DFB-Pokal: Auslosung am 26. Juli mit einigen Besonderheiten

Die Saison 2020/2021 wird am 11. September mit der ersten DFB-Pokalrunde eröffnet, die sich über insgesamt vier Tage streckt. Auf wen der FC Schalke 04 im ersten Pflichtspiel der neuen Serie trifft, wird am Sonntag, den 26. Juli, (vielleicht) ermittelt. Bei der Auslosung, die ab 18.30 Uhr live in der ARD Sportschau übertragen wird, gibt es aufgrund der Corona-Pandemie einige Besonderheiten.

Pokal-Auslosung

Am Tag der Auslosung steht noch nicht fest, welche 64 Teams im Wettbewerb starten dürfen. Sicher dabei sind traditionell die 36 Clubs aus der 1. und 2. Bundesliga sowie die ersten Vier der 3. Liga. Da die Zweitvertretung von Bayern München die Saison 2019/2020 als Spitzenreiter abschloss, sind mit den Würzburger Kickers, Eintracht Braunschweig, dem FC Ingolstadt und dem MSV Duisburg die Vereine auf den Rängen zwei bis fünf teilnahmeberechtigt.

Neben diesen 40 Mannschaften dürfen die 21 Landespokalsieger starten. Der „Finaltag der Amateure“ mit den Landespokal-Endspielen ist derzeit für den 22. August terminiert. Daher wird die DFB-Pokal-Auslosung am 26. Juli mit Platzhaltern für die Teilnehmer aus den Landesverbänden durchgeführt. Sprich: Bei 21 ausgelosten Paarungen kommen für den Proficlub zwei Gegner in Frage.

Außerdem im DFB-Pokal startberechtigt sind drei weitere Vertreter aus den drei Landesverbänden, denen die meisten Herrenmannschaften angehören (Bayern, Niedersachsen, Westfalen).

Alle Amateurvereine, die potenziell als Teilnehmer der ersten Hauptrunde in Frage kommen, müssen bis Mitte August eine Heimspielstätte benennen. Bestandteil dieser Meldung sind unter anderem die Verfügbarkeit der Spielstätte für den vollständigen Zeitraum der ersten Runde, sowie die Vorlage eines mit den zuständigen Behörden abgestimmten Hygienekonzepts.

Die Termine

1. Runde: 11. bis 14. September 2020
2. Runde: 22./23. Dezember 2020
Achtelfinale: 2./3. Februar 2021
Viertelfinale: 2./3. März 2021
Halbfinale: 1./2. Mai 2021 (vorbehaltlich letzter Abstimmungsgespräche)
Finale: 13. Mai 2021

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

BFVS04-Slider-neu

S04 trifft im DFB-Pokal auf das beste Amateurteam aus Bayern

Im ersten Pflichtspiel der Saison 2020/2021 wird sich der FC Schalke 04 mit einem Vertreter aus Bayern messen. Den Knappen wurde am Sonntag (26.7.) von DFB-Präsident Fritz Keller und der stellvertretenden DFB-Generalsekretärin Heike Ullrich für die erste Runde des DFB-Pokals die beste bayerische Amateurmannschaft zugelost.

DFB-Pokal

DFB-Pokal: Fritz Keller und Heike Ullrich ziehen die Loskugeln

Am Sonntag (26.7.) um 18.30 Uhr werden die 32 Paarungen der ersten DFB-Pokal-Runde ermittelt. Als „Losfeen“ fungieren DFB-Präsident Fritz Keller und die Stellvertretende DFB-Generalsekretärin Heike Ullrich. Die ARD Sportschau überträgt die Auslosung live.

Timo Becker

Timo Becker: Ausgerechnet dieses Mal waren meine Eltern nicht im Stadion

Sein 04. Pflichtspiel im Trikot der Schalker Profis war bislang das größte für Timo Becker. Gegen Bayern München stand der Innenverteidiger, der normalerweise zum Kader der U23 zählt, am Dienstag (3.3.) in der Startelf der Königsblauen und wusste gegen den amtierenden DFB-Pokalsieger bis zu seiner Auswechslung in der 86. Minute auf ganzer Linie zu überzeugen.

Guido Burgstaller

Guido Burgstaller: Auf diese Leistung können wir aufbauen

Sein Einsatz im Pokal-Viertelfinale gegen Bayern München hatte sich bereits vor dem Spiel abgezeichnet. „Guido hat sich in den vergangenen Tagen im Training sehr reingehängt“, hatte Chef-Trainer David Wagner im Zuge der Pressekonferenz am Tag vor dem Spiel über Burgstaller gesagt, der die Knappen gegen den Rekordmeister und Titelverteidiger als Kapitän aufs Feld führen durfte.