Leon Goretzka: Ein sehr emotionaler Tag

Glücklich und zufrieden waren Ralf Fährmann, Daniel Caligiuri und Leon Goretzka nach dem letzten Spiel der Saison 2017/2018. Gerade für letztgenannten Spieler war der 1:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt mit vielen Emotionen verbunden. schalke04.de hat die Aussagen des Trios notiert.

Ralf Fährmann:

Man kann dieses unbeschreibliche Gefühl nicht in Worte fassen. Ich denke, dass wir heute ziemlich viele Leute glücklich gemacht haben. Man kann es nicht fassen. Wir haben eine brutale Saison gespielt, sind Vizemeister geworden. Die Leidenschaft ist zurück, wir haben wieder Glücksgefühle in den Club zurückgebracht. Wir sind wahnsinnig stolz auf alles, was in dieser Spielzeit entstanden ist. Man kann es sicherlich erst mit ein paar Tagen Abstand realisieren. Die Partie heute war ein Spiegelbild unserer kämpferischen Spielzeit. Wir haben das durchgezogen und nichts hergeschenkt. Besonders freut es mich auch, dass Alexander Nübel heute zu seinem zweiten Bundesligaeinsatz kommen konnte. Er ist ein toller Typ, unterstützt mich täglich und hat es verdient, in unserem königsblauen Wohnzimmer zu spielen.

Daniel Caligiuri:

Wenn man so eine Saison mit einem Sieg im letzten Heimspiel krönen kann, ist das einfach sensationell. Wir hatten Platz zwei bereits vor dem Spiel sicher, trotzdem wollten wir noch einmal gewinnen – für unsere Fans. Sie waren heute wieder sensationell drauf. Wir waren ab der ersten Minute hochkonzentriert und haben die Partie verdient für uns entschieden. Mal schauen, wie der Abend heute noch verläuft. Wir haben noch etwas vor mit der Mannschaft (lacht).

Leon Goretzka:

Für mich war es ein sehr emotionaler Tag. Als nach dem Schlusspfiff ein Film mit den Highlights der Saison auf dem Videowürfel gezeigt wurde, sind unheimlich viele schöne Momente und Erinnerungen wieder hochgekommen. Mir war es sehr wichtig, dass wir mein letztes Spiel mit einem Sieg krönen konnten. Der Trainer hat uns vor dem Spiel gesagt, dass wir eine Party auf dem Platz feiern sollen. Ich glaube, das haben wir gemacht.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Jubel

Königsblaues Zahlenwerk: Beeindruckende Werte einer starken Saison

Mit satten acht Punkten Vorsprung auf die drittplatzierte TSG 1899 Hoffenheim sicherten sich die Knappen verdient die deutsche Vizemeisterschaft. schalke04.de listet die königsblauen Bestwerte der Spielzeit 2017/2018 auf.

Naldo

Dauerbrenner: Naldo verpasst keine einzige Spielminute

Lediglich vier Feldspieler haben in der Saison 2017/2018 keine einzige Spielminute in der Bundesliga verpasst. Ein Kicker dieses erlesenen Quartetts ist Naldo. Neben dem Brasilianer schafften außerdem Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Benjamin Pavard (VfB Stuttgart) und Christian Günter (SC Freiburg) das Kunststück, in allen 34 Begegnungen vom An- bis zum Abpfiff auf dem Platz stehen.

Mannschaft und Fans

Ein Team - auf und neben dem Platz

Die erfolgreiche Saison geht für den FC Schalke 04 in die Verlängerung. Allerdings nicht in Gelsenkirchen oder einem anderen Stadion in Deutschland, sondern in der spanischen Sonne. In der katalanischen Metropole Barcelona werden Ralf Fährmann und Co. - mit Sonnenbrille statt Trikot - die Spielzeit gemeinsam ausklingen lassen.

Christian Heidel

Christian Heidel: Ein riesengroßes Ausrufezeichen!

Als die Highlights der Saison nach dem Schlusspfiff am Samstag (12.5.) in der VELTINS-Arena gezeigt wurden, schaute Christian Heidel gespannt auf den Videowürfel und lachte zufrieden. Anschließend sprach der Sportvorstand über den erfolgreichen Abschluss gegen Eintracht Frankfurt, die Gründe für den Aufschwung, die Vizemeisterschaft und die Dreifachbelastung in der kommenden Spielzeit.