnberg) ihre Qualitäten im Trikot des FC Schalke 04 unter Beweis gestellt. „Dass die beiden Spieler so schnell Fuß gefasst haben, ist das Verdienst des Trainerteams und der Mannschaft. Younes und Alessandro wurden super aufgenommen“, sagt Sportvorstand Horst Heldt.

Alessandro Schöpf: Freue mich auf Europa League

Erster Bundesliga-Einsatz, erstes Bundesliga-Tor und nun das erste Mal in der Europa League: Alessandro Schöpf hat beim FC Schalke 04 einen Start nach Maß hingelegt und fiebert dem Duell gegen Schachtar Donezk (18.2.) entgegen. Auf schalke04.de spricht der Österreicher über das Auswärtsspiel in Lwiw, einen möglichen Einsatz und seine Stärke im Torabschluss.

Klaas-Jan Huntelaar: Führung hat zusätzliche Energie verliehen

Strahlende Gesichter bei den Knappen nach dem 3:0 gegen den VfL Wolfsburg. Vor allem Klaas-Jan Huntelaar, Johannes Geis und Alessandro Schöpf waren bestens gelaunt. schalke04.de hat die Aussagen der drei Torschützen notiert.

Alessandro Schöpf: Ein Riesenmoment für mich!

Gegen den VfL Wolfsburg feierte Alessandro Schöpf am Samstag (6.2.) seine Arena-Premiere, nachdem er am Spieltag zuvor bereits in Darmstadt eingewechselt worden war und etwas Bundesligaluft schnuppern konnte. Der erste Auftritt im königsblauen Wohnzimmer verlief dabei wie gemalt. Denn kurz nach seiner Einwechslung markierte der Österreicher den Treffer zum 3:0-Endstand.

Medizincheck bestanden: Schöpf ist Schalker

Die letzten Formalitäten sind geklärt: Alessandro Schöpf hat am Samstag (9.1.) in Orlando den obligatorischen Medizincheck bestanden und zählt damit ab sofort zum Lizenzspielerkader des FC Schalke 04. Der österreichische U21-Nationalspieler, der vom 1. FC Nürnberg ins Revier wechselt, hat einen Dreieinhalbjahresvertrag bis zum 30. Juni 2019 unterschrieben.

Alessandro Schöpf erhält Vertrag bis zum 30. Juni 2019

Der zweite Neuzugang der Königsblauen in der Winterpause ist so gut wie perfekt: Alessandro Schöpf wechselt vorbehaltlich der noch durchzuführenden sportmedizinischen Untersuchung vom 1. FC Nürnberg zum FC Schalke 04.