Andreas Vindheim verstärkt die königsblauen Flügel

Neuzugang für die Königsblauen: Andreas Vindheim wechselt mit sofortiger Wirkung vom tschechischen Rekordmeister Sparta Prag zum FC Schalke 04. Der Außenbahnspieler hat einen bis zum Ende der laufenden Saison datierten Leihvertrag unterschrieben, die Knappen sicherten sich zudem eine Kaufoption für den 26 Jahre alten Norweger.

Andreas Vindheim

„Mit der Verpflichtung von Andreas Vindheim haben wir unser Ziel, den Konkurrenzkampf auf beiden Außenbahnen zu erhöhen, frühzeitig erfüllen können“, sagt Sportdirektor Rouven Schröder und erklärt: „Charakterlich passt Andreas sehr gut in unseren Kader, das war uns sehr wichtig. Offensiv werden sein Tempo und seine Flanken unser Spiel bereichern, er besitzt außerdem ein hohes Spielverständnis, auch gegen den Ball. Wir freuen uns sehr, dass uns seine Verpflichtung gelungen ist.“

Mit der Verpflichtung von Andreas Vindheim haben wir unser Ziel, den Konkurrenzkampf auf beiden Außenbahnen zu erhöhen, frühzeitig erfüllen können.

Rouven Schröder

„Ich bin sehr glücklich, dass mich mein Weg nun zu Schalke 04 führt“, sagt Vindheim. „Ich möchte möglichst viele Spiele machen und natürlich gewinnen, das ist doch klar. Dafür werde ich ab sofort in jedem Training alles reinwerfen, was ich habe, um den Trainer von meinen Fähigkeiten zu überzeugen.“

Die Laufbahn des Flügelspielers, dessen Vater Rune ebenfalls Fußballprofi gewesen ist, begann 2004 beim SK Brann Bergen. Im Alter von 17 Jahren gelang Vindheim der Sprung in den Lizenzspielerkader des norwegischen Erstligisten, bei dem er sich mit starken Auftritten ins Notizbuch von Malmö FF spielte und im Januar 2015 schließlich ins skandinavische Nachbarland wechselte. Mit dem schwedischen Spitzenclub errang er 2016 und 2017 die Meisterschaft in der Allsvenskan.

Im Sommer 2019 folgte der Wechsel vom schwedischen zum tschechischen Rekordmeister. Mit Sparta Prag nahm Vindheim in der laufenden Spielzeit an der Gruppenphase der Europa League teil und kam dabei dreimal zum Einsatz. In seiner Vita stehen insgesamt 24 Auftritte im Europapokal, hinzu kommt auch ein Länderspiel. Der Außenbahnspieler debütierte am 18. November 2020 im UEFA Nations League-Spiel gegen Österreich im Trikot der norwegischen Nationalmannschaft.

Auf Schalke TV: Andreas Vindheim stellt sich vor

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

220615_schwolow_schroeder

FC Schalke 04 leiht Alexander Schwolow für ein Jahr aus

Königsblau kann einen weiteren Wechsel für die neue Spielzeit vermelden: Die Knappen leihen Torhüter Alexander Schwolow von Hertha BSC bis zum Ende der Saison 2022/2023 aus. Über die weiteren Modalitäten des Transfers vereinbarten alle Parteien Stillschweigen.

220610_krauss_schroeder

S04 gewinnt Rennen um U21-Nationalspieler Tom Krauß

Vor Kurzem noch im Trikot des 1. FC Nürnberg als Gegner auf dem Rasen, tauscht Tom Krauß nun das rote gegen das königsblaue Outfit. Der deutsche U21-Nationalspieler, in den vergangenen zwei Spielzeiten von RB Leipzig an den Club ausgeliehen, läuft in der kommenden Saison mit der Rückennummer 6 für den FC Schalke 04 auf.

Timo Becker

Timo Becker wechselt zu Holstein Kiel

Ein Eigengewächs verabschiedet sich von Königsblau: Timo Becker schließt sich zur neuen Saison Holstein Kiel an. Der 25-Jährige hat bei den Störchen einen Vertrag über drei Spielzeiten unterschrieben. Über die weiteren Modalitäten des Wechsels haben alle Beteiligten Stillschweigen vereinbart.

Dong-gyeong Lee

FC Schalke 04 verlängert Leihe mit Dong-gyeong Lee

Er wird auch zukünftig das königsblaue Trikot tragen: Dong-gyeong Lee wird erneut vom südkoreanischen Erstligisten Ulsan Hyundai ausgeliehen. Die Leihe ist bis zum Jahresende datiert, die Knappen besitzen darüber hinaus Optionen zur dauerhaften Verpflichtung des 24-Jährigen. Über die weiteren Modalitäten des Transfers vereinbarten alle beteiligten Parteien Stillschweigen.