DFB-Pokal: Sieben Bundesligisten und ein Drittligist im Lostopf

Am Sonntag (7.1.) wird das Viertelfinale des DFB-Pokals ausgelost. Die Ziehung der vier Paarungen findet ab 18 Uhr im Deutschen Fußballmuseum statt. Die ARD Sportschau überträgt live.

„Losfee“ ist der frühere Handball-Nationalspieler und heutige Teammanager der Handball-Nationalmannschaft Oliver Roggisch.

Ausgetragen wird das Viertelfinale am 6. und 7. Februar 2018. Neben den Knappen haben außerdem die Bundesligisten 1. FSV Mainz 05, VfL Wolfsburg, Werder Bremen, Bayern München, Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt sowie der Drittligist SC Paderborn 07 das Ticket für die Runde der letzten Acht gelöst.

Normalerweise wird die Pokalauslosung immer sonntags nach der jeweiligen Runde vorgenommen. Da dies jedoch an Heiligabend geschehen wäre, griff für das Viertelfinale aufgrund des ungewöhnlichen Termins eine Ausnahme.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tags

Seite teilen