Max Meyer überzeugt und trifft

Die deutsche Nationalmannschaft hat ihr erstes Länderspiel nach der Europameisterschaft für sich entschieden. Einer der auffälligsten Akteure am Mittwoch (31.8.) beim 2:0-Sieg gegen Finnland war Max Meyer. Der Mittelfeldmann der Königsblauen erzielte in seinem zweiten A-Länderspiel nach 55 Minuten die Führung der DFB-Auswahl.

„Besser kann ich es mir nicht vorstellen. Bei der Mannschaft und mit den Spielern spielen zu dürfen, ist eine Riesenehre für mich und ich bin stolz, mitmischen zu dürfen“, sagt Meyer, der kurz vor der Weltmeisterschaft 2014 als 18-Jähriger sein Debüt in der Nationalelf gefeiert hatte und zuletzt mit der deutschen Auswahl die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Rio errang. Das Tor zum Endstand besorgte der Ex-Knappe Mesut Özil, dessen flache Flanke noch von einem Finnen ins eigene Tor abgefälscht wurde (77.).

 

Die Partie im Borussia-Park in Mönchengladbach war der letzte Auftritt von Bastian Schweinsteiger im Team von Bundestrainer Joachim Löw. Nach dem Halbfinal-Aus bei der Europameisterschaft gegen Gastgeber Frankreich (0:2) hatte der 32-Jährige seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt. Meyer erklärt dazu: „Er hat eine fantastische Karriere im DFB-Team hingelegt.“

Ich bin stolz, in der Nationalelf mitmischen zu dürfen.

Benedikt Höwedes, der zweite Knappe im Bunde, kam in dem Freundschaftsspiel nicht zum Einsatz. Am Sonntag (4.9.) beginnt für die DFB-Elf die WM-Qualifikation. Der Titelverteidiger ist um 20.45 Uhr in Norwegen gefordert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

190327_embolo

Embolo trifft akrobatisch in denkwürdiger Partie, Sané bejubelt Last-Minute-Sieg

Breel Embolo hat die Schweiz am Dienstagabend (26.3.) im EM-Qualifikationsspiel gegen Dänemark mit 3:0 in Führung gebracht, am Ende sprang für die Eidgenossen dennoch kein Sieg heraus. Für den Senegal mit Salif Sané lief es im Freundschaftsspiel gegen Mali besser. schalke04.de fasst beide Partien zusammen.

Yevhen Konoplyanka

Später Jubel bei Yevhen Konoplyanka

In buchstäblich letzter Sekunde hat die Ukraine am Montag (25.3.) im EM-Qualifikationsspiel in Luxemburg den 2:1-Siegtreffer bejubeln können. Gerson Rodrigues traf in der dritten Minute der Nachspielzeit per Kopf ins eigene Tor und bescherte den Osteuropäern damit nach dem 0:0 im Auftaktspiel in Portugal den ersten dreifachen Punktgewinn.

190325_matondo

Matondo und Mendyl bei Siegen ohne Einsatz

Rabbi Matondo hat den knappen 1:0-Erfolg seiner walisischen Mannschaftskollegen in der EM-Qualifikation gegen die Slowakei am Sonntag (24.3.) von der Bank aus gesehen. Hamza Mendyl kam beim Quali-Aus der U23 Marokkos gegen die Demokratische Republik Kongos ebenfalls nicht zum Einsatz.

Breel Embolo

Embolo bereitet Treffer vor, Sanés Team gewinnt zu null

Mit einem Sieg in die EM-Qualifikation ist Breel Embolo am Samstag (23.3.) gestartet. Salif Sané feierte ebenfalls ein Erfolgserlebnis. Der Verteidiger gewann mit seiner Mannschaft das letzte Spiel in der Afrika-Cup-Qualifikation. schalke04.de fasst beide Partien zusammen.