#S04F95 in Zahlen: Wiedersehen auf beiden Seiten

Zum 41. Mal treffen der FC Schalke 04 und Fortuna Düsseldorf am Samstag (9.11., 15.30 Uhr) in der Bundesliga aufeinander. 19 Duelle gingen an Königsblau, zehnmal jubelten beim Schlusspfiff die Rheinländer. Elf weitere Spiele endeten unentschieden. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten.

Ordentliche Ausbeute

Die Knappen haben in den ersten zehn Partien der Saison bereits 18 Zähler einfahren können. Im Vorjahr erreichte der S04 diese Punktzahl erst nach dem Ende der Hinserie. Von den vergangenen acht Bundesligaspielen verlor die Mannschaft von Chef-Trainer David Wagner lediglich eine einzige (0:2 bei der TSG 1899 Hoffenheim am 8. Spieltag).

Fortuna punktete nur in Bremen

Düsseldorf verlor zuletzt erstmals seit dem Aufstieg im Sommer 2018 vier Auswärtsspiele in Folge. In der Fremde konnte in der laufenden Saison lediglich am 1. Spieltag gejubelt werden – beim 3:1-Sieg in Bremen.

Mister 1:0

Rouwen Hennings erzielte in der laufenden Spielzeit bereits sechsmal das 1:0 für seine Mannschaft. Dieses Kunststück gelang ligaweit neben dem Stürmer der Düsseldorfer keinem anderen Spieler.

Duell mit dem Ex-Club

Benito Raman trug in der Vorsaison noch das Trikot der Fortuna, für die er beim 4:0-Sieg in der VELTINS-Arena am 2. März dieses Kalenderjahres einen Treffer erzielen konnte. Dieses Mal möchte der Belgier abermals knipsen – allerdings für die Knappen.

Quartett mit S04-Vergangenheit

Gleich vier Düsseldorfer Spieler waren in der Vergangenheit bereits für den FC Schalke 04 aktiv. Kaan Ayhan (1999-2016) und Marcel Sobottka (2000-2010 und 2012-2015) spielten zunächst in der Knappenschmiede und schafften anschließend den Sprung in den Lizenzspielerkader, Bernard Tekpetey, aktuell vom S04 an die Rheinländer verliehen, gelang über die U23 der Einstieg in den Profifußball. Der Ghanaer schnürte von 2016 bis 2018 die Schuhe für die Königsblauen. Überdies hütete Tim Wiesner in der Saison 2011/2012 das Tor der Schalker U17.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Michael Gregoritsch

Michael Gregoritsch: So erträumt man sich seinen Einstand

Als Michael Gregoritsch beim 2:0-Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach am Freitag (17.1.) kurz vor dem Abpfiff ausgewechselt wurde, erhoben sich die Fans in der VELTINS-Arena. Den lautstarken Applaus hatte sich der Österreicher redlich verdient. Sein Arbeitsnachweis in seinem ersten Pflichtspiel im blau-weißen Trikot: Ein Tor, eine Vorlage, dazu eine Rettungstat auf der eigenen Linie beim Stand von 0:0.

200118_jubel

Debüt, Premiere und zum 18. Mal 90 Minuten

Michael Gregoritsch traf gegen Borussia Mönchengladbach zum ersten Mal im königsblauen Trikot, Suat Serdar als erster Bundesligaspieler im neuen Kalenderjahr. Zudem macht Bastian Oczipka seinem Ruf als Dauerbrenner weiterhin alle Ehre. schalke04.de blickt auf die Zahlen des Spieltags.

200117_wagner_gregoritsch

David Wagner: Ein fantastischer Abend, ein super Spiel

Nach dem Schlusspfiff waren sich beide Trainer einig: Königsblau hat verdient gewonnen. schalke04.de hat die Aussagen von David Wagner und Mönchengladbachs Coach Marco Rose notiert. Zudem äußerten sich die beiden Torschützen Suat Serdar und Michael Gregoritsch zum 2:0-Sieg gegen die Fohlen.

200117_jubel_gregoritsch

Überzeugender Auftritt: S04 startet mit 2:0-Sieg in die Rückserie

Der FC Schalke 04 hat am Freitag (17.1.) einen Traumstart in die Rückrunde hingelegt. Gegen den Tabellenzweiten Borussia Mönchengladbach überzeugte die Mannschaft von Chef-Trainer David Wagner in der ausverkauften VELTINS-Arena auf ganzer Linie und gewann verdient mit 2:0. Torschützen waren Suat Serdar (48.) und Michael Gregoritsch (58.).