S04 wird Partner der Football Club Social Alliance

Der FC Schalke 04 wird Partner der Football Club Social Alliance und erweitert damit den Verbund der professionellen Fußballclubs. In Zusammenarbeit mit den bestehenden Mitgliederclubs der Football Club Social Alliance wird sich der FC Schalke 04 aktiv an den Projekten der Alliance beteiligen und weltweit junge Menschen in schwierigen Lebensumständen unterstützen.

Social Alliance

Im August 2017 besiegelten der FC Schalke 04 und die Scort Foundation die zukünftige Zusammenarbeit mit der Football Club Social Alliance (FCSA). Damit wurden die Königsblauen zum sechsten Partnerclub der Alliance. Das Ziel dieser ist es, durch die verbindende Kraft und die Werte des Fußballs junge, benachteiligte Menschen zu unterstützen und deren Entwicklung nachhaltig zu fördern.

Der S04 setzt sich bereits seit knapp zehn Jahren mit der Stiftung Schalke hilft! für Menschen aus Gelsenkirchen, dem Ruhrgebiet und den angrenzenden Regionen ein. Fortan möchte Schalke 04 seine soziale Verantwortung auch international wahrnehmen. Gemeinsam mit den Partnerclubs der Alliance, dem FC Basel, Werder Bremen, Bayer Leverkusen, Austria Wien und den Queens Park Rangers, wird sich Schalke 04 ab sofort auch weltweit sozial engagieren und somit die Arbeit von Scort vorantreiben. Erstes gemeinsames Projektziel wird der Libanon sein, wo sich die FCSA in Kooperation mit dem UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) für Libanesen und geflüchtete Syrer und Palästinenser einsetzt.

„Wir freuen uns sehr auf die Kooperation mit der Football Club Social Alliance. Der FC Schalke 04 nimmt seine soziale Verantwortung sehr ernst. Dass wir uns im Rahmen der Alliance jetzt auch erstmals weltweit für Menschen in Not einsetzen werden, macht uns stolz. Die Projekte der Alliance wirken direkt. Wir wollen mit anpacken und dazu beitragen, jungen Menschen Perspektiven zu bieten und dort Hilfe zu leisten, wo sie benötigt wird“, so Sebastian Buntkirchen, Geschäftsführer der Stiftung Schalke hilft! und Leiter der Abteilungen Soziales/CSR und Sportabteilungen.

„Der FC Schalke 04 ist eine große Bereicherung für unsere Allianz. Wir spüren, dass sich Schalke direkt einsetzen will und durch die globale, große Fanbasis auch einen starken Einfluss auf die Entwicklung der internationalen Programme nehmen wird“, betont Marc-Andre Buchwalder, Geschäftsführer der Scort Foundation.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Schalke-Logo

Vorerst keine öffentlichen Trainingseinheiten auf Schalke

Sämtliche Trainingseinheiten der Lizenzspielermannschaft des FC Schalke 04 finden aufgrund der täglich steigenden Inzidenzwerte ab sofort nicht-öffentlich statt. In den vergangenen Wochen hatte der Verein seinen Anhängern einmal pro Woche die Möglichkeit geschaffen, das Training unter Einhaltung sämtlicher Hygienevorschriften sowie mit einem vorgelegten 3G-Nachweis zu verfolgen.

Rabbi Matondo

Rabbi Matondo trifft, Hamza Mendyl mit zwei Vorlagen

Mit Rabbi Matondo und Hamza Mendyl sind am Wochenende zwei derzeit verliehene Akteure maßgeblich am erfolgreichen Abschneiden ihrer aktuellen Teams beteiligt gewesen. Can Bozdogan kassierte indes zwei Niederlagen in der abgelaufenen Englischen Woche. schalke04.de blickt auf die aktuelle Lage bei den königsblauen Leihspielern.

Black Sale

Black Sale: 04 Tage lang bis zu 70 Prozent sparen

Schnäppchenjäger, aufgepasst! Beim Black Sale auf Schalke kann ab sofort insgesamt 04 Tage lang ordentlich gespart werden. Auf store.schalke04.de sowie während der regulären Öffnungszeiten in den Schalker Fanshops vor Ort warten Rabatte bis zu 70 Prozent.

Ortstermin bei Martin Fraisl

„Ortstermin“ bei Martin Fraisl: Ein Gespräch über Ehrgeiz, Selbstbewusstsein und Familie

„Herzlich willkommen bei mir zu Hause“ – mit diesen Worten empfängt Martin Fraisl das Team von Schalke TV zu seinem „Ortstermin“. In dem spannenden Interviewformat – präsentiert von GAZPROM – gewährt der Torhüter der Königsblauen viele private Einblicke und spricht dabei offen sowie ausführlich über seinen Ehrgeiz, sein Selbstbewusstsein und seine Familie.