Johannes Geis spielt erneut 90 Minuten

Hinter Johannes Geis liegt ein erfolgreiches Wochenende. Mit dem FC Sevilla feierte der aktuell von den Knappen an den Champions-League-Teilnehmer ausgeliehene Defensivmann einen überzeugenden Sieg in der spanischen Primera Division. Haji Wright kassierte hingegen eine Niederlage. schalke04.de fasst die Resultate der königsblauen Leihgaben zusammen.

Geis gewinnt

Johannes Geis findet sich beim FC Sevilla immer besser zurecht. Beim 2:0-Sieg gegen Deportivo La Coruna kam der 24-Jährige im vierten Pflichtspiel hintereinander über 90 Minuten zum Einsatz. Dabei bekleidete der Blondschopf jeweils die Position des Innenverteidigers.

Wright wird eingewechselt

Die 0:1-Niederlage des SV Sandhausen beim 1. FC Nürnberg konnte auch Haji Wright nicht verhindern. Im Duell mit dem Club wurde der US-amerikanische Youngster nach 73 Minuten eingewechselt. Fünf Zeigerumdrehungen zuvor war den Gastgebern das Tor des Tages gelungen.

Tekpetey ohne Einsatz, Höwedes und Hemmerich fehlen verletzt

Bei der 1:2-Niederlage des SCR Altach gegen Sturm Graz kam Bernard Tekpetey nicht zum Einsatz. Der Ghanaer saß gegen den Tabellenzweiten 90 Minuten lang auf der Bank.

Benedikt Höwedes wirkte beim wichtigen 1:0-Erfolg von Juventus Turin beim SSC Neapel ebenfalls nicht mit. Der Weltmeister, der in der Woche zuvor seine Premiere in der Serie A gefeiert hatte, musste wegen eines Muskelfaserrisses im rechten Oberschenkel passen und wird laut Angaben des italienischen Rekordmeisters in diesem Kalenderjahr nicht mehr auflaufen können.

Auch Luke Hemmerich war nicht am Ball. Der 19-Jährige verpasste den 2:1-Erfolg des VfL Bochum gegen Union Berlin aufgrund muskulärer Probleme.

Anzeige
Anzeige
Anzeige