Auftakt in Längenfeld: „Heimspiel“ für Schöpfi

Die erste Einheit im Trainingslager ist geschafft! Am Freitag (21.8.) trainierte der FC Schalke 04 am frühen Abend mehr als 90 Minuten auf dem sauber hergerichteten Platz des SV Längenfeld, der sich unweit des Mannschaftshotels „Aqua Dome“ befindet. Für Alessandro Schöpf kein unbekanntes Terrain: Der Mittelfeldmann begann einst als Fünfjähriger bei eben diesem Club mit dem Fußballspielen.

Alessandro Schöpf

Die Freunde über die Rückkehr an die alte Wirkungsstätte war dem österreichischen Nationalspieler deutlich anzusehen. Und auch der Verein hat seinen einstigen Schützling nicht vergessen. Direkt am Platz hing ein großes Plakat mit der Aufschrift „Der SV Längenfeld grüßt Alessandro Schöpf“.

„Ich hatte damals eine wunderschöne Zeit bei diesem Verein. Und zudem eine sehr erfolgreiche“, erinnert sich Alessandro Schöpf. „Wir haben mit dem SV Längenfeld einige Male die Tiroler Meisterschaft gewonnen – und das als kleiner Dorfverein. Das war schon eine Riesensache.“

Rund 75 Fans auf der Tribüne

Verfolgt wurde das erste Training in Längenfeld von rund 75 Zuschauern – mit Abstand sowie unter Einhaltung aller hygienischen Vorgaben. Die anwesenden Fans sahen, wie das Team direkt zu Beginn in zwei Trainingsgruppen eingeteilt wurde. Eine Gruppe absolvierte auf dem Rasen ein abwechslungsreiches Koordinationstraining, während die andere Gruppe zeitgleich mit Werner Leuthard, dem Leiter Performance der Knappen, im wenige Meter vom Spielfeldrand entfernten Zelt an der Fitness feilte. Nach einer halben Stunde wurde getauscht. Den Abschluss des ersten Trainingstages bildeten diverse Passübungen und kleinere Spielformen.

Abteilung Fanbelange informiert über Trainingszeiten

Die weiteren Trainingszeiten während des Aufenthalts in Längenfeld erfahren interessierte Anhänger über die Abteilung Fanbelange, die für alle Fragen von Anhängern als Ansprechpartner vor Ort agiert, auf twitter.com/s04fanbelange, facebook.com/s04fanbelange und instagram.com/s04fanbelange.

Dabei ist zu beachten, dass die Trainingszeit für den nächsten Tag in der Regel durch die sportliche Leitung erst am Vorabend bekanntgegeben wird und die Einheiten nicht vorab für die gesamte Aufenthaltsdauer in Österreich festgelegt sind.

Der erste Tag - Behind the scenes

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren