Benjamin Stambouli entscheidet sich für Schalke 04

Diese Nachricht macht alle Schalker froh: Benjamin Stambouli hat einen neuen Vertrag bei Königsblau unterschrieben. Sein Kontrakt war am 30. Juni 2020 ausgelaufen. Jetzt erneuerte der Franzose sein Arbeitspapier bis 2023.

Benjamin Stambouli

„Wir sind wirklich froh und glücklich, dass Benji auf Schalke bleibt. Dass er ein ausgezeichneter Fußballer ist, steht außer Frage. Doch sein Stellenwert geht deutlich über seine sportlichen Qualitäten hinaus“, schwärmt Sportvorstand Jochen Schneider, „Benji ist ein absoluter Führungsspieler, der in der Kabine großen Respekt genießt. Er lebt unseren Club und unsere Werte zu 100 Prozent.“

Für Stambouli ist der Verbleib in Gelsenkirchen eine Herzensangelegenheit: „Ich freue mich sehr, dass ich weiter für Schalke spielen werde. Jeder weiß, wie sehr mir der Club und insbesondere unsere Fans am Herzen liegen. Jetzt werden wir alles daransetzen, eine gute Saison zu spielen.“

Ich freue mich sehr, dass ich weiter für Schalke spielen werde. Jeder weiß, wie sehr mir der Club und insbesondere unsere Fans am Herzen liegen.

Benjamin Stambouli

Auch Trainer David Wagner ist vom Erfolg der Gespräche begeistert: „Benji ist ein enorm wichtiger Faktor auf und neben dem Rasen. Er war selbst während seiner langen Verletzungszeit ein Stabilitätsanker für die Mannschaft. Ich freue mich riesig, weiter mit ihm arbeiten zu können. In der letzten Saison konnte er leider nur neun Ligaspiele machen. Umso mehr brennt er darauf, endlich wieder für Schalke auf dem Platz zu stehen.“

2016 wechselte Stambouli von Paris St. Germain ins Ruhrgebiet. Zunächst im defensiven Mittelfeld im Einsatz, rückte er mit der Zeit eine Position zurück und überzeugte als Innenverteidiger in der Dreier- und Viererkette. Insgesamt absolvierte Stambouli bislang 106 Pflichtspiele und bereitete dabei vier Tore vor.

Jetzt beim Kauf des neuen Stambouli-Trikots den Gratis-Flock sichern!

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Ahmed Kutucu

Ahmed Kutucu schließt sich Heracles Almelo an

Der FC Schalke 04 und Heracles Almelo haben sich auf eine Ausleihe von Ahmed Kutucu verständigt. Der Angreifer wechselt für den Rest der laufenden Spielzeit 2020/2021 zum niederländischen Erstligisten. Über die Modalitäten des Wechsels vereinbarten alle Parteien Stillschweigen. Der Vertrag des türkischen Nationalspielers (zwei Länderspiele) auf Schalke besitzt noch bis zum 30. Juni 2022 Gültigkeit.

Klaas-Jan Huntelaar

Klaas-Jan Huntelaar kehrt zu Schalke 04 zurück

Der „Hunter“ geht wieder für Königsblau auf Torejagd: Gut dreieinhalb Jahre nach seinem Wechsel zu Ajax Amsterdam schließt sich Klaas-Jan Huntelaar erneut dem FC Schalke 04 an. Der niederländische Angreifer hat am Dienstag (19.1.) einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Spielzeit unterschrieben und erhält die Rückennummer 21. Über die Transfermodalitäten vereinbarten alle beteiligten Parteien Stillschweigen.

Rabbi Matondo

Rabbi Matondo wechselt zu Stoke City

Ein Offensiv-Spieler verlässt Königsblau: Rabbi Matondo wird für den Rest der Saison 2020/2021 auf Leihbasis für Stoke City auflaufen. Über die Modalitäten des Wechsels vereinbarten die Königsblauen und der englische Zweitligist Stillschweigen. Der Vertrag des walisischen Nationalspielers auf Schalke besitzt noch bis zum 30. Juni 2023 Gültigkeit.

Nick Taitague

Nick Taitague verlässt den FC Schalke 04

Der FC Schalke 04 und Nick Taitague haben den Lizenzspielervertrag des 21-jährigen Mittelfeldmanns vorzeitig aufgelöst. Das Arbeitspapier des US-Amerikaners hatte ursprünglich bis zum 30. Juni 2021 Gültigkeit besessen.