Elf Knappen international im Einsatz

Mit Benedikt Höwedes, Max Meyer, Breel Embolo, Abdul Rahman Baba, Eric Maxim Choupo-Moting, Sead Kolasinac, Yevhen Konoplyanaka, Matija Nastasic und Alessandro Schöpf sind gleich neun Knappen an den kommenden Tagen in der WM-Qualifikation gefordert. Zudem wurden Phil Neumann und Fabian Reese für ein Vier-Nationen-Turnier der deutschen U20-Auswahl nominiert.

n der afrikanischen Qualifikationsrunde spielt Choupo-Moting am Freitag (7.10.) mit Kamerun in Algerien. Zu einem Duell mit seinem Schalker Mannschaftskameraden Nabil Bentaleb kommt es allerdings nicht. Denn der Neuzugang der Königsblauen fehlt dem WM-Achtelfinalisten von 2014 wegen einer Gelbsperre. Baba ist mit Ghana ebenfalls in der afrikanischen Qualifikationsrunde im Einsatz. Der Linksverteidiger trifft auf Uganda. Am Dienstag (11.10.) bestreiten die ‚Black Stars‘ zudem ein Testspiel gegen Südafrika.

Konoplyanka ist mit der Ukraine am Donnerstag (6.10.) in der Türkei gefordert. Drei Tage später trifft der Mittelfeldmann des S04 zudem auf den Kosovo. Schöpf ist donnerstags und sonntags ebenfalls im Einsatz. Auf ein Heimspiel gegen Wales folgt eine Auswärtsaufgabe in Serbien. Dabei kommt es zu einem königsblauen Duell mit Nastasic, der zuvor noch in Moldawien spielt.

Embolo und Kolasinac sind am Freitag (7.10.) und Montag (10.10.) im Einsatz. Schalkes Stürmer, der gegen Borussia Mönchengladbach seine ersten beiden Bundesligatreffer erzielt hatte, gastiert mit der Schweiz in Ungarn und Andorra. Kolasinac ist mit der bosnischen Elf zunächst in Belgien gefordert, anschließend steht ein Heimspiel gegen Zypern an.

Neumann und Reese nehmen mit der deutschen U20-Nationalmannschaft am Vier-Nationen-Turnier in England teil. Dabei trifft die DFB-Auswahl auf die USA, die Niederlande und das Team des Gastgebers. „Wir freuen uns über drei Vergleiche auf allerhöchstem Niveau“, sagt DFB-Trainer Guido Streichsbier. „Das Turnier ist eine von drei Maßnahmen vor der WM 2017.“

Leon Goretzka musste seine Teilnahme für die anstehenden U21-Länderspiele hingegen absagen. Der Mittelfeldmann plagt sich mit muskulären Beschwerden.

Alle Spiele in der Übersicht

WM-Qualifikation
Breel Embolo
Ungarn – Schweiz, 7.10., 20.45 Uhr, Budapest
Andorra – Schweiz, 10.10., 20.45 Uhr, Andorra la Vella

Abdul Rahman Baba
Ghana – Uganda, 7.10., 17.30 Uhr, Tamale

Eric Maxim Choupo-Moting
Algerien – Kamerun, 9.10., 20.30 Uhr, Blida

Benedikt Höwedes und Max Meyer
Deutschland – Tschechien, 8.10., 20.45 Uhr, Hamburg
Deutschland – Nordirland, 11.10., 20.45 Uhr, Hannover

Sead Kolasinac
Belgien – Bosnien, 7.10., 20.45 Uhr, Brüssel
Bosnien – Zypern, 10.10., 20.45 Uhr, Zenica

Yevhen Konoplyanka
Türkei – Ukraine, 6.10., 20.45 Uhr, Konya
Ukraine – Kosovo, 9.10., 20.45 Uhr, Krakau

Matija Nastasic
Moldawien – Serbien, 6.10., 20.45 Uhr, Chisinau
Serbien – Österreich, 9.10., 20.45 Uhr, Belgrad

Alessandro Schöpf
Österreich – Wales, 6.10., 20.45 Uhr, Wien
Serbien – Österreich, 9.10., 20.45 Uhr, Belgrad

U20-Vier-Nationen-Turnier
Phil Neumann und Fabian Reese
Deutschland – USA, 5.10., 16 Uhr, Leigh
England – Deutschland, 7.10., 20 Uhr, Huddersfield
Deutschland – Niederlande10.10., 20 Uhr, Leigh

Testspiel
Abdul Rahman Baba
Südafrika – Ghana, 11.10., 19 Uhr, Durban

Die deutsche Nationalmannschaft peilt nach dem souveränen 3:0-Auftaktsieg in Norwegen zwei weitere Erfolge in der Gruppe C an. Erster Gegner ist am Samstag (8.10.) die tschechische Auswahl. Gespielt wird in Hamburg. Drei Tage später steigt dann das Duell mit Nordirland. Spielort ist Hannover. „Diese beiden Heimspiele sind sehr wichtig für uns. Nachdem wir in Norwegen gut in die Qualifikation gestartet sind, wollen wir auch die nächsten Spiele gewinnen und die Tabellenführung in unserer Gruppe behaupten“, erklärt Bundestrainer Joachim Löw.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

190911_schubert

Erfolgreicher Länderspielabend für 04 Knappen

Markus Schubert, Juan Miranda, Matija Nastasic und Amine Harit haben mit ihren jeweiligen Nationalmannschaften am Dienstag Siege feiern dürfen, es kamen allerdings nicht alle vier S04-Profis zum Einsatz. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

190910_raman

Raman-Debüt bei deutlichem Belgien-Sieg in Schottland

Benito Raman darf sich offiziell belgischer Nationalspieler nennen. Der 24 Jahre alte Offensivmann wurde am Montag (9.9.) beim 4:0-Erfolg der „Roten Teufel“ im EM-Qualifikationsspiel in Schottland in der 90. Minute für Thomas Meunier eingewechselt und feierte damit sein Nationalelf-Debüt.

07 09 2019 Belgrade Serbia Portugal European qualifiers men s football Matija Nastasic Serbia PUBL

Nastasic mit Comeback für Serbien – 2:4 gegen Portugal

Seine Rückkehr in die serbische Nationalmannschaft hat sich Matija Nastasic sicher etwas anders vorgestellt. Im EM-Qualifikationsspiel gegen Portugal musste der S04-Verteidiger eine 2:4-Niederlage einstecken, dabei konnten die Serben mit dem Titelverteidiger eigentlich gut mithalten.

CHICAGO IL JULY 07 United States midfielder Weston Mckennie 8 looks on during the CONCACAF Gol

McKennie mit bitterer Niederlage, Kutucu unterliegt bei U21-Debüt

Gleich fünf Knappen waren mit ihren nationalen Auswahlen am Freitag (6.9.) und Samstag (7.9.) im Einsatz – es lief nicht allzu rund. Weston McKennie hatte mit den USA gegen Mexiko das Nachsehen, Ahmed Kutucu unterlag bei seinem U21-Debüt mit der Türkei ebenfalls. Amine Harit (Marokko) spielte unentschieden, Benito Raman (Belgien) und Juan Miranda (Spanien/U21) kamen nicht zum Einsatz. schalke04.de fasst alle Partien zusammen.