Pflichtspiel-Premiere sowie positive Erinnerungen für Rodrigo Zalazar

Zum ersten Mal überhaupt treffen der 1. FC Heidenheim und der FC Schalke 04 in einem Pflichtspiel aufeinander. Rodrigo Zalazar hat derweil in der Vorsaison bereits gegen den FCH gespielt – und dabei für den FC St. Pauli das späte Siegtor erzielt. schalke04.de blickt vor der Partie am Freitag (29.10., 18.30 Uhr) auf spannende Zahlen, Daten und Fakten.

Rodrigo Zalazar

Erstes Pflichtspiel zwischen beiden Clubs

Es ist das erste Mal, dass beide Vereine in einem Pflichtspiel aufeinandertreffen. Die Königsblauen sind zudem der einzige Gegner der Heidenheimer in der aktuellen Saison, gegen den der FCH noch keine einzige Partie absolviert hat. Auch für Heidenheim-Coach Frank Schmidt ist das Duell mit dem S04 eine Premiere, weder als Spieler noch als Trainer hatte er es auf dem Platz bislang mit den Knappen zu tun.

Entgegengesetzte Trends in der Liga

Während die Königsblauen die vergangenen vier Zweitliga-Partien erfolgreich bestritten, lief es für Heidenheim zuletzt alles andere als rund. Einem 0:3 bei Werder Bremen folgten ein 2:4 gegen den FC St. Pauli und ein 0:4 beim 1. FC Nürnberg.

Leipertz und Pick zwei Ex-Schalker

Im Kader der Heidenheimer befinden sich zwei Spieler mit königsblauer Vergangenheit. Robert Leipertz spielte in der Saison 2013/2014 für die Knappen und traf in 35 Regionalligaspielen 20 Mal für die U23. Florian Pick lief zwischen 2013 und 2016 zunächst für die U19, danach für die U23 der Königsblauen auf. Insgesamt kommt Pick auf 82 Pflichtspiele im Schalker Trikot, in denen ihm 14 Treffer gelangen.

Zalazar-Siegtor in der Vorsaison

Rodrigo Zalazar verbindet mit dem kommenden Gegner positive Erinnerungen. In der Vorsaison gewann er mit dem FC St. Pauli nicht nur beide Spiele gegen die Kicker von der Brenz, sondern schoss beim 4:3-Auswärtserfolg der Hamburger zusätzlich das Siegtor in der 87. Minute.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren