Schalke 04 optimiert medizinische Versorgung

Die Königsblauen optimieren Schritt für Schritt die ärztliche und medizinische Versorgung von Lizenzspielermannschaft und Knappenschmiede. Erster wesentlicher Baustein ist die orthopädische Praxis Orthopädie.AufSchalke, die Dr. Patrick Ingelfinger, Leiter der Medizinischen Abteilung und Mannschaftsarzt des S04, gegründet hat.

Patrick Ingelfinger

Sie ist seit Anfang März 2021 im Erweiterungsbau Haus 2 des medicos.AufSchalke integriert. Dr. Ingelfinger ist dadurch nun dauerhaft am Trainingsgelände präsent und kann sich bei Verletzungen sofort um die Nachwuchs- und Profispieler kümmern.

Erst ermöglicht wird diese für den Verein wichtige Veränderung zwischen VELTINS-Arena und Trainingsgelände durch den Erweiterungsbau Haus 2 des mit Schalke 04 seit vielen Jahren ohnehin schon eng verbundenen Rehabilitations-, Sport- und Gesundheitszentrums medicos.AufSchalke. Nicolaus P. Hüssen, Geschäftsführer des medicos.AufSchalke, betont: „Die Partnerschaft mit Schalke 04 ist über Jahre gewachsen. Sowohl der Profikader als auch die Knappenschmiede nutzen unsere sportmedizinische und leistungsdiagnostische Infrastruktur. Wir freuen uns sehr, Dr. Ingelfinger und die Orthopädie.AufSchalke in Haus 2 begrüßen zu können. Wir schaffen somit beste Voraussetzungen für eine Kommunikation der kurzen Wege zwischen Mannschaftsarzt, Verein und medicos.AufSchalke.“

Patrick Ingelfinger und seine orthopädische Praxis als zentrale Anlaufstelle eines ganzheitlichen Konzepts in unmittelbarer Nähe von Arena und Knappenschmiede zu haben, ist von unschätzbarem Wert.

Peter Knäbel

Peter Knäbel, aktuell Gesamtverantwortlicher Sport des S04: „Die Optimierung der medizinischen Versorgung unserer Spieler ist eines der Kernprojekte zur notwendigen Weiterentwicklung im Sport. Unseren Mannschaftsarzt Patrick Ingelfinger und seine orthopädische Praxis als zentrale Anlaufstelle eines ganzheitlichen Konzepts in unmittelbarer Nähe von Arena und Knappenschmiede zu haben, ist von unschätzbarem Wert. Allen Unterstützern dieses wichtigen Projekts, insbesondere Prof. Dr. Stefan Gesenhues für sein persönliches Engagement, ein großes Dankeschön.“

Meilenstein für die medizinische Betreuung

Dr. Patrick Ingelfinger: „Die unmittelbare Verfügbarkeit und räumliche Nähe von Orthopädie und medicos.AufSchalke mit den kurzen Wegen für die Spieler ist ein infrastruktureller Meilenstein für die medizinische Betreuung. Der hiermit verbundene Anspruch an uns selbst, damit einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion der hohen Verletzungsrate unserer Spieler zu leisten, ist klar definiert.“

Geplant ist zudem eine Kooperation mit dem nur rund zwei Kilometer entfernten Bergmannsheil Buer als Akutkrankenhaus. Dr. André Schumann, Geschäftsführer der Bergmannsheil und Kinderklinik Buer GmbH: „Wir können auf ein großes Netzwerk zurückgreifen und vielfältige medizinische Expertise auf höchstem Niveau einbringen. Gleichzeitig ist die räumliche Anbindung zu Schalke 04 natürlich optimal.“

Andreas Schlüter unterstützt die Kooperation als Hauptgeschäftsführer der Knappschaft Kliniken, die allein im Ruhrgebiet mehrere Kliniken mit sportmedizinischer Expertise betreiben: „Das Bergmannsheil in Gelsenkirchen-Buer wird in Zukunft für Schalke und seine Spieler die erste Adresse sein.“

Das könnte dich auch interessieren

Norbert Elgert

Norbert Elgert: Aufstehen. Nach vorne schauen. Wir Schalker können das!

Seit fast 25 Jahren schmiedet Norbert Elgert Talente auf Schalke. Als Chef-Trainer der U19 fördert der Fußballlehrer derzeit aber nicht nur die Nachwuchskräfte. Er ist ebenfalls Teil der Task Force Kaderplanung der Lizenzspielerabteilung, die momentan die Weichen für die Zukunft stellt. Schalke TV hat den Coach zum „Interview des Monats“ getroffen.

Schalke-Training

Lizenzmannschaft nimmt Trainingsbetrieb wieder auf

Der FC Schalke 04 hat am Mittwoch (28.4.) das Mannschaftstraining wieder aufgenommen. Nachdem am Montag (26.4.) in einer routinemäßig durchgeführten PCR-Testreihe zunächst zwei Fälle von Covid-19 nachgewiesen wurden, ergab die Kontrolltestung der beiden zunächst positiv getesteten Personen bereits am Dienstag ein negatives Ergebnis.

Schalke-Fahne

Erneute Covid-19-Testung: Update zur Meldung vom Vormittag

Nachdem in einer PCR-Testreihe, die am Montag (26.4.) durchgeführt worden war, zwei Fälle von Covid-19 nachgewiesen wurden, führte der FC Schalke 04 am heutigen Dienstag eine weitere Testung im Lizenzspielerbereich durch. Diese ergab ausschließlich negative Befunde, auch bei den beiden zuvor positiv getesteten Personen (ein Spieler sowie ein Mitglied des Funktionsteams).

Schalke-Logo

Zwei Covid-19-Fälle im Kreis der Lizenzspielermannschaft

In der PCR-Testreihe, die am Montag (26.4.) durchgeführt wurde, sind nach der ersten Auswertung zwei Fälle von Covid-19 nachgewiesen worden. Betroffen sind ein Spieler sowie ein Mitglied des Funktionsteams der Lizenzspielermannschaft des FC Schalke 04. Beide Personen haben sich nach Erhalt der Testergebnisse sofort in häusliche Isolation begeben und sind glücklicherweise symptomfrei.