Leon Goretzka für Länderspiele gegen Spanien und Brasilien nominiert

Bundestrainer Joachim Löw hat seinen Kader für die anstehenden beiden Testspiele der deutschen Nationalelf bekanntgegeben. Im Aufgebot für die Duelle am Freitag (23.3.) in Düsseldorf gegen Spanien und am Dienstag (27.3.) in Berlin gegen Brasilien steht mit Leon Goretzka auch ein Knappe. Beide Begegnungen werden um 20.45 Uhr angepfiffen.

Leon Goretzka im Trikot der Nationalelf

Der Mittelfeldmann der Königsblauen kam bislang in zwölf Länderspielen zum Einsatz. Dabei gelangen dem 23-Jährigen bereits sechs Treffer. Goretzkas größter Erfolg im DFB-Trikot war der Gewinn des Confed-Cups im vergangenen Sommer in Russland.

„Spanien und Brasilien sind für uns willkommene Härtetests auf Augenhöhe und genau die richtigen Gradmesser“, sagt der Bundestrainer. „In diesen Spielen geht es mir dennoch gar nicht um die Ergebnisse, die außer Prestige nichts wert sind. Ich möchte sehen, mit welcher Leidenschaft wir zu Werke gehen, wie unsere Vorgaben umgesetzt werden. Ich werde sicher auch das eine oder andere ausprobieren.“ Löw betont, dass er großen Respekt vor beiden Gegnern habe. „Sowohl Spanien als auch Brasilien können im Sommer in Russland den Titel holen“, so der 58-Jährige.

S04-Trio im Aufgebot der U21

Mit Thilo Kehrer, Alexander Nübel und Cedric Teuchert finden sich gleich drei Knappen im Kader der deutschen U21-Nationalelf, die in der EM-Qualifikation am Donnerstag (22.3., 19 Uhr) in Braunschweig gegen Israel und am Dienstag (27.3., 18.45 Uhr) in Mitrovica gegen die kosovarische Auswahl antritt. „Wir wollen unsere Tabellenführung verteidigen“, gibt DFB-Trainer Stefan Kuntz die Marschroute für die beiden Partien vor. Nach fünf von zehn Partien liegt Deutschland mit zwölf Zählern an der Spitze der Gruppe 5.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Marcin Kaminski

Kaminski bejubelt WM-Teilnahme, Churlinov scheitert mit Nordmazedonien

Gemischte Gefühle bei zwei königsblauen Profis: Während sich die polnische Nationalmannschaft um Marcin Kaminski am Dienstag (29.3.) für die WM 2022 in Katar qualifiziert hat, verlor Darko Churlinov mit Nordmazedonien das entscheidende Spiel gegen Portugal. Zudem waren Blendi Idrizi und Kerim Calhanoglu für ihre Auswahlteams am Ball. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Darko Churlinov

WM-Traum lebt: Darko Churlinov wirft mit Nordmazedonien Italien raus

Überraschungserfolg für Darko Churlinov: Mit Nordmazedonien hat der Schalke-Profi am Donnerstag (24.3.) Italien im Halbfinale der Play-offs um die WM 2022 in Katar bezwungen. Kerim Calhanoglu kam für die DFB-Junioren zum Einsatz, Blendi Idrizi und Marcin Kaminski erhielten keine Spielanteile. schalke04.de fasst die Länderspiele des S04-Quartetts zusammen.

Ko Itakura

Ko Itakura qualifiziert sich mit Japan für die WM 2022

Ko Itakura hat mit der japanischen Nationalmannschaft das Ticket für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar gelöst. Mit den „Blauen Samurai“ gewann der 25 Jahre alte Innenverteidiger am Donnerstag (24.3.) auswärts 2:0 gegen den direkten Verfolger Australien.

220321_itakura_japan

Darko Churlinov, Marcin Kaminski und Ko Itakura spielen um ein WM-Ticket

Insgesamt fünf Knappen sind in der anstehenden FIFA-Abstellungsperiode für ihre Heimatverbände am Ball. Für ein Trio wird es dabei besonders spannend: Darko Churlinov, Marcin Kaminski und Ko Itakura können jeweils das Ticket für die Weltmeisterschaft in Katar lösen.