Alessandro Schöpf muss länger pausieren

Keine gute Nachricht für Alessandro Schöpf: Der Österreicher, der sich im Spiel bei Hertha BSC einen Riss des Außenbandes zuzüglich einer Kapselverletzung im linken Knie zugezogen hatte, muss länger mit dem Training aussetzen als zunächst angenommen.

Die Operation am Knie verlief erfolgreich, jedoch stellte sich heraus, dass das Außenband derart beschädigt war, dass eine alternative Operationsmethode angewandt werden musste. Dies führt im Anschluss zu einer längeren Dauer der Rehabilitation. Ob Schöpf in dieser Saison noch einmal zum Einsatz kommen kann, ist daher fraglich.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen