Leroy Sane wechselt zu Manchester City

Die Königsblauen entsprechen dem Wechselwunsch und erhalten eine entsprechende Transferentschädigung, über die beide Clubs Stillschweigen vereinbart haben: Leroy Sane wechselt mit sofortiger Wirkung zu Manchester City in die englische Premier League. Der 20-Jährige, dessen Kontrakt ursprünglich noch bis zum 30. Juni 2019 datiert war, erhält bei den Citizens einen Fünfjahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

„Wir haben grünes Licht für den Transfer gegeben, weil die für unsere Zustimmung notwendigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen gegeben waren“, erklärt Schalkes Sportvorstand Christian Heidel. „Aber uns allen blutet auch ein wenig das Herz. Mit Leroy verlieren wir ein tollen Fußballer mit gutem Charakter, dem Schalke einiges zu verdanken hat. Mannschaft und Verein wünschen ihm für seine neue Aufgabe alles erdenklich Gute.“ Zu den Verhandlungen mit dem vierfachen englischen Meister ergänzte er: „Die Verantwortlichen von Manchester City haben sich jederzeit professionell verhalten. Es waren schwierige, aber faire Gespräche.“

Leroy Sane hatte seine ersten Schritte im Fußball 2001 bei der SG Wattenscheid 09 gemacht. 2005 wechselte er in die Knappenschmiede, für die er zunächst bis 2008 am Ball war. Nach einem Intermezzo bei Bayer 04 Leverkusen kehrte Sane 2011 zurück und erhielt zur Saison 2015/2016 einen Profivertrag. Im Trikot des S04 absolvierte er insgesamt 47 Bundesliga-Spiele (11 Tore), 2 Pokal-Duelle sowie 8 Europapokal-Partien (2 Tore). Mit der deutschen A-Nationalmannschaft bestritt Sane vier Länderspiele, darunter das Halbfinale der Europameisterschaft 2016 gegen Gastgeber Frankreich.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Peter Knäbel

PCR-Test bestätigt Covid 19-Infektion bei Peter Knäbel

Nach einem positiven Schnelltest bei Peter Knäbel am Freitag (3.12.) hat ein PCR-Test das Ergebnis am Morgen danach bestätigt: Schalkes Vorstand Sport und Kommunikation hat sich mit Covid-19 infiziert. Er ist doppelt geimpft und zeigt keine Symptome. Unmittelbar nach dem Schnelltest-Ergebnis hatte sich der 55-Jährige bereits in häusliche Isolation begeben, in der er nun verbleibt.

Peter Knäbel

Corona-Verdachtsfall: Vorstand Sport Peter Knäbel vorsorglich in häuslicher Quarantäne

Ein routinemäßig durchgeführter Schnelltest hat am Freitag (3.12.) bei Peter Knäbel, Vorstand Sport und Kommunikation, einen positiven Befund auf Covid-19 ergeben. Der 55-Jährige begab sich mit Bekanntwerden des Testergebnisses in häusliche Quarantäne, ist doppelt geimpft und asymptomatisch.

Dimitrios Grammozis

PCR-Test positiv – Chef-Trainer Dimitrios Grammozis an Covid-19 erkrankt

Der am Donnerstag (2.12.) erfolgte Abstrich bei Dimitrios Grammozis hat einen positiven Befund auf das Covid-19-Virus ergeben. Schalkes Chef-Trainer verbleibt damit vorerst in häuslicher Isolation.

Dimitrios Grammozis

Verdacht auf Covid-19 – Dimitrios Grammozis wird gegen St. Pauli nicht an der Seitenlinie stehen

Der FC Schalke 04 muss am Samstag (4.12.) auf Dimitrios Grammozis verzichten. Beim Chef-Trainer der Königsblauen liegt trotz vollständigem Impfschutz der Verdacht einer Infektion mit dem Covid-19-Virus vor. Allerdings ist die Testlage nicht eindeutig, da sowohl positive als auch negative Befunde vorliegen. Das Ergebnis eines PCR-Tests steht noch aus.