Kolasinac unterliegt mit Bosnien-Herzegowina dem Weltmeister – Keine Einsätze für Schöpf und Rönnow

Sead Kolasinac hat in der WM-Qualifikation am Mittwoch (31.3.) mit Bosnien-Herzegowina knapp gegen den amtierenden Weltmeister Frankreich verloren. Alessandro Schöpf und Frederik Rönnow kamen im Duell zwischen Österreich und Dänemark nicht zum Einsatz. schalke04.de hat die Länderspiele mit S04-Beteiligung zusammengefasst.

Sead Kolasinac

Niederlage gegen den Weltmeister für Kolasinac

Sead Kolasinac hat in der WM-Qualifikation mit Bosnien-Herzegowina eine 0:1-Heimniederlage gegen Frankreich hinnehmen müssen. Den Siegtreffer für den amtierenden Weltmeister erzielte Antoine Griezmann in der 60. Minute per Kopf nach Flanke von Adrien Rabiot. Kolasinac kam bei der in Sarajevo ausgetragenen Partie über die komplette Distanz zum Einsatz.

Nach zwei absolvierten Spielen hat Bosnien-Herzegowina einen Punkt auf dem Konto, Tabellenführer der Gruppe D ist Frankreich mit sieben Zählern. In der WM-Qualifikation geht es für beide Teams am 1. September mit dem Rückspiel in Frankreich weiter.

Dänemark gewinnt deutlich in Österreich

Im Wiener Ernst-Happel-Stadion hat Österreich in der WM-Qualifikation gegen Dänemark eine deutliche 0:4-Heimniederlage kassiert. Alessandro Schöpf kam dabei für die ÖFB-Auswahl ebenso nicht zum Einsatz wie Frederik Rönnow aufseiten der Gäste. Die Treffer für Dänemark, das die Gruppe F nach drei Spielen mit neun Punkten und einem Torverhältnis von 14:0 souverän anführt, erzielten Doppelpacker Andreas Skov Olsen (58., 74.), Joakim Maehle (63.) und der ehemalige Schalker Pierre-Emile Höjbjerg (67.). Österreich ist mit vier Punkten Vierter.

Die nächsten Spiele in der WM-Qualifikation stehen für beide Mannschaften am 1. September an, wenn Dänemark zu Hause auf Schottland und Österreich auswärts auf die Republik Moldau trifft.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Malick Thiaw jubelt mit der U21

Malick Thiaw trifft bei deutlichem Heimsieg der U21

Mit Malick Thiaw und Yaroslav Mikhailov waren zwei Spieler der Königsblauen am Dienstag (16.11.) an den deutlichen Siegen ihrer Auswahlteams in der EM-Qualifikation beteiligt. Auch Ko Itakura konnte sich über einen Erfolg freuen, kam im WM-Qualifikationsspiel der Japaner aber nicht zum Einsatz. schalke04.de fasst die Begegnungen zusammen.

Darko Churlinov

WM-Qualifikation: Darko Churlinov löst Play-off-Ticket

Großer Jubel bei Darko Churlinov: Nordmazedonien hat am Sonntag (14.11.) dank eines 3:1-Erfolges gegen Island die Play-off-Spiele um einen WM-Startplatz erreicht. Der Flügelspieler der Königsblauen stand in Skopje in der Startelf und spielte insgesamt 63 Minuten.

Yaroslav Mikhailov

Yaroslav Mikhailov gelingt Qualifikation für U19-Eliterunde

Toller Erfolg für Yaroslav Mikhailov: Mit der russischen U19 konnte der Schalker am Samstag (13.11.) auf dem Weg zur EM-Qualifikation die Teilnahme an der kommenden Eliterunde perfekt machen. Bei der in Griechenland ausgetragenen Qualifikationsrunde gelang ein 3:1-Sieg gegen die deutsche Auswahl und damit der zweite Erfolg im zweiten Spiel.

Malick Thiaw U21

Erste Niederlage für Malick Thiaw und die U21

Nachdem die deutsche U21-Nationalmannschaft ihre ersten vier Spiele in der EM-Qualifikation allesamt siegreich hatte bestreiten können, musste das Team um Malick Thiaw am Freitagabend (12.11.) eine klare 0:4-Niederlage gegen Polen hinnehmen. Die Vorentscheidung war bereits nach einer knappen Viertelstunde gefallen.