Auftaktpleite für Alessandro Schöpf

Alessandro Schöpf hat am Dienstag (14.6.) zum Auftakt der Europameisterschaft in Frankreich eine Niederlage mit Österreich einstecken müssen. Gegen Ungarn unterlag der Schalker Mittelfeldmann etwas überraschend mit 0:2.

Der 22-Jährige wurde in Bordeaux nach 78 Minuten für den Stuttgarter Martin Harnik eingewechselt. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Ungarn bereits in Führung. Torschütze war der Ex-Knappe Adam Szalai (63.). Keine 180 Sekunden nach dem Gegentor musste Österreich zudem einen weiteren Nackenschlag hinnehmen, da Alexander Dragovic die Gelb-Rote Karte sah.

Schöpf versuchte in seinem fünften Länderspiel in der Schlussphase noch Akzente zu setzen, schaffte es aber gemeinsam mit seinen Mitspielern nicht, die Partie zu drehen. Vielmehr musste seine Mannschaft noch ein weiteres Gegentor hinnehmen. Zoltan Stieber vom 1. FC Nürnberg traf zwei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit zum Endstand.

Am Samstag (18.6.) ist Österreich um 21 Uhr in Pariser Parc des Princes gegen Portugal gefordert. Den Abschluss der Gruppenphase bildet der Vergleich mit Island am Mittwoch (22.6.) um 18 Uhr im Stade de France.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren