Fabian Reese spielt bis Saisonende für Greuther Fürth

Temporärer Abgang im Lizenzspielerkader des FC Schalke 04: Fabian Reese wird bis zum Ende der laufenden Saison 2017/2018 auf Leihbasis zur SpVgg Greuther Fürth wechseln.

Fabian Reese

Bei den Franken, die aktuell Rang 17 in der 2. Bundesliga belegen, soll der 20-Jährige Spielpraxis sammeln. Der Vertrag des Offensivmanns bei den Knappen läuft bis zum 30. Juni 2019.

Im bisherigen Saisonverlauf wurde Reese siebenmal in der Bundesliga eingewechselt. Insgesamt hat Fabian bislang 11 Bundesligaspiele, 2 Europapokalpartien und einen Einsatz im DFB-Pokal absolviert.

Reese, der im Sommer 2013 von Holstein Kiel in die Knappenschmiede gewechselt war und seit anderthalb Jahren zum Lizenzspielerkader zählt, wurde bereits in der Rückrunde der vergangenen Spielzeit einmal verliehen. Nach fünf Monaten im Trikot des letztjährigen Zweitligisten Karlsruher SC kehrte der Rechtsfuß im Juli 2017 zu den Königsblauen zurück.

Das könnte dich auch interessieren

Die Eurofighter

Königsblaue Geschichte(n): Die Eurofighter

Der 21. Mai 1997 ist bis heute der größte Tag in der Historie des FC Schalke 04. Die dritte Episode des Audio-Formats „Königsblaue Geschichte(n)“ erinnert an den UEFA-Cup-Triumph der legendären Eurofighter, aber auch an die Wochen und Monate zuvor, in denen Chef-Trainer Huub Stevens aus vielen starken Charakteren eine verschworene Einheit bildete.

Benito Raman in Mittersill

Kein Sommer-Trainingslager in Mittersill

Der FC Schalke 04 wird in der Vorbereitung auf die Saison 2020/2021 ausnahmsweise kein Trainingslager im österreichischen Mittersill beziehen. Im avisierten Zeitraum vom 21.-29. August sind im Hotel Schloss Mittersill wegen einer Terminüberschneidung mit bereits getätigten privaten Buchungen keine ausreichenden Kapazitäten vorhanden, auf die der FC Schalke 04 selbstverständlich Rücksicht nimmt.

VELTINS-Arena

So leb‘ ich dich: Ein Blick hinter die Kulissen der Geisterspiele

Leere Ränge und gespenstische Stille in den Stadien, dazu sportlich triste Auftritte und eine schwache Punkteausbeute – die vergangenen neun Spiele werden aus verschiedensten Gründen auf ewig ein Kapitel in der königsblauen Vereinsgeschichte bilden, auf das alle Spieler, Verantwortliche und Fans gerne verzichtet hätten.

Jochen Schneider

TV-Tipp: Jochen Schneider zu Gast im „Doppelpass“ auf SPORT1

Jochen Schneider ist am Sonntag (5.7.) live im „Doppelpass“ zu sehen. Der Fußball-Talk auf SPORT1 beginnt um 11 Uhr. Moderiert wird die zweieinhalbstündige Sendung von Thomas Helmer.