7. September: Sieg im ersten Bundesliga-Derby

Die Königsblauen gewinnen das erste von zahlreichen Bundesliga-Derbys gegen den BVB nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit. Stan Libuda leitet mit seiner Flanke die Vorentscheidung ein. schalke04.de schaut in den Rückspiegel und blickt auf historische Ereignisse vom 7. September aus mehr als 114 Jahren Vereinsgeschichte zurück.

Schalke 04 Borussia Dortmund; Willi Koslowski

1963: Perfekter Saisonstart wird mit Derbysieg abgerundet

38.000 Zuschauer verfolgen das erste Bundesliga-Derby zwischen dem S04 und dem BVB in der Glückauf-Kampfbahn. Am 7. September 1963 gewinnen die Königsblauen um Willi Koslowski mit 3:1 und feiern damit den dritten Sieg im dritten Spiel der Saison. Dabei erwischen die Gäste den deutlich besseren Start in die Partie. Reinhold Wosab bringt seine Mannschaft bereits in der 6. Minute in Führung. Der BVB drängt in der Folge auf den zweiten Treffer, doch kurz vor der Pause gleicht Manfred Berz überraschend für die Knappen aus. Sieben Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit legt Waldemar Gerhardt für stark verbesserte Schalker nach, ein Eigentor des BVB-Verteidigers Lothar Geisler nach einer Stan-Libuda-Flanke bringt die Vorentscheidung. Der Sieg im ersten Revierderby der Bundesliga-Geschichte geht damit an den FC Schalke 04.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren