„Mein Freund ist Ausländer“: Sondertrikot zu Gunsten von Schalke hilft!

„Mein Freund ist Ausländer“ – Mit diesem Slogan auf der Brust liefen alle Bundesliga-Teams am 16. Spieltag der Saison 1992/1993 auf. Es war ein Statement gegen Rassismus, Diskriminierung und Hass. Der FC Schalke 04 veröffentlicht das Trikot nun als exklusive und streng limitierte Erstauflage – verkauft wird es ab Samstag (6.4.).

„Mein Freund ist Ausländer“-Sondertrikot

+++ UPDATE: ES SIND KEINE TRIKOTS MEHR ERHÄLTLICH +++

Als es im August 1992 in Rostock-Lichtenhagen zu schweren Ausschreitungen gegen Migranten und Asylbewerbern kam, entschieden sich die Vereine der Bundesliga, ein Zeichen zu setzen. Am 16. Spieltag liefen die Mannschaften der Bundesliga mit Trikots auf, die den Slogan „Mein Freund ist Ausländer“ anstelle des Brustsponsors zeigten. Sie setzten so ein bedeutendes Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung.

Trikot online und am Mitglieds-Eck erhältlich

Zum Spiel gegen Eintracht Frankfurt am Samstag (6.4.) legt der FC Schalke 04 dieses Trikot erneut auf. Für 25 Euro können Schalker die streng limitierte Erstauflage des Shirts online auf store.schalke04.de erwerben – außerdem wird es am Spieltag am Mitglieds-Eck (Treppenhaus 3, hier nur Barzahlung möglich) verkauft.

Der Reinerlös aus dem Trikotverkauf kommt der vereinseigenen Stiftung Schalke hilft! zu Gute. Sie investiert das Geld dann in die Förderung eines integrativen Projekts. Hierfür hat sich die Stiftung das Café Vielfalt ausgesucht – eine Initiative des DGB – Haus der Jugend. Seit der Eröffnungsveranstaltung im Juni 2016 hat sich das Café Vielfalt als Anlaufstelle für jugendliche Geflüchtete in und um Gelsenkirchen etabliert. An zwei Tagen in der Woche steht es als offene Tür für Jugendliche zur Verfügung.

So wurden bereits rund 250 Jugendliche erreicht, ca. 30 von ihnen im Alter von 15 bis 27 Jahren besuchen inzwischen täglich das Café Vielfalt. Durch die Förderung und Beratung junger Migranten sollen ihre sozialen und beruflichen Aufstiegschancen verbessert und die langfristige Integration in Gelsenkirchen gewährleistet werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Herzenswünsche

Herzenswünsche zum Heimspiel gegen den SV Sandhausen

Schalke hilft! hat am vergangenen Spieltag wieder den großen Wunsch eines Kindes erfüllt. Die vereinseigene Stiftung lud am vergangenen Samstag (27.11.) Malte und seine Familie zum Heimspiel gegen den SV Sandhausen ein.

Zusammen stark! gegen Sandhausen

Zusammen stark! Fanclub „Der auf Schalke tanzt“ für Engagement belohnt

Gleich fünfmal konnten sieben Mitglieder des Fanclubs „Der auf Schalke tanzt“ am Samstag (27.11.) beim Heimspiel gegen den SV Sandhausen einen Treffer ihrer Lieblingsmannschaft bejubeln. Die S04-Anhänger aus Stolberg in der Eifel verlebten beim 5:2 gegen den Tabellenvorletzten aber nicht nur aufgrund des torreichen Sieges einen ganz besonderen Tag im königsblauen Wohnzimmer: Sie waren auf Einladung von Schalke hilft! und Nord Stream 2 zu Gast in einer Arena-Loge.

Rüdiger Abramczik

Für den guten Zweck: Rüdiger „Abi“ Abramczik kocht Grünkohl

Die Schalker Legende und Alt-Nationalspieler Rüdiger Abramczik wird am Samstag (27.11.) ab 11 Uhr persönlich seinen hausgemachten Grünkohl nach Mutters Art austeilen. Beim Weinlokal „Lounge1“ in Gelsenkirchen-Buer wird „Abi“ die Suppenbecher füllen. Abramczik möchte mit seiner Aktion den Blick auf den Standort Buer lenken und gleichzeitig Geld aus dem Verkauf der Grünkohlsuppe für Schalke hilft! sammeln.

Herzenswünsche zum Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98

Herzenswünsche zum Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98

Schalke hilft! hat am vergangenen Spieltag wieder einem Kind einen großen Wunsch erfüllt. Die vereinseigene Stiftung lud am Sonntag (7.11.) Leon und seine Familie zum Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 ein.