Domenico Tedesco verlängert auf Schalke bis 2022

Mit einer für Königsblau wegweisenden Nachricht startet der Vizemeister in die aktuelle Spielzeit 2018/2019: Der FC Schalke 04 hat einen neuen Vertrag mit Chef-Trainer Domenico Tedesco geschlossen, der die Zusammenarbeit vorzeitig um drei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2022 ausdehnt. Die zuvor gültige Vereinbarung war bis zum 30. Juni 2019 datiert.

„Kontinuität ist eine wichtige Grundlage für die Ziele, die wir uns für Schalke 04 in den kommenden Jahren gesteckt haben. Gerade auf der Position des Chef-Trainers, der in sportlicher Hinsicht für mich der wichtigste Mann in einem Fußballverein ist“, erklärt Sportvorstand Christian Heidel. „Deshalb sind wir froh und glücklich, in Domenico Tedesco einen Fußballlehrer gefunden zu haben, der neben seiner großen fachlichen und sozialen Kompetenz nicht nur mutig, innovativ und kommunikativ ist, sondern in kürzester Zeit Schalke mit all seinen Werten verstanden und verinnerlicht hat.“

Ich habe immer gesagt, dass ich mich auf Schalke enorm wohlfühle.

Domenico Tedesco

Chef-Trainer Domenico Tedesco bestätigt: „Ich habe immer gesagt, dass ich mich auf Schalke enorm wohlfühle. Mir macht die Arbeit mit unserer Mannschaft außerordentlich Spaß, weil sie immer bereit ist, die notwendigen Schritte konsequent mitzugehen, damit wir uns sportlich weiterentwickeln können“, betont der 32-Jährige. „Gleiches gilt für die Zusammenarbeit mit dem Vorstand, die Unterstützung aus den Gremien und von den Mitarbeitern des Clubs. Uns alle motiviert es enorm, für Fans zu spielen, die unser Team und den gesamten Verein so großartig unterstützen, wie es hier der Fall ist. Daher freue ich mich riesig, auch in den kommenden Jahren Teil der königsblauen Familie zu sein.“

Domenico Tedesco übernahm vor der Spielzeit 2017/2018 die Position des Chef-Trainers beim FC Schalke 04. In der vergangenen Saison führte er die Königsblauen in der Bundesliga zur Vizemeisterschaft und im DFB-Pokal bis ins Halbfinale. Der 32-Jährige (* 12. September 1985) hatte seine professionelle Trainerlaufbahn im Nachwuchsbereich des VfB Stuttgart begonnen und dort von 2013 bis 2015 die U17 gecoacht, ehe er zur U19 des TSG Hoffenheim ging. In der Rückrunde der Saison 2017/2018 wechselte er zum damals stark abstiegsbedrohten Zweitligisten FC Erzgebirge Aue, bei dem er mit einem starken Schlussspurt noch den Klassenerhalt sichern konnte.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen