Jonjoe Kenny: Ich habe es sofort geliebt

Pub-Erlebnisse, Dartskünste, Essgewohnheiten – im Interview in der Schalker Kreisel App zum Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 zeigt sich Jonjoe Kenny auch fernab seiner Flankenbälle pointiert.

Jonjoe, du bist in Liverpool aufgewachsen, einer klassischen Arbeiterstadt. Herrscht dort noch die Malochermentalität?
Das wird einem so vorgelebt, in allen Bereichen. Für mich galt dies früh auf dem Spielfeld. Ich habe gelernt, dass es in erster Linie an mir liegt, Situationen zu verbessern und Chancen zu ergreifen. Nur ich kann das Beste aus mir rausholen, mit harter Arbeit und Kraft, die ich deshalb gerne investiere.

Also fällt der Kulturschock im Ruhrgebiet dezent aus?
Die Lebensart ist mir gut bekannt. Das hat auch eine große Rolle gespielt, als ich auf Schalke unterschrieben habe. Die Arbeiterkultur, die Fans, der Vereinshintergrund und die Spielweise drücken genau das aus, was ich in jungen Jahren in England erlebt und verinnerlicht habe.

Wie ist der junge Jonjoe aufgewachsen?
Sehr behütet und in einem guten Viertel Liverpools, um ehrlich zu sein. Meine Eltern haben mich in jeglicher Hinsicht unterstützt und versucht, mir jeden Traum zu ermöglichen. Dafür bin ich sehr dankbar.

Und wann handelte einer dieser Träume vom Fußball?
Mit fünf Jahren hat mich mein Dad zum Training bei einem Amateurclub geschleppt – ich habe es sofort geliebt. Ein tolles Gefühl, samstags aufzuwachen und zu wissen: Es ist Zeit für Fußball! Vier Jahre später bin ich dann zum FC Everton gegangen, und alles nahm seinen Lauf.

Wann es Jonjoe Kenny in einen Pub zieht, wie er die ersten Meter im Rechtsverkehr erlebte und welche Derbyszenen er sich im Internet anschaute, erfahren Mitglieder im kompletten Interview in der Schalker Kreisel App.

Der Weg zum digitalen Kreisel

Voraussetzungen sind die S04-Mitgliedschaft sowie die kurze Anmeldung auf store.schalke04.de

Der schnellste Weg führt dann über die Schalke 04 App und den Navigationspunkt „Schalker Kreisel“, wo Königsblaue eine kurze Beschreibung sowie die Links zu den Stores (App Store, Google Play Store) finden. Dort kann die App direkt aufs Smartphone oder Tablet heruntergeladen werden.

Der Login erfolgt mit Benutzernamen und Passwort. Beim Benutzernamen handelt es sich in der Regel um die E-Mail-Adresse, also dieselben Zugangsdaten, die auch für den Login auf store.schalke04.de verwendet werden. Sollte das Passwort nicht mehr auffindbar sein, hilft die Funktion „Passwort vergessen“, um sich ein neues zuzulegen.

Alternativ zur Schalke App können Fans die Schalker Kreisel App direkt im jeweiligen App Store ansteuern – einfach in der Suche „Schalker Kreisel“ eingeben.

Schalke 04 App

Schalker Kreisel App

Das könnte dich auch interessieren

Frank Fröhling

Frank Fröhling: Ohne Empathie geht es nicht

David Wagner betonte zuletzt immer wieder, dass der gesamte Stab für den guten Saisonstart verantwortlich sei. Ein wichtiger Teil des Übungsleiterteams ist Frank Fröhling. Im Interview mit schalke04.de spricht der Co-Trainer über seine Aufgaben auf dem Platz, die Zusammenarbeit mit seinen Kollegen, seinen bisherigen Werdegang und die Knappenschmiede. Zudem verrät der 41-Jährige, dass ein Weltmeistertitel in seiner Vita steht.

Dios-Mios-Fußballgott

Was macht eigentlich ... Dios-Mios-Fußballgott?

Als Pablo Antonio Di Ospeo eroberte Schauspieler Oscar Ortega Sánchez im Film „Fußball ist unser Leben“ vor fast 20 Jahren die Herzen vieler Schalke-Fans. Im Interview mit schalke04.de spricht „Dios-Mios-Fußballgott“ unter anderem über seine Verbundenheit zu den Königsblauen, schmerzhafte Dreharbeiten und eine innige Freundschaft, die während des Filmes entstand und noch bis heute anhält.

190929_Nübel

Alexander Nübel: Haben Bock, Fußball zu spielen

Eine Viertelstunde war in Leipzig gespielt, als allen Schalkern kurzzeitig der Atem stockte. Gleich zweimal binnen weniger Sekunden verhinderte Alexander Nübel mit spektakulären Paraden den Rückstand. Im Interview mit schalke04.de zeigt sich der Keeper nach dem Sieg bei RB Leipzig jedoch auch selbstkritisch.

Ozan Kabak

Ozan Kabak: Fans auf Schalke geben mir ein gutes Gefühl

Nach auskurierter Fußverletzung feierte Neuzugang Ozan Kabak beim 5:1-Sieg in Paderborn seine Pflichtspiel-Premiere im blau-weißen Trikot. Im Interview mit schalke04.de spricht der Verteidiger über sein Debüt, den Austausch mit David Wagner, Freunde in der Mannschaft, Deutsch-Unterricht und die anstehenden Wochen.