Kurze Wege für eine optimale medizinische Versorgung

Gemeinsam mit seinen Partnern treibt der FC Schalke 04 die Optimierung der medizinischen Versorgung seiner Spieler weiter voran. Im Erweiterungsbau Haus 2 des medicos.AufSchalke ist seit wenigen Monaten die Orthopädie.AufSchalke integriert, die Mannschaftsarzt Dr. Patrick Ingelfinger gegründet hat. Dank weiterer zahlreicher Kooperationspartner können die Knappen im Bereich der Sportverletzungen jegliche Fachrichtungen abdecken – und dabei auf eine wertvolle „Kommunikation der kurzen Wege“ setzen.

Dr. Patrick Ingelfinger

Für Peter Knäbel ist die Eröffnung der orthopädischen Praxis in unmittelbarer Nähe zum Vereinsgelände „ein Meilenstein“ zur optimalen medizinischen Betreuung aller Schalker Spieler. „In der Vergangenheit waren wir häufig gezwungen, weite Wege zurücklegen, um die notwendige medizinische Versorgung für unsere Spieler in Anspruch zu nehmen“, sagt der Vorstand Sport und Kommunikation des S04. „Sowohl die Lizenzmannschaft als auch die Teams der Knappenschmiede werden künftig von den kurzen Wegen und schnellen Kommunikationskanälen profitieren“, ist sich Knäbel sicher und ergänzt: „Die neuen radiologischen Möglichkeiten sind ein weiterer qualitativer Quantensprung und ein zentraler Baustein unseres ganzheitlichen Sportkonzeptes.“ Gerald Asamoah, Leiter Lizenz der Knappen, ist ebenfalls erfreut darüber, dass alle Spieler, von der Knappenschmiede bis zur Lizenzmannschaft, von dieser bedeutenden Weiterentwicklung profitieren werden. Ein gesunder Körper sei „das entscheidende Element, das du brauchst, um Leistung zu bringen“, betont der ehemalige Nationalspieler.

Die neuen radiologischen Möglichkeiten sind ein weiterer qualitativer Quantensprung und ein zentraler Baustein unseres ganzheitlichen Sportkonzeptes.

Peter Knäbel

Dr. Ingelfinger hebt ebenfalls die Bedeutung dieses Meilensteins im medizinischen Sektor für den FC Schalke 04 hervor. „Von der Prävention über die Leistungsdiagnostik und Therapie bis hin zur Rehabilitation vereinen wir alle relevanten Disziplinen unter einem Dach“, erklärt der Schalker Mannschaftsarzt. Neben den hervorragenden Bedingungen in der Orthopädie.AufSchalke sei auch die Radiologie AufSchalke, mit der das Bergmannsheil Buer als Kooperationskrankenhaus des S04 seine ärztliche und medizinische Versorgung optimiert, mit extrem modernen Geräten und bester 3-Tesla-Technik für die Kernspintomografie ausgestattet.

Nicolaus P. Hüssen, Geschäftsführer des medicos.AufSchalke, betont ebenfalls, dass die Ballung von Kompetenzen und die dadurch mögliche „Kommunikation der kurzen Wege“ beispiellos sei. Hüssen erläutert zudem, dass die Leistungen des Sportmedizinischen Instituts nicht exklusiv für Profisportler gedacht seien, sondern sich das Angebot auch an gesundheitsbewusste Freizeitsportler richte. Dr. Ingelfinger stimmt ihm zu: „Das Sportmedizinische Institut ist keine fußballspezifische Einrichtung.“ Von den Erfahrungen, die mit den Patienten aus dem Profibereich gemacht werden, würden auch ambitionierte Freizeitsportler profitieren. Dr. Ingelfinger: „Wir freuen uns sehr, jedem Bürger – ob Berufs- oder Hobbysportler – Leistungen mit höchster Qualität anzubieten.“

Auf Schalke TV: Königsblau und das medicos.AufSchalke

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Umbettung Libuda

Stan Libuda findet neue Ruhestätte

Keiner kommt an Gott vorbei. Dieser Satz steht sinnbildhaft für das Leben von Reinhard „Stan“ Libuda. Auf dem Rasen seiner Kampfbahn Glückauf ist er zu einem unsterblichen Idol aller Schalker geworden. Am Samstag (15.1.) wurde er nun umgebettet, weil sein ursprüngliches Grab nach 25 Jahren eingeebnet wurde. Auf dem Schalke Fan-Feld erhielt Stan nun das Grab Nummer 7.

Impfaktion auf Schalke

Großes Interesse: Impfaktion lockt zahlreiche Fans zur Arena

Ob aus Gelsenkirchen, Kleve oder Goch: Hunderte Impfwillige kamen am Freitag (14.1.) zur VELTINS-Arena, um sich ihren zweiten, dritten oder sogar ersten Piks gegen Corona abzuholen. Zum zweiten Mal machte der Impfbus der Stadt Gelsenkirchen am Stadion Halt. Unter den Wartenden: Zahlreiche Schalke-Fans, die sich ihr besonderes Geschenk für die Impfung abholen wollten - ein Schalke-Trikot der Saison 2020/2021, gespendet von Schalke hilft!.

220113_ortstermin_drexler

„Ortstermin“ mit Dominick Drexler: Die zwei Gesichter von Schalkes Nummer 24

Dominick Drexler trägt seit dem vergangenen Sommer das blau-weiße Trikot. Nach sechs Monaten als Knappe zieht der Mittelfeldmann im „Ortstermin“ mit Schalke TV in der Glückauf-Kampfbahn sowie im Vereinslokal Bosch ein erstes Resümee. Die Orte für das fast 45-minütige Gespräch wurden dabei nicht zufällig ausgewählt. In dem beliebten Interviewformat, präsentiert von GAZPROM, erfahren alle Fans, dass sich der 31-Jährige auch abseits des Trainingsplatzes mit dem Verein und der Stadt Gelsenkirchen identifiziert.

Nie wieder!

!Nie wieder – Auftaktveranstaltung am 20. Januar auf Schalke

„!Nie wieder“, diese Botschaft der Überlebenden des ehemaligen Konzentrationslagers Dachau haben Fußballfreunde 2004 aufgegriffen und den „Erinnerungstag im deutschen Fußball“ ins Leben gerufen. Sie gedenken seitdem der Opfer des Holocausts und setzen sich für eine würdige Gedenkkultur und eine Fußballkultur ohne Diskriminierung ein.