S04 verliert Heimspiel gegen Bayer Leverkusen

Der FC Schalke 04 hat sein Heimspiel gegen Bayer Leverkusen verloren. Die Werkself setzte sich am Sonntag (6.12.) mit 3:0 in der VELTINS-Arena durch. Malick Thiaw unterlief dabei ein Eigentor (10.), zudem waren Julian Baumgartlinger (67.) und Patrik Schick (78.) für die Gäste erfolgreich. Steven Skrzybski vergab in der 72. Minute einen Foulelfmeter.

Erstes Pflichtspiel für Langer

Michael Langer feierte seine Pflichtspiel-Premiere zwischen den königsblauen Pfosten. Der erfahrene Schlussmann, der seit August 2017 zum Aufgebot zählt, stand in der Startelf, da sowohl Frederik Rönnow als auch Ralf Fährmann verletzt passen mussten. Gegenüber dem vergangenen Spiel in Mönchengladbach nahm Chef-Trainer Manuel Baum zudem noch drei weitere Wechsel vor. Benjamin Stambouli, Nassim Boujellab und der wieder genesene Bastian Oczipka ersetzten Matija Nastasic, der wegen eines Magen-Darm-Infekts nicht einsatzfähig war, U23-Akteur Matthew Hoppe und Kilian Ludewig.

Umstrittenes Führungstor der Werkself

Die in der laufenden Saison noch ungeschlagenen Leverkusener begannen druckvoll. Leon Bailey hatte nach fünf Minuten die erste Chance, traf aber aus halbrechter Position im Strafraum nur das Außennetz. Nahezu im direkten Gegenzug tauchte Benito Raman im gegnerischen Sechzehner auf. Der Belgier wollte von links auf Mark Uth querlegen, sein Pass wurde aber im letzten Moment abgefangen.

Nach zehn Minuten zappelte der Ball dann im Netz. Nach einem Bailey-Eckstoß hatte Malick Thiaw per Kopf in die eigenen Maschen getroffen. Dabei war der Schalker aber von Aleksandar Dragovic gestoßen worden. Trotzdem gab Schiedsrichter Benjamin Cortus den Treffer. Er hatte ebenso wie der Video-Assistent kein Foul des Leverkuseners erkannt. Eine umstrittene Entscheidung!

Mit der Führung im Rücken kam die Werkself in der Folgezeit zu einigen weiteren guten Möglichkeiten. Dabei war aber entweder Michael Langer zur Stelle oder der Ball landete knapp neben dem Gehäuse. Schalke zielte bei seiner zweiten guten Offensivaktion des Spiels besser: Nassim Boujellab vollendete nach Vorarbeit von Mark Uth, jubelte aber nur kurz. Denn der Vorbereiter hatte im Abseits gestanden. Kurz vor dem Seitenwechsel hatte Omar Mascarell zudem eine weitere Chance für die Knappen. Bei seinem abgefälschten Schuss aus 22 Metern konnte Lukas Hradecky aber sicher zupacken.

Skrzybski verschießt Foulelfmeter

Die erste Chance nach dem Seitenwechsel gehörte Leverkusen. Bei einem Amiri-Freistoß aus 20 Metern war Michael Langer aber auf dem Posten und fischte den Ball aus dem linken oberen Eck (50.). Im Anschluss daran kreierte auch Königsblau Offensivaktionen. Aus der Drehung zielte Benito Raman in der 56. Minute nach einem Oczipka-Zuspiel aus 16 Metern aber am rechten Winkel vorbei. Moussa Diaby schoss wenig später wieder auf der anderen Seite Richtung Tor. Den platzierten Versuch des Leverkuseners aus 22 Metern konnte Michael Langer aber parieren (58.).

Bei einem Versuch von Julian Baumgartlinger zeigte der Keeper ebenfalls sein Können und lenkte den Ball nach 66 Minuten noch um den Pfosten. Die daraus resultierende Ecke führte dann aber zum 2:0. Dieses Mal hatte Julian Baumgartlinger das Glück auf seiner Seite. Der Österreicher vollendete die Hereingabe von Leon Bailey mit dem Kopf (67.).

Schalke hatte kurz danach die große Chance zum Anschlusstreffer. Nachdem Daley Sinkgraven Suat Serdar im Strafraum gefoult hatte, zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Steven Skrzybski scheiterte aus elf Metern aber am stark reagierenden Lukas Hradecky. Und auch den Nachschussversuch von Benito Raman per Kopf konnte der Finne klären (72.).

In der 78. Minute machte Patrik Schick dann endgültig den Deckel drauf. Der tschechische Nationalspieler vollendete nach einem Amiri-Zuspiel aus 14 Metern ins rechte Eck. Das 3:0 war gleichzeitig der Endstand.

S04 erneut am Sonntag im Einsatz

Die nächste Aufgabe für die Knappen heißt FC Augsburg. Das Duell beim Ex-Club von Schalkes Chef-Trainer Manuel Baum steigt am Sonntag (13.12.) um 15.30 Uhr in der WWK Arena. Das nächste Heimspiel findet am Mittwoch (16.12., 18.30 Uhr) gegen den SC Freiburg statt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

200924_ArenaTV_live_HD

ArenaTV live gegen Köln mit Hendrik Jochheim vom Schalker Fanprojekt

Englische Woche auch bei ArenaTV live: Zum Heimspiel gegen den 1. FC Köln am Mittwoch (20.1.) wird die nächste Ausgabe des beliebten Fan-Formats auf der Startseite von schalke04.de ausgestrahlt. Zu Besuch bei Stadionsprecher Dirk Oberschulte-Beckmann und Moderator Jörg Seveneick sind Hendrik Jochheim vom Schalker Fanprojekt und ein Überraschungsgast. Der kostenlose Stream beginnt um 17 Uhr.

kompakt_s04koe_slider

Königsblau kompakt: Alle Infos zu #S04KOE

Am 17. Spieltag treffen die Knappen in der VELTINS-Arena auf den 1. FC Köln. schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit den Rheinländern am Mittwoch (20.1., 18.30 Uhr) zusammengestellt.

Christian Gross

Christian Gross: Druckvoller nach vorne agieren, um erfolgreich zu sein

Zum Abschluss der Hinrunde empfangen die Königsblauen am Mittwoch (20.1.) um 18.30 Uhr den 1. FC Köln in der VELTINS-Arena. Die zurückliegende Partie bei Eintracht Frankfurt hat die Mannschaft von Chef-Trainer Christian Gross aufgearbeitet, der volle Fokus richtet sich auf die Aufgabe gegen die Domstädter.

Ralf Fährmann

Ralf Fährmann: Wir sitzen gemeinsam in einem Boot

Nach seiner starken Leistung beim 4:0-Sieg gegen Hoffenheim wusste Ralf Fährmann auch am Sonntag (17.1.) in Frankfurt zu überzeugen. Trotz einiger starker Paraden konnte der Schlussmann die 1:3-Niederlage der Königsblauen aber nicht verhindern. „Die Frankfurter waren die bessere Mannschaft, deshalb haben sie verdient gewonnen“, erklärt der 32-Jährige.