#S04F95 in Zahlen: Im DFB-Pokal kaum zu überwinden

Der FC Schalke 04 und Fortuna Düsseldorf standen sich im DFB-Pokal bislang acht Mal gegenüber. Vier Mal gingen dabei die Knappen als Sieger vom Feld, die Fortunen gewannen zwei Mal. Zwei Begegnungen endeten ohne Gewinner, bei einem der Matches fand ein Wiederholungsspiel statt. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten.

Matija Nastasic

Im DFB-Pokal kaum zu überwinden

Die Königsblauen stehen im DFB-Pokal unter Domenico Tedesco sehr kompakt. In sieben Pokal-Spielen mit dem Chef-Trainer an der Seitenlinie kassierte der S04 erst drei Gegentreffer – und zwar beim 3:1-Sieg in Wehen und bei der 0:1-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt in der Vorsaison sowie beim 6:5-Erfolg nach Elfmeterschießen in Köln in dieser Saison. Nach 120 Minuten hatte es in der Partie bei den Geißböcken 1:1 gestanden.

Pokal-Triumph gegen Düsseldorf im Jahr 1938

Den größten Erfolg ihrer Vereinsgeschichte feierten die Fortunen gegen den S04. Am 11. Juni 1933 gewann Düsseldorf in Köln das Finale um die Deutsche Meisterschaft mit 3:0 – es sollte bis dato der einzige Meistertitel bleiben. Ein Jahr später holten die Königsblauen ihrerseits die erste von sieben Meisterschaften. Im Januar 1938 revanchierte sich der S04 dann im direkten Duell mit den Fortunen und holte in einem bedeutenden Finale den Sieg. Im Endspiel des Tschammerpokals, dem Vorgänger des DFB-Pokals, gewannen Kuzorra, Szepan und Co. mit 2:1 und machten das Double aus Meisterschaft und Pokalsieg perfekt. Zwar fand das Tschammerpokal-Endspiel erst im Januar 1938 statt, es zählt aber zur Saison 1936/1937.

Fortuna-Trio kickte einst beim S04

Drei Düsseldorfer Spieler schnürten einst ihre Fußballschuhe für den FC Schalke 04. Kaan Ayhan spielte von 1999 bis 2016 für den S04 und reifte bei den Königsblauen zum Fußballprofi heran. Mit der A-Jugend wurde Ayhan 2012 Deutscher Meister, für die Profis lief er in der Bundesliga insgesamt 30 Mal auf. Marcel Sobottka kickte zwischen 2000 und 2010 sowie zwischen 2012 und 2015 für die Knappen und schloss sich vor drei Jahren der Fortuna an. Torwart Tim Wiesner spielte in der Saison 2011/2012 für die Schalker U17.

Dodi Lukebakio ist Topscorer im DFB-Pokal

Düsseldorfs Dodi Lukebakio liegt nach den ersten beiden Pokalrunden mit fünf Torbeteiligungen (vier Tore und ein Assist) neben Kölns Dominick Drexler auf Platz eins in der Liste der Topscorer dieser Pokalsaison. Der 21 Jahre alte Angreifer netzte in beiden Pokalrunden – beim 5:0-Erfolg in Koblenz und beim 5:1-Sieg in Ulm – doppelt ein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

DFB-Pokal

DFB-Pokal: Königsblau spielt mittwochs beim VfL Wolfsburg

Am Freitag (15.1.) sind die Paarungen des Achtelfinals im DFB-Pokal vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) zeitgenau angesetzt worden. Demnach gastiert der FC Schalke 04 am Mittwoch, 3. Februar, beim VfL Wolfsburg. Anpfiff der Partie, die auf Sport1 und Sky live übertragen wird, ist um 18.30 Uhr.

pokal_slider_wolfsburg

DFB-Pokal: S04 trifft im Achtelfinale auf den VfL Wolfsburg

Der FC Schalke 04 hat im Achtelfinale des DFB-Pokals ein Auswärtsspiel. Der frühere Skispringer und heutige TV-Experte Sven Hannawald hat den Königsblauen am Sonntag (3.1.) live in der ARD-Sportschau den VfL Wolfsburg als Gegner zugelost. Gespielt wird am 2. oder 3. Februar. Die zeitgenaue Ansetzung der Partie erfolgt in den kommenden Tagen.

Pokal-Auslosung

DFB-Pokal: Auslosung mit zwei Platzhaltern

Der frühere Skispringer und heutige TV-Experte Sven Hannawald wird am Sonntag (3.1.) ab 17.30 Uhr die Achtelfinal-Paarungen des DFB-Pokals ermitteln. Die Auslosung wird live in der ARD-Sportschau gezeigt. Ziehungsleiter ist DFB-Vizepräsident Peter Frymuth, moderiert wird die Sendung von Alexander Bommes.

Suat Serdar jubelt nach dem Tor gegen Ulm

Suat Serdar: Wir können es nur gemeinsam schaffen

Mit seinem sehenswerten Treffer zum 1:0 hatte Suat Serdar am Dienstag (22.12.) gegen den SSV Ulm 1846 einen großen Anteil am Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals. „Ich habe den Ball gut getroffen. Er ist nahezu perfekt geflogen“, beschreibt der deutsche Nationalspieler seinen erfolgreichen Schuss aus rund 20 Metern ins rechte obere Eck.