Victor Pálsson wechselt zum FC Schalke 04, Florian Flick wird Profi

Ein neuer Stratege vor der Abwehr: Die Knappen haben Victor Pálsson vom SV Darmstadt 98 verpflichtet. Der zentrale Mittelfeldspieler hat am Dienstag (25.5.) einen Vertrag über zwei Spielzeiten unterschrieben und stößt mit Beginn der Sommervorbereitung zu Schalke 04. Über die Modalitäten des Wechsels haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.

Peter Knäbel und Victor Pálsson

„Fußballerisch bringt Victor entscheidende Fähigkeiten für die ‚Sechs‘ mit, nämlich eine aggressive Zweikampfführung, eine gute Physis sowie Geschwindigkeit und ein dominantes Kopfballspiel“, sagt Peter Knäbel, Vorstand Sport und Kommunikation. „Außerdem sind wir davon überzeugt, dass Victor auch neben dem Platz ein Eckpfeiler der neuen Mannschaft sein kann.“

Wir sind davon überzeugt, dass Victor auch neben dem Platz ein Eckpfeiler der neuen Mannschaft sein kann.

Peter Knäbel

Der 30-Jährige nimmt die Herausforderung Schalke mit großer Vorfreude an: „Ich möchte auf und neben dem Platz als Führungsspieler vorangehen. Wir werden eine komplett neue Struktur in der Mannschaft entwickeln. In diesen Prozess will ich meine Erfahrung einbringen – und dann so viele Spiele wie möglich mit S04 gewinnen.“

Florian Flick

Flick unterzeichnet Lizenzspielervertrag

Den Doppelschlag auf der „Sechs“ komplettiert ein weiteres Talent aus der eigenen U23, das in den letzten Wochen den Sprung in die Lizenzspielermannschaft geschafft hat: Florian Flick hat am Dienstag (25.5.) seinen ersten Profivertrag unterzeichnet. Das Arbeitspapier des gebürtigen Mannheimers besitzt ebenfalls für die nächsten beiden Saisons Gültigkeit.

„Florian hat seine Chance genutzt und nach einer guten Regionalliga-Saison sein Potenzial auch in der Bundesliga angedeutet. Sein Weg zu den Profis unterstreicht erneut den Wert der Knappenschmiede und unseres U23-Teams.“, erklärt Knäbel. „Mit der Verpflichtung von Victor Pálsson und der Vertragsverlängerung von Florian Flick haben Rouven Schröder und sein Team durch ihre Arbeit zwei zentrale Baustellen im Kader frühzeitig geschlossen.“

Florian hat seine Chance genutzt und nach einer guten Regionalliga-Saison sein Potenzial auch in der Bundesliga angedeutet.

Peter Knäbel

„Für mich geht mit dieser Unterschrift ein Traum in Erfüllung“, sagt Flick. „Ich habe mich im vergangenen Sommer bewusst für Schalke entschieden, weil ich wusste, dass ich hier eine echte Chance bekomme, mit guten Leistungen den Schritt vom Talent zum Profi schaffen zu können. In der neuen Saison möchte ich das große Vertrauen der Verantwortlichen zurückzahlen.“

Pálsson kennt die Zweite Liga

Victor Pálsson verließ schon als 16-Jähriger seine isländische Heimat und heuerte in der Jugend von Aarhus an. Über den FC Liverpool, Schottlands Hibernian FC und die New York Red Bulls kam der 1,86 Meter große Zentrumsspieler schließlich zum NEC Nijmegen. Seine weiteren Stationen: Helsingborg (Schweden), Esbjerg (Dänemark) und der FC Zürich (Schweiz), ehe er im Januar 2019 seine Zelte bei Darmstadt 98 aufschlug. Für die Lilien lief Pálsson insgesamt 67-mal in der 2. Bundesliga auf, erzielte dabei sechs Tore und bereitete sieben weitere Treffer vor.

Florian Flick stieß als 15-Jähriger zu Waldhof Mannheim. Dort durchlief er bis 2018 alle Jugendmannschaften, ehe der 1,90 Meter große Mittelfeldmann zu ersten Einsätzen für die Mannheimer Profis kam. Im vergangenen Sommer entschied sich Flick bewusst für den Wechsel vom Drittligisten in die Schalker U23.

Victor Pálsson im Interview mit Schalke TV

Das könnte dich auch interessieren

220615_schwolow_schroeder

FC Schalke 04 leiht Alexander Schwolow für ein Jahr aus

Königsblau kann einen weiteren Wechsel für die neue Spielzeit vermelden: Die Knappen leihen Torhüter Alexander Schwolow von Hertha BSC bis zum Ende der Saison 2022/2023 aus. Über die weiteren Modalitäten des Transfers vereinbarten alle Parteien Stillschweigen.

220610_krauss_schroeder

S04 gewinnt Rennen um U21-Nationalspieler Tom Krauß

Vor Kurzem noch im Trikot des 1. FC Nürnberg als Gegner auf dem Rasen, tauscht Tom Krauß nun das rote gegen das königsblaue Outfit. Der deutsche U21-Nationalspieler, in den vergangenen zwei Spielzeiten von RB Leipzig an den Club ausgeliehen, läuft in der kommenden Saison mit der Rückennummer 6 für den FC Schalke 04 auf.

Timo Becker

Timo Becker wechselt zu Holstein Kiel

Ein Eigengewächs verabschiedet sich von Königsblau: Timo Becker schließt sich zur neuen Saison Holstein Kiel an. Der 25-Jährige hat bei den Störchen einen Vertrag über drei Spielzeiten unterschrieben. Über die weiteren Modalitäten des Wechsels haben alle Beteiligten Stillschweigen vereinbart.

Dong-gyeong Lee

FC Schalke 04 verlängert Leihe mit Dong-gyeong Lee

Er wird auch zukünftig das königsblaue Trikot tragen: Dong-gyeong Lee wird erneut vom südkoreanischen Erstligisten Ulsan Hyundai ausgeliehen. Die Leihe ist bis zum Jahresende datiert, die Knappen besitzen darüber hinaus Optionen zur dauerhaften Verpflichtung des 24-Jährigen. Über die weiteren Modalitäten des Transfers vereinbarten alle beteiligten Parteien Stillschweigen.