S04 verlängert mit Gerald Asamoah und Mike Büskens

Der FC Schalke 04 setzt die Zusammenarbeit mit zwei königsblauen Urgesteinen langfristig fort: Gerald Asamoah (Leiter Lizenz) und Mike Büskens (Co-Trainer) haben ihre Verträge jeweils bis 2024 verlängert. Die ehemaligen Schalker Profis tragen seit dem Frühjahr in ihren Fachbereichen Verantwortung für die Lizenzmannschaft.

Gerald Asamoah und Mike Büskens

„Asa und Buyo leben diesen Club rund um die Uhr, leiden und fiebern mit jeder Faser ihres Körpers mit, wenn es auf dem Rasen um Punkte geht. Sie sind in dieser Hinsicht absolute Vorbilder für unsere Profis“, erklärt Sportdirektor Rouven Schröder. „Darüber hinaus sind sie auch in ihren Fachbereichen exzellent und dazu in ihrem Auftreten und Handeln authentisch. Wir freuen uns sehr, noch viele weitere Jahre mit ihnen zusammenzuarbeiten.“

Unzertrennlich mit dem S04 verbunden

Gerald Asamoah ist seit seinem Wechsel von Hannover 96 zu Schalke 04 im Sommer 1999 unzertrennlich mit dem Club verbunden. Mit den Knappen feierte der ehemalige deutsche Nationalspieler zwei DFB-Pokalsiege. Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn war der zertifizierte Sportmanager in unterschiedlichen Positionen für den S04 tätig, ehe er seit 2016 erfolgreich als Manager der U23 fungierte, die unter seiner Leitung wieder in die Regionalliga aufstieg. Seit Ende Februar ist der 323-fache Bundesligaprofi zunächst als Koordinator Lizenzbereich, nun als Leiter Lizenz unter anderem für die Koordination und die Prozessoptimierung des Profileistungszentrums (PLZ) verantwortlich und berichtet als Schnittstelle ins Management direkt an Sportdirektor und Vorstand.

Ich werde hart dafür arbeiten, dass wir hier wieder bessere Zeiten erleben.

Gerald Asamoah

Der 42-Jährige betont: „Ich freue mich sehr über das Vertrauen von Peter Knäbel und Rouven Schröder. Ich habe immer gesagt, wie viel mir Schalke 04, wie viel mir die Fans und die Mitarbeiter bedeuten. Wir haben jetzt gemeinsam große Herausforderungen vor uns. Dafür müssen wir alle Kräfte bündeln. Ich werde hart dafür arbeiten, dass wir hier wieder bessere Zeiten erleben.“

Klares Ziel: Club wieder in erfolgreiche Zukunft führen

Schon seit 1992 trägt Mike Büskens das königsblaue Herz in seiner Brust. Zunächst als erfolgreicher Spieler in 306 Pflichtspielen für Königsblau. 1997 gewann der Linksfuß mit den legendären „Eurofightern“ den UEFA-Pokal im Finale gegen Inter Mailand. Zudem stehen ebenso wie bei Asamoah zwei Triumphe im DFB-Pokal in seiner Vita. Nach dem Ende seiner Profikarriere war der 53-Jährige in verschiedenen Rollen als Trainer oder Assistent im Jugend- und Lizenzbereich tätig. 2008 und 2009 sprang Büskens jeweils als Interimstrainer für die Bundesligamannschaft ein. Seit März ist „Buyo“ nun erneut Co-Trainer der Profis.

Die Arbeit mit den Jungs macht mir riesig Spaß.

Mike Büskens

„Als ich vor 29 Jahren aus Düsseldorf zum FC Schalke 04 kam, hätte ich es nicht für möglich gehalten, dass diese gemeinsame Reise so lange anhält. Sportlich sowie persönlich war es eine der besten Entscheidungen meines Lebens“, sagt Büskens. „Aber nicht nur die emotionalen Momente, auch unser Auftrag, den Club wieder in eine erfolgreichere Zukunft zu führen, treiben mich enorm an – deshalb freue ich mich, weiterhin in meiner Funktion im Verein mitzuwirken. Die Arbeit mit den Jungs macht mir riesig Spaß.“

Das könnte dich auch interessieren

220615_schwolow_schroeder

FC Schalke 04 leiht Alexander Schwolow für ein Jahr aus

Königsblau kann einen weiteren Wechsel für die neue Spielzeit vermelden: Die Knappen leihen Torhüter Alexander Schwolow von Hertha BSC bis zum Ende der Saison 2022/2023 aus. Über die weiteren Modalitäten des Transfers vereinbarten alle Parteien Stillschweigen.

220610_krauss_schroeder

S04 gewinnt Rennen um U21-Nationalspieler Tom Krauß

Vor Kurzem noch im Trikot des 1. FC Nürnberg als Gegner auf dem Rasen, tauscht Tom Krauß nun das rote gegen das königsblaue Outfit. Der deutsche U21-Nationalspieler, in den vergangenen zwei Spielzeiten von RB Leipzig an den Club ausgeliehen, läuft in der kommenden Saison mit der Rückennummer 6 für den FC Schalke 04 auf.

Timo Becker

Timo Becker wechselt zu Holstein Kiel

Ein Eigengewächs verabschiedet sich von Königsblau: Timo Becker schließt sich zur neuen Saison Holstein Kiel an. Der 25-Jährige hat bei den Störchen einen Vertrag über drei Spielzeiten unterschrieben. Über die weiteren Modalitäten des Wechsels haben alle Beteiligten Stillschweigen vereinbart.

Dong-gyeong Lee

FC Schalke 04 verlängert Leihe mit Dong-gyeong Lee

Er wird auch zukünftig das königsblaue Trikot tragen: Dong-gyeong Lee wird erneut vom südkoreanischen Erstligisten Ulsan Hyundai ausgeliehen. Die Leihe ist bis zum Jahresende datiert, die Knappen besitzen darüber hinaus Optionen zur dauerhaften Verpflichtung des 24-Jährigen. Über die weiteren Modalitäten des Transfers vereinbarten alle beteiligten Parteien Stillschweigen.