#SVWS04 in Zahlen: Gute königsblaue Bilanz im Weser-Stadion

Zum 100. Mal treffen der FC Schalke 04 und Werder Bremen am Freitag (8.3., 20.30 Uhr) in der Bundesliga aufeinander. 37 Partien entschied der S04 für sich, 42 Mal gewann Werder, 20 Spiele endeten unentschieden. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten.

Gute königsblaue Bilanz im Weser-Stadion

Die Knappen haben gegen keinen anderen Bundesligisten mehr Auswärtssiege als bei Werder Bremen feiern können. 14 Mal siegte der S04 bislang in einem Bundesligaspiel bei den Grün-Weißen. In den vergangenen zehn Auftritten im Weser-Stadion unterlagen die Königsblauen nur beim 0:3 im April 2017. In den übrigen neun Spielen feierte Schalke sechs Siege und holte drei Unentschieden. Zudem gewann Schalke in der Bundesliga nur gegen den Hamburger SV (38) häufiger als gegen Werder (37).

Werder in der Rückrunde noch ungeschlagen

Bremen ist neben Eintracht Frankfurt das einzige Team, das in der Rückrunde noch ungeschlagen ist (zwei Siege, fünf Remis). Zuletzt blieben die Norddeutschen in der Meistersaison 2003/2004 in den ersten acht Rückrunden-Partien unbesiegt. Aber: Bereits neun Duelle mit Werder-Beteiligung endeten in dieser Spielzeit remis – einzig 1899 Hoffenheim hat mehr Unentschieden auf dem Konto (zehn).

Beeindruckende Bremer Tor-Serie

Die Mannschaft von Florian Kohfeldt weist in dieser Spielzeit eine beeindruckende Serie auf. Die Grün-Weißen trafen an jedem der bisherigen 24 Bundesliga-Spieltage mindestens einmal – Vereinsrekord. In den europäischen Top-Ligen waren in dieser Saison einzig noch Paris Saint-Germain und Juventus Turin in jeder Liga-Partie erfolgreich.

Höchster Bundesliga-Sieg des S04 in diesem Jahrtausend

Am 17. Dezember 2011 gewann der S04 sein Heimspiel gegen Bremen durch einen Dreierpack von Raúl sowie Tore von Kyriakos Papadopoulos und Klaas-Jan Huntelaar mit 5:0 – es war gemeinsam mit dem 5:0-Erfolg gegen Energie Cottbus am 15. April 2008 der höchste Bundesliga-Sieg der Königsblauen in diesem Jahrtausend. Einen tabellarisch gesehen deutlicheren Sieg feierte der S04 zuletzt am 10. Dezember 1985 beim 6:1 gegen den BVB.

Pizarro schreibt mit Tor in Berlin Bundesliga-Geschichte

Bremens Claudio Pizarro ist erst der neunte Profi, der mit über 40 Jahren noch in der Bundesliga spielt. Der Peruaner debütierte am 28. August 1999 in der Bundesliga – an diesem Tag feierte Schalkes Weston McKennie seinen ersten Geburtstag und Ahmed Kutucu war noch nicht einmal geboren. Im Auswärtsspiel bei Hertha BSC am 16. Februar dieses Jahres schrieb Pizarro Geschichte. Mit seinem Last-Minute-Treffer zum 1:1-Endstand wurde der Angreifer mit 40 Jahren und 136 Tagen zum ältesten Torschützen der Bundesliga-Geschichte. Er löste damit Mirko Votava ab, der den Rekord mehr als 20 Jahre lange innegehabt hatte.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Amine Harit

04 Premieren, ein rundes Jubiläum und eine aufgeschobene Bestmarke

Beim 0:0 in Mönchengladbach fielen zwar keine Treffer, dennoch gab es die eine oder andere Notiz für den königsblauen Statistikblock. schalke04.de blickt auf die Zahlen des Spieltags.

Alexander Nübel

Alexander Nübel: Haben defensiv nur sehr wenig zugelassen

Nach dem torlosen Unentschieden im BORUSSIA-Park waren beide Trainer am Samstag (17.8.) nicht unzufrieden. David Wagner lobte, dass seine Mannschaft leidenschaftlich verteidigt habe, Fohlen-Coach Marco Rose wählte in seiner Analyse der 90 Minuten ähnliche Worte für den Auftritt seines Teams. Zum Geschehen äußerten sich auch Kapitän Alexander Nübel und Daniel Caligiuri. schalke04.de hat die Aussagen zusammengefasst.

gladbach_02

0:0 – S04 holt zum Auftakt einen Zähler am Niederrhein

Der FC Schalke 04 ist mit einem Punktgewinn in Mönchengladbach in die neue Bundesliga-Saison gestartet. Beim Schlusspfiff im BORUSSIA-Park stand im Topspiel am Samstagabend (17.8.) ein 0:0-Unentschieden auf der Anzeigetafel. Für David Wagner war es die Premiere als Chef-Trainer in der Bundesliga. Beim Europa-League-Teilnehmer vom Niederrhein saß mit Marco Rose ebenfalls ein neuer Coach auf der Bank.

Breel Embolo

#BMGS04 in Zahlen: Schnelles Wiedersehen mit Breel Embolo

Bereits 92 Mal trafen die Königsblauen in der Bundesliga auf Borussia Mönchengladbach. 27 dieser Duelle konnten die Knappen für sich entscheiden, ebenso viele Partien endeten unentschieden. Die Fohlen gewannen 38 Spiele. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten.