Breel Embolo feiert Last-Minute-Sieg

Die Ausbeute der königsblauen Nationalspieler am Freitag (7.10.) in der WM-Qualifikation war durchwachsen. Breel Embolo feierte einen Sieg, Abdul Rahman Baba teilte die Punkte, Sead Kolasinac musste eine deutliche Niederlage verdauen. schalke04.de fasst die Partien zusammen.

Später Erfolg für Embolo

Die Schweiz um Breel Embolo, der 90 Minuten lang zum Einsatz kam, hat in nahezu letzter Sekunde einen 3:2-Sieg in Ungarn eingefahren. Umjubelter Torschütze der Eidgenossen in Budapest war der Berliner Valentin Stocker. Zuvor hatte Adam Szalai zweimal die Schweizer Führung postwendend ausgeglichen. Der Ex-Knappe traf in der 53. und 71. Minute. Für die Gäste waren neben Stocker noch Haris Seferovic (51.) und Ricardo Rodriguez (67.) erfolgreich.

In der Tabelle der Gruppe B grüßt die ‚Nati‘ mit sechs Punkten aus zwei Partien von der Spitze. In einem weiteren WM-Qualifikationsspiel sind die Eidgenossen am Montag (10.10.) in Andorra gefordert.

Deutliche Niederlage für Kolasinac

Einen Abend zum Vergessen verlebte Sead Kolasinac. Mit der bosnischen Auswahl unterlag der Linksverteidiger der Königsblauen in Belgien mit 0:4. Der Knappe kam dabei über die volle Distanz zum Einsatz. Die Roten Teufel stellten die Weichen bereits früh auf Sieg. Nach einem Eigentor von Emir Spahic in der 26. Minute erhöhte Eden Hazard 180 Sekunden später auf 2:0. Nach einer Stunde räumte Toby Alderweireld alle Restzweifel aus dem Weg, ehe Romelu Lukaku für den 4:0-Endstand sorgte (79.).

Am Montag (10.10.) steht für Kolasinac und Co. ein Heimspiel in der WM-Qualifikation an. Gegner ist Zypern. In der Gruppe H hat Bosnien nach zwei absolvierten Begegnungen drei Zähler auf dem Konto.

Nullnummer für Baba

Abdul Rahman Baba ist mit Ghana in der afrikanischen WM-Qualifikation nicht über ein 0:0 gegen Uganda hinausgekommen. Bei der torlosen Punkteteilung war der S04-Neuzugang 90 Minuten lang am Ball. Für die ‚Black Stars‘ war es das erste Spiel in der Gruppe E. Weitere Gegner sind Kongo und Ägypten. Nur der Sieger qualifiziert sich für die Weltmeisterschaft in Russland.

Am Dienstag (11.10.) ist Ghana in Südafrika gefordert. Beim WM-Gastgeber von 2010 bestreiten Baba und Co. ein Testspiel.

U20 mit Reese, aber ohne Neumann

Die deutsche U20-Nationalelf hat den zweiten Sieg beim Vier-Nationen-Turnier in England verpasst. Das Team von DFB-Trainer Guido Streichsbier, der Fabian Reese von Anfang an aufbot und 89 Minuten lang spielen ließ, unterlag dem Gastgeber in Huddersfield mit 1:3. Phil Neumann, der zweite Knappe im Team, kam nicht zum Einsatz. Deutschland gelang ein perfekter Start in die Partie. Hoffenheims Philipp Ochs traf bereits in der dritten Minute zur Führung. Ademola Lookman (14.) und Dominic Calvert-Lewin (23., 75.) drehten die Partie allerdings zu Gunsten der Inselkicker.

Die Auftaktpartie gegen die USA hatten die DFB-Junioren am Mittwoch (5.10.) mit 1:0 für sich entschieden.  Die abschließende Begegnung steigt am Montag (10.10.) gegen die niederländische Auswahl.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Ko Itakura

Sieg zum Geburtstag: Ko Itakura feiert mit Japan Erfolg in der WM-Qualifikation

Ko Itakura hat am Donnerstag (27.1.) mit der japanischen Nationalmannschaft einen wichtigen Sieg in der WM-Qualifikation geholt. In Saitama gewannen die Samurai Blue die Partie des siebten Spieltags gegen China mit 2:0. Itakura kam an seinem 25. Geburtstag über die volle Distanz zum Einsatz.

Ko Itakura

Ko Itakura mit Japan in der WM-Qualifikation im Einsatz

Abwehrspieler Ko Itakura bestreitet mit der japanischen Nationalmannschaft wichtige Länderspiele im Kampf um eines der insgesamt 32 Tickets für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar. Weitere Knappen sind nicht international im Einsatz, da in Europa in der kommenden Pause keine Länderspiele ausgetragen werden.

Malick Thiaw jubelt mit der U21

Malick Thiaw trifft bei deutlichem Heimsieg der U21

Mit Malick Thiaw und Yaroslav Mikhailov waren zwei Spieler der Königsblauen am Dienstag (16.11.) an den deutlichen Siegen ihrer Auswahlteams in der EM-Qualifikation beteiligt. Auch Ko Itakura konnte sich über einen Erfolg freuen, kam im WM-Qualifikationsspiel der Japaner aber nicht zum Einsatz. schalke04.de fasst die Begegnungen zusammen.

Darko Churlinov

WM-Qualifikation: Darko Churlinov löst Play-off-Ticket

Großer Jubel bei Darko Churlinov: Nordmazedonien hat am Sonntag (14.11.) dank eines 3:1-Erfolges gegen Island die Play-off-Spiele um einen WM-Startplatz erreicht. Der Flügelspieler der Königsblauen stand in Skopje in der Startelf und spielte insgesamt 63 Minuten.