Remis zum Auftakt für Nabil Bentaleb

Mit der algerischen Nationalmannschaft ist Nabil Bentaleb am Sonntag (15.1.) mit einem 2:2-Unentschieden gegen Simbabwe in den Afrika Cup in Gabun gestartet. In Franceville stand der Mittelfeldmann der Königsblauen in der Startelf der Nordafrikaner, die als Favorit ins Spiel gegangen waren, und kam über die volle Distanz zum Einsatz.

Zweifacher Torschütze der Algerier war Ryad Mahrez vom englischen Meister Leicester City. Afrikas frisch gebackener ‚Fußballer des Jahres‘ sicherte seinem Team nach dem frühen Führungstor (12.) mit seinem Treffer in der 82. Minute einen Zähler. Für Simbabwe waren Kudakwashe Mahachi (17.) und Nyasha Mushekwi per Strafstoß (29.) erfolgreich.

Am Dienstag (17.1.) steigen auch Abdul Rahman Baba und Bernard Tekpetey ins Turnier ein. Zum Auftakt trifft das königsblaue Duo um 17 Uhr mit Ghana auf Uganda. Für Bentaleb geht der Afrika Cup am Donnerstag (19.1.) um 17 Uhr mit dem zweiten Gruppenspiel gegen Tunesien weiter.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Ozan Kabak

Nations League: Wales steigt auf, die Türkei ab - Dänemark verpasst Finalturnier

Zum Abschluss der letzten FIFA-Abstellungsperiode des Kalenderjahres war am Mittwoch (18.11.) lediglich Ozan Kabak am Ball. Frederik Rönnow und Rabbi Matondo kamen in der Nations League nicht zum Einsatz. schalke04.de fasst die Begegnungen der drei Knappen zusammen.

Nassim Boujellab

Drittes Länderspiel für Nassim Boujellab

Nassim Boujellab hat am Dienstag (17.11.) sein drittes Länderspiel im Trikot der marokkanischen Nationalmannschaft bestritten. Das Schalker Eigengewächs wurde beim 2:0-Erfolg in Douala gegen die Zentralafrikanische Republik kurz vor dem Abpfiff eingewechselt.

Salif Sané

Salif Sané löst Afrika-Cup-Ticket - Drei Knappen jubeln in der Nations League

Ausnahmslos Siege gab es am Sonntag (15.11.) für die Schalker Nationalspieler. Salif Sané spielte in der Afrika-Cup-Qualifikation nur kurz, konnte beim Schlusspfiff aber gleich doppelt jubeln. Frederik Rönnow gewann in der Nations League mit Dänemark, Ozan Kabak mit der Türkei. Der Waliser Rabbi Matondo blieb beim Erfolg seines Heimatverbandes ohne Einsatz. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Amine Harit

Souveräner Erfolg für Marokko in Afrika-Cup-Qualifikation

Die marokkanische Nationalmannschaft, für die Nassim Boujellab, Amine Harit und Hamza Mendyl berufen wurden, hat am Freitag (13.11.) einen Sieg in der Afrika-Cup-Qualifikation gefeiert. Gegen die Zentralafrikanische Republik gewannen die „Löwen vom Atlas“ im Stade Mohammed V in Casablanca mit 4:1.