FC Schalke 04 auf der ISPO Beijing

Mehr als 400 Aussteller und rund 30.000 Fachbesucher und Key Opinion Leaders haben vom 16. bis 19. Januar im China International Exhibition Center (CIEC) an der ISPO Beijing und der Alpitec China teilgenommen. Mit dabei war auch der FC Schalke 04, der gemeinsam mit sechs weiteren Bundesligisten Aktivierungsmaßnahmen durchführte.

In einer eigens geschaffenen Football Activation Area präsentierten sich die sieben deutschen Erstligisten Bayer 04 Leverkusen, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, Eintracht Frankfurt, VfL Wolfsburg, VfB Stuttgart und der FC Schalke 04. Sie forderten die Besucher bei verschiedenen Aktivitäten wie Speed Goal oder Torwandschießen heraus und versetzten sie in Fußballstimmung. Ergänzt wurde das Programm durch das Fußball Forum am ersten Messetag.

Hochkarätige Sprecher der Vereine stellten ihre Strategien zur Markt-Aktivierung in China vor, präsentierten Konzepte zur Nachwuchsförderung und Markenpositionierung. Darunter auch Philipp Rütgers, Geschäftsführer der Schalke 04 (Shanghai) Sports Consulting Ltd. Zum 1. Dezember 2018 hatten die Königsblauen in der chinesischen Metropole Shanghai ein eigenes Büro eröffnet, das fortan die Aktivitäten im Reich der Mitte steuern wird.

Mit dem Büro verfolgt der FC Schalke 04 das Ziel, seine Präsenz in China weiter strategisch auszubauen und zu verfestigen sowie den Kontakt zu den dortigen Schalke-Fans zu verstärken.

Anzeige
Anzeige
Anzeige