Italien gewinnt erstmals Biathlon auf Schalke

Erster italienischer Sieg bei der JOKA Biathlon World Team Challenge auf Schalke: Dorothea Wierer und Lukas Hofer gewinnen in der VELTINS-Arena in einem atemberaubenden Schlussspurt knapp vor dem deutschen Team um Franziska Preuß und Simon Schempp. Biathlon-Legende Ole Einar Bjørndalen beendete beim mittlerweile 17. Biathlon auf Schalke seine Karriere. Der Ausnahme-Athlet sicherte sich gemeinsam mit seiner Frau, Darja Domratschewa, an einem emotionalen Abend den 3. Platz.

Vor 46.412 begeisterten Wintersport-Fans liefen die Italiener Dorothea Wierer und Lukas Hofer in der ausverkauften VELTINS-Arena nach starker Lauf- und Schießleistung als Erste bei der JOKA Biathlon World Team Challenge 2018 durchs Ziel. Schon nach dem Massenstart lagen Wierer und Hofer auf dem ersten Rang. Diesen Platz verteidigten sie auch knapp im Verfolgungsrennen. Nur 1,2 Sekunden nach den Italienern kam das deutsche Team um Franziska Preuß und Simon Schempp nach einem spannenden Schlusssprint ins Ziel. Schempp zur Zieleinfahrt: „Ich habe zum Schluss alles in die Waagschale geworfen, aber wir sind mit dem 2. Platz sehr zufrieden. Es war wieder ein toller Wettkampf und hat uns sehr viel Spaß gemacht.“ Preuß ergänzt: „Es lohnt sich hier als Sportler dabei zu sein, es ist einfach eine ganz besondere Atmosphäre.“

Der König des Biathlon-Sports verabschiedet sich von der großen Bühne: Ausnahme-Athlet Ole Einar Bjørndalen sorgte beim diesjährigen Biathlon-Spektakel für eine Gänsehaut-Atmosphäre. Das letzte Rennen seiner unbeschreiblichen Karriere beendete der achtmalige Olympiasieger an der Seite seiner Frau Darja Domratschewa. Das Ausnahmepaar holte knapp neun Monate nach dem Ende ihrer aktiven Karriere einen beachtlichen 3. Platz bei ihrem finalen Rennen auf Schalke.

Das zweite deutsche Team bestehend aus Denise Herrmann und Benedikt Doll sicherte sich mit nur 0,1 Sekunden Rückstand den 4. Platz. Dabei zeigte sich Benedikt Doll kurz vor dem Ziel als echter Sportsmann und überließ knapp in Führung liegend dem Duo Bjørndalen und Domratschewa den dritten Platz. Doll und Bjørndalen waren Hand in Hand ins Ziel gefahren.

WTC-Cheforganisator Herbert Fritzenwenger zeigte sich am Ende eines emotionalen und mitreißenden Biathlonsporttages begeistert: „Ausverkauftes Haus, der Abschied einer lebenden Biathlon-Legende, ein deutsches Team auf Platz 2 und phantastische Stimmung unter den Fans – besser kann ein Biathlontag auf Schalke nicht laufen.“

Beim Wettkampf der deutschen Nachwuchs-Athleten sicherten sich Hanna-Michele Hermann und Julian Hollandt den ersten Platz. Das Gewinnerpaar der German Team Challenge erhält in diesem Jahr erstmalig von der Biathlon WTC einen Sponsoringvertrag. Dieser sichert ihnen ein professionelles Foto- und Videoshooting und macht sie im nächsten Jahr zum Werbegesicht der Veranstaltung.

Für ausgelassene Partystimmung in der VELTINS-Arena sorgte die Schlager-Girlgroup „Lichtblick“. Im Winterdorf war es die Schneeballschlacht-Weltmeisterschaft, die die Besucher begeisterte. Das Team „Schneeballwurfmaschinen“ aus Kiel ist der neue Weltmeister.

Info

Der Vorverkauf für die Biathlon World Team Challenge 2019 in der VELTINS-Arena auf Schalke startet am 18. Januar 2019.

Weitere Informationen unter biathlon-aufschalke.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige