Peter Knäbel über eine neue Achse und die richtige Balance

Wenige Tage nach dem letzten Saisonspiel hat Peter Knäbel, Vorstand Sport und Kommunikation der Königsblauen, im Interview mit Schalke TV über die anstehenden Herausforderungen in der kommenden Spielzeit gesprochen. Es sei wichtig, so der 54-Jährige, auch gedanklich schnell in der Zweiten Liga anzukommen.

Peter Knäbel

Er fühle mit allen Fans und Mitgliedern, denen der Gang in die Zweitklassigkeit nahegeht. „Trotzdem müssen wir den Blick nach vorne richten“, betont der Vorstand. „Es geht darum, aus vielen Nachteilen, die wir erlebt haben, Vorteile für uns zu machen. Dann haben wir auch den richtigen Umgang mit der letzten Saison gefunden.“

Mit diesen Spielern haben wir sehr viel Kompetenz gewonnen, was die Herausforderung Wiederaufstieg betrifft.

Peter Knäbel

Sehr zufrieden ist Knäbel mit den bisher getätigten Transfers von Danny Latza, Simon Terodde, Victor Pálsson und Marcin Kaminski. „In der Task Force Kaderplanung haben wir immer gesagt, dass wir eine Achse haben wollen. Es sind Spieler, die im Zentrum agieren und die Zweite Liga kennen, aber auch schon in höheren Ligen gespielt haben“, erklärt Knäbel. „Mit diesen Spielern haben wir sehr viel Kompetenz gewonnen, was die Herausforderung Wiederaufstieg betrifft.“

Zudem spricht Knäbel im Interview unter anderem über die neuen Verträge für Michael Langer und Florian Flick, den engagierten Beginn von Sportdirektor Rouven Schröder, das Trainingslager in Mittersill sowie die Bedeutung eines guten Starts in die Saison, in der die Mannschaft im weiteren Verlauf noch weiter zulegen soll.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Schalke-Logo

Erreichbarkeit des ServiceCenters und Ticketverkauf

Aus organisatorischen Gründen musste der Ticketverkauf für den AOK Familienblock und für Menschen mit Behinderung verschoben werden – er findet nun am Dienstag (19.10.) für Mitglieder statt. Am Mittwoch (20.10.) beginnt für diese Tickets der freie Vorverkauf. Am Montag (18.10.) bleibt das ServiceCenter komplett geschlossen.

Simon Terodde und Dieter Schatzschneider

Ein digitaler Dank: Von Rekordtorjäger zu Rekordtorjäger

Gegen den FC Ingolstadt 04 hatte Simon Terodde mit seinem 153. Treffer den Zweitliga-Torrekord von Dieter Schatzschneider eingestellt. Ausgerechnet bei Schatzschneiders Verein Hannover 96 kann sich der S04-Torjäger am Freitag (15.10.) die alleinige Bestmarke sichern. Vor dem Duell beider Clubs haben Terodde und Schatzschneider auf digitalem Wege miteinander über das Geheimnis ihrer Torgefahr gesprochen.

Carsten Marquardt

Schalker Kreisel: „Carsten, du hast eine Leistungszerrung ...“

Carsten Marquardt war in den 1980er-Jahren ein Shootingstar auf Schalke – trotz bloß 82 Bundesliga- und Zweitliga-Partien in sechs Jahren. Doch einer seiner zehn Pflichtspieltreffer für den S04 schrieb Geschichte.

HeimatERBEN

„Schalke gleicht aus!“: S04 reist umweltneutral zu Auswärtsspielen

Seit Jahren engagiert sich der FC Schalke 04 für den Schutz der Umwelt und einen nachhaltigen Umgang mit der Natur. Mit seiner VELTINS-Arena wurde der Verein mehrfach für nachhaltige Unternehmensführung zertifiziert. Als Club mit langer Geschichte und großer Verantwortung ist daher die kontinuierliche Weiterentwicklung zu mehr Nachhaltigkeit ein wichtiger Fokus. Deshalb reist der Verein mit Start der Saison 2021/2022 umweltneutral zu seinen Auswärtsspielen an.