Atsuto Uchida wechselt zum 1. FC Union Berlin

Sieben Jahre ist es her, dass Atsuto Uchida beim FC Schalke 04 in Rekordzeit zum Publikumsliebling avancierte. Nun trennen sich die Wege: Der 29-jährige Japaner wechselt auf eigenen Wunsch zum Zweitligisten 1. FC Union Berlin.

Atsuto Uchida

„Atsuto Uchida kam auf uns zu und bat um die Möglichkeit eines Wechsels, weil es ihm wichtig war, nach seiner langwierigen Verletzung Spielpraxis zu bekommen“, erklärt S04-Sportvorstand Christian Heidel. „Diese Entscheidung ist uns schwergefallen, doch wir wollten ihm nicht die Chance verwehren, wieder dauerhaft Einsatzzeiten erhalten zu können.“ Wegen einer Patellasehnenverletzung hatte der Rechtsverteidiger beinahe zweieinhalb Jahre lang kein Bundesliga-Spiel mehr bestreiten können. „Schalke 04 bedankt sich ganz herzlich bei Atsuto, der sich jederzeit hundertprozentig für Königsblau eingesetzt hat“, betont Heidel. „Wir wünschen ihm sportlich viel Erfolg an der Alten Försterei und persönlich nur das Allerbeste. Und selbstverständlich wird er auf Schalke noch eine herzliche Verabschiedung vor und von unseren Fans erhalten.“

Die S04-Anhänger begleiteten die Aktionen des beliebten Japaners stets mit einem lauten „Uchiii“, seit er im Sommer 2010 von den Kashima Antlers zum FC Schalke 04 gewechselt war. In sieben Jahren im blau-weißen Trikot absolvierte er insgesamt 152 Pflichtspiele: 104 Partien in der Bundesliga (1 Tor), acht Einsätze im DFB-Pokal sowie 40 Begegnungen im Europapokal (1 Tor). Im Mai 2011 gewann der zweimalige WM-Teilnehmer (2010, 2014) mit den Königsblauen den DFB-Pokal.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

220615_schwolow_schroeder

FC Schalke 04 leiht Alexander Schwolow für ein Jahr aus

Königsblau kann einen weiteren Wechsel für die neue Spielzeit vermelden: Die Knappen leihen Torhüter Alexander Schwolow von Hertha BSC bis zum Ende der Saison 2022/2023 aus. Über die weiteren Modalitäten des Transfers vereinbarten alle Parteien Stillschweigen.

220610_krauss_schroeder

S04 gewinnt Rennen um U21-Nationalspieler Tom Krauß

Vor Kurzem noch im Trikot des 1. FC Nürnberg als Gegner auf dem Rasen, tauscht Tom Krauß nun das rote gegen das königsblaue Outfit. Der deutsche U21-Nationalspieler, in den vergangenen zwei Spielzeiten von RB Leipzig an den Club ausgeliehen, läuft in der kommenden Saison mit der Rückennummer 6 für den FC Schalke 04 auf.

Timo Becker

Timo Becker wechselt zu Holstein Kiel

Ein Eigengewächs verabschiedet sich von Königsblau: Timo Becker schließt sich zur neuen Saison Holstein Kiel an. Der 25-Jährige hat bei den Störchen einen Vertrag über drei Spielzeiten unterschrieben. Über die weiteren Modalitäten des Wechsels haben alle Beteiligten Stillschweigen vereinbart.

Dong-gyeong Lee

FC Schalke 04 verlängert Leihe mit Dong-gyeong Lee

Er wird auch zukünftig das königsblaue Trikot tragen: Dong-gyeong Lee wird erneut vom südkoreanischen Erstligisten Ulsan Hyundai ausgeliehen. Die Leihe ist bis zum Jahresende datiert, die Knappen besitzen darüber hinaus Optionen zur dauerhaften Verpflichtung des 24-Jährigen. Über die weiteren Modalitäten des Transfers vereinbarten alle beteiligten Parteien Stillschweigen.